18. Oktober 2020

Ewiger Frühling

© wiesdie/Shutterstock

Wer im Sommer kein überhitztes Mittelmeerziel für seinen Strand- oder Wanderurlaub sucht, ist auf den Kanarischen Inseln gut aufgehoben. Die flächenmäßig drittgrößte Kanarische Insel liegt 200 Kilometer vor der Küste Südmarokkos. Sie ist beliebt bei Touristen, die dem Winter entfliehen wollen oder zuverlässig angenehme Temperaturen in Herbst und Frühjahr suchen. Bis auf Januar und Februar ist auf der Inselgruppe immer Saison. Der Hotelbestand wird renoviert, die Gastfreundschaft ist seit Jahren geübt und dennoch herzlich. Und zwischen schwarzen und weißen Stränden, Gebirge und der Hauptstadt Las Palmas gibt es eine Menge zu entdecken.

Strandurlaub, Familienurlaub, Aktivurlaub – auf Gran Canaria geht bei besten äußeren Rahmenbedingungen eine Menge. Das Hinterland lockt vor allem im Frühjahr Wanderer, wenn die Hügel und Täler am grünsten sind. Im Norden finden sich die wilderen Strände für Wassersportler, während relaxtes Faulenzen vor allem im Süden angesagt ist. Ein Teil der Infrastruktur ist etwas in die Jahre gekommen, Hotelbauten aus den 1960er- und 1970er-Jahren sind weit verbreitet. Doch auch modernisiert wurde eine Menge. Die meisten Touristen kommen aus Nord-Europa, Großbritannien und Deutschland.

Strände

Von den rund 236 Kilometern Küstenlinie sind 60 als Strände ausgewiesen, überwiegend zum Baden, aber auch als Ausgangspunkt für Wassersport-Aktivitäten. Das sandigste Erlebnis bietet dabei der Strand bei Maspalomas im Süden der Insel. Die große Dünenlandschaft liegt zwischen Ortschaft und Meer, zusammen mit dem Strand von Playa del Inglés bis hin nach Meloneras ein heller Sommertraum. Der alte Leuchtturm von Maspalomas ist Orientierungspunkt für die rund sieben Kilometer Strand und Dünenlandschaft. Kite- und Windsurfer treffen hier auf normale Familienurlauber, für die die Verfolgung weggewehter Sonnenschirme fast zum Alltag gehört. An der Strandpromenade findet sich der übliche Mix aus vergleichsweise teuren Restaurants und Souvenierbuden.

mehr lesen Sie in verbraucherblick 10/2020.

Bestellung Einzelheft
E-Paper 10/2020: 5 €
Bestellung Abo
E-Paper für Buhl-Vertragskunden: 12 Ausgaben für 12 € pro Jahr
E-Paper für alle anderen: 12 Ausgaben für 50 € pro Jahr

scheuch
Michael Scheuch
Michael Scheuch ist Wirtschaftsjournalist, hat lange Jahre für die ZDF-Sendung WISO als Redakteur gearbeitet. Autor von ZDF-Dokumentationen und Buchautor. Im C.H.Beck-Verlag erschienen: „Kaufen vom Bauträger - ohne böse Überraschungen“.