Lexikon

Auslandsanleihen

Auslandsanleihen sind festverzinsliche Wertpapiere deutscher Emittenten, die an den internatio-nalen Kapitalmärkten in ausländischen Währungen ausgegeben werden. Ziel der öffentlichen Schuldner ist es, die günstigsten (für sie also höchsten) Zinssätze an den internationalen Kapi-talmärkten auszunutzen. Die wichtigsten Währungen aus der Sicht deutscher Schuldner sind da-bei US-Dollar, Yen, Pfund und Schweizer Franken.