13. Dezember 2018

Kommunikation im Alltag – Teil 1: Zuhören und Formulieren

©optimarc/Shutterstock

Die hochentwickelte Fähigkeit zur Kommunikation ist eine der herausragenden Eigenschaften der menschlichen Existenz. Keine andere Art auf der Erde hat eine so ausgefeilte Lautsprache entwickelt. Aber nicht nur die Sprache, sondern auch die sogenannte nonverbale Kommunikation gehört zum menschlichen Ausdruck. Bewusst oder unbewusst – ein gesunder Mensch kommuniziert ständig. Und wer genau weiß, was und wie er grade vermittelt, kann Missverständnissen im Alltag vorbeugen. Einige Kommunikationstechniken können den Kontakt zu anderen Menschen erleichtern.

Im Bereich der Kommunikation werden die beteiligten Personen Sender und Empfänger genannt. Diese befinden sich im ständigen Austausch durch Aktion und Reaktion. Die Positionen der Personen wechseln im Verlauf eines Gesprächs ständig ab. Über Kommunikation teilen Menschen sich mit. Dies funktioniert in der Regel sprachlich. Der Gesprächspartner hört das gesprochene Wort und verknüpft dieses mit Gestik, Mimik und Haltung des Menschen. Dieser Teil ist die nonverbale Kommunikation. Die Körperhaltung gibt dabei Auskunft über den Gemütszustand eines Menschen.

Menschen, die traurig sind, laufen zum Beispiel oft mit gesenktem Kopf und zeigen wenig Körperspannung. Andere Menschen nehmen diese Haltung unterbewusst wahr. Darüber hinaus wirkt sich diese Körperhaltung auch auf den eigenen Geist aus. Körper und Geist kommunizieren ständig miteinander. Umgekehrt ist es möglich, sich selbst in einem Moment mit schlechter Laune aus diesem Gemütszustand herauszuholen – einfach mit einem Lächeln. Die Körpersprache ist mindestens so wichtig wie die gesprochene Sprache. Stimmen beide nicht überein, kann dies zu Unsicherheit beim Gegenüber führen. Ein gutes Beispiel für eine widersprüchliche Kommunikation ist eine Person, die offensichtlich bekümmert ist, auf die Frage nach ihrem Befinden aber „Alles in Ordnung.“ antwortet. …

Mehr lesen Sie in verbraucherblick 12/2018.

Bestellung Einzelheft
E-Paper 12/2018 kaufen: 5 €

Print 12/2018 kaufen: 9 €

Bestellung Abo
E-Paper: 12 Ausgaben für je 4,17 €

Print+E-Paper: 12 Ausgaben für je 5,88 €

Buhl-Kunde mit laufendem Vertrag?
[rabattiert]: 12 Ausgaben für je 1 €

Cover der aktuellen Ausgabe von Verbraucherblick

Mehr wissen,
besser entscheiden

verbraucherblick ist ein digitales Magazin für alle, die mehr wissen wollen. Lesen Sie monatlich detaillierte und unabhängige Berichte über für Sie relevante Verbraucherthemen.

 

henkhaus
Anouk Henkhaus
Anouk Henkhaus ist Sozialarbeiterin, an sozialen Themen und daran interessiert, was Menschen bewegt. Sie reist gern durch verschiedene Länder der Welt. Ihre Erlebnisse und Tipps lesen Sie in der Rubrik unterwegs.