20. November 2019

Erfolgreicher Hausverkauf

© 81388639 Jakub Krechowicz/Shutterstock

Das lieb gewonnene Haus im Grünen erweist sich aufgrund der Gartenarbeit im Alter zunehmend als beschwerlich. Es steht ein berufsbedingter Umzug in eine andere Region an. Die Familie wächst und die Eigentumswohnung erweist sich auf Dauer als zu klein. Das sind nur einige der Gründe, die für einen Verkauf der eigenen vier Wände sprechen. Doch wie geht man am besten vor, um den optimalen Preis zu erzielen? Wie sinnvoll ist das Einschalten eines Maklers? verbraucherblick gibt eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Wer auf der Suche nach einer passenden Immobilie ist, muss in vielen Regionen Deutschlands derzeit teils abenteuerlich hohe Preise akzeptieren. Wie das Wirtschaftsforschungsinstitut RWI ermittelt hat, stiegen die Häuserpreise zwischen 2008 und 2018 um 33 Prozent. Dürfte es da nicht ein Kinderspiel sein, die eigene Immobilie zum Höchstpreis zu verkaufen? Dieser Gedanke mag zunächst naheliegen und in gesuchten Gegenden – je nach Objekt – auch zutreffen. Besser fahren Immobilieneigentümer jedoch, wenn sie sich intensiv mit dem Thema Verkauf auseinandersetzen und diesen sorgfältig vorbereiten.

Schritt 1: passenden Zeitpunkt ermitteln
In der Regel haben es Immobilienbesitzer selbst in der Hand, wann sie verkaufen wollen. Dabei sollten einige Aspekte beachtet werden – etwa die Spekulationssteuer. Bei vermieteten Immobilien ist der steuerfreie Verkauf frühestens zehn Jahre nach dem Erwerb möglich. Der Erlös bleibt zudem steuerfrei, wenn die Immobilie im Jahr des Verkaufs und in den beiden Jahren davor selbst genutzt sprich bewohnt wurde. Bei geerbten Immobilien ist nicht das Datum des Erbfalls, sondern der Zeitpunkt des Erwerbs durch den Erblasser maßgeblich dafür, ab wann die zehnjährige Spekulationsfrist vorbei ist und der Verkauf steuerfrei.

Mehr lesen Sie in verbraucherblick 11/2019.

Bestellung Einzelheft

E-Paper 11/2019: 5 €

Bestellung Abo

E-Paper für Buhl-Vertragskunden: 12 Ausgaben für 12 € pro Jahr

E-Paper für alle anderen: 12 Ausgaben für 50 € pro Jahr

lindenberg
Claudia Lindenberg
Claudia Lindenberg ist seit 1998 als Journalistin mit Schwerpunkt auf Finanzthemen tätig. Die studierte Volkswirtin arbeitet seit 2016 als freie Finanzjournalistin und hat sich auf die Themen Immobilien und Immobilienfinanzierung, Versicherungen sowie Geldanlage und Investmentfonds spezialisiert.