24. Juni 2019

Irlands wilder Westen

© 193918361 Iuliia Laitinen/Shutterstock

In den vergangenen Jahren hat der Tourismus Irland für sich entdeckt. Dublin gilt als Top-Reiseziel im boomenden Städtetourismus Europas. Auf der anderen Seite sind es die wilde Landschaft, die große Zahl an archäologischen Sehenswürdigkeiten und die unzähligen Burgen aus alten Epochen, die Reisende anziehen. Hinzu kommt die irische Gastfreundschaft – so ist im Sommer inzwischen an vielen Orten fast schon Überfüllung zu konstatieren. Eine gute Alternative für meteorologisch Unerschrockene ist der Herbst, der gerade im Westen des Landes seinen ganz eigenen Charme hat.

Die Westküste Irlands bietet viel Abwechslung und vor allem atemberaubende Landschaft, fantastische Ausblicke, Sandstrände und freundliche Örtchen. Entlang des Wild Atlantic Way lässt sich vieles entdecken und im Herbst vor allem in Ruhe die Elemente genießen. Die Touristenzahlen steigen seit Jahren stetig. Im Jahr 2016 wurden erstmals über 10 Millionen Touristen gezählt, die Zahl hat sich seit 1995 verdoppelt. Das Wetter ist natürlich Hauptgesprächsthema, bei den Iren selbst, aber auch bei den Touristen. Strahlender Sonnenschein, blauer Himmel, Wolken, Nebel, Regen in den Ausprägungen feiner Nieselregen bis offene Himmelsschleusen, dazu Wind, in der Regel zwischen mäßig und stürmisch.

All das bieten alle Jahreszeiten in Irland, manchmal sogar im Laufe eines einzelnen Tages. Es sind die atlantischen Tiefdruckgebiete, die immer wieder für Regen sorgen. Meist legen sie ein hohes Tempo vor, sodass schnelle Wetterwechsel angesagt sind. Im Herbst liegen die Durchschnittstemperaturen zwischen 15 und 18 Grad Celsius im September und 12 und 15 Grad Celsius im Oktober. Die Zahl der Sonnenstunden nimmt ab, doch an wolkenlosen Tagen kann das Thermometer auch über 20 Grad klettern. Konsequenz: Wer nach Irland fährt, hat im Zwiebelprinzip von der wasserdichten Oberbekleidung bis zum leichten Shirt einfach alles dabei.

Mehr lesen Sie in verbraucherblick 06/2019.

Bestellung Einzelheft

E-Paper 06/2019: 5 €

Bestellung Abo

E-Paper für Buhl-Vertragskunden: 12 Ausgaben für 12 € pro Jahr

E-Paper für alle anderen: 12 Ausgaben für 50 € pro Jahr

scheuch
Michael Scheuch
Michael Scheuch ist Wirtschaftsjournalist, hat lange Jahre für die ZDF-Sendung WISO als Redakteur gearbeitet. Autor von ZDF-Dokumentationen und Buchautor. Im C.H.Beck-Verlag erschienen: „Kaufen vom Bauträger - ohne böse Überraschungen“.