13. August 2018

Haus von der Stange

© Double_H/Shutterstock

Seit Januar 2018 gilt das neue Bauvertragsrecht. Es bringt Käufer von Immobilien und Auftraggeber von Umbauarbeiten in eine bessere Position. Der neue Verbraucherbauvertrag regelt dabei die Pflichten der Bauunternehmer, Lieferanten von Fertighäusern und er gilt auch für den Kauf von Immobilien durch einen Bauträger. Bei diesen Neubauten ist der Käufer nicht der Bauherr, und die Rechte und Pflichten bei diesem Geschäft waren bisher weitgehend ungeregelt. Immerhin gibt es jetzt Rahmenvorgaben, an die sich beide Seiten halten müssen. Doch das bedeutet keinesfalls, dass Käufer und die Auftraggeber von Bauleistungen nun sorglos sein dürfen: Eine Reihe von möglichen Fehlern und Fallstricken bleiben erhalten.

Auf der Suche nach einem neuen Eigenheim dominieren diese Angebote den Markt: Ein sogenannter Bauträger vermarktet ein unbebautes Grundstück mit einem geplanten Haus, häufig sogar mehrere nebeneinander. Ganze neue Baugebiete werden so erschlossen. Zwar kommen diese Häuser sozusagen „von der Stange“ geplant daher, dennoch ergibt sich für Käufer die Chance, an Details des Plans wie etwa dem Innengrundriss mitzuwirken. Manchmal ist es eine Zwitter-Rolle zwischen Bauherr und Käufer.

Im rechtlichen Sinne handelt es sich um eine Mischung aus Kaufvertrag und Werksvertrag. Letzterer beschreibt den Auftrag, ein bestimmtes Werk nach Vorgaben zu errichten, während beim Kaufvertrag der Vertragsgegenstand in all seinen Eigenschaften bereits vorliegt. Diese Mischung war bis Ende 2017 mehr schlecht als recht in verschiedenen Gesetzespassagen und vor allem in der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV) geregelt. Seit Anfang 2018 wurden viele Regeln präzisiert – vor allem im Sinne des Käufers. …

Mehr lesen Sie in verbraucherblick 08/2018.

[ Einzelheft 08/2018 kaufen: 5 € ] [ Jahresabo verbraucherblick: 12 Ausgaben für je 4,17 € ]

Buhl-Kunde mit laufendem Vertrag?
[ rabattiertes Jahresabo: 12 Ausgaben für je 1 € ]

Cover der aktuellen Ausgabe von Verbraucherblick

Mehr wissen,
besser entscheiden

verbraucherblick ist ein digitales Magazin für alle, die mehr wissen wollen. Lesen Sie monatlich detaillierte und unabhängige Berichte über für Sie relevante Verbraucherthemen.

Avatar