Lexikon

Beispiel: Berechnung des Barwerts einer Anleihe mit einer Laufzeit von 3 Jahren

Ein Anleger möchte den Barwert einer Anleihe, die er zum Nominalwert von 10.000 Euro erwirbt und während der gesamten dreijährigen Laufzeit hält, berechnen. Die Anleihe hat eine Nominalverzinsung von 7 % und einen Rückzahlungskurs von ebenfalls 100 %. Als Abzinsungsfaktor wählt der Anleger 5 %, da ihm dieser Zins von seiner Bank für ein Festgeld mit gleicher Laufzeit angeboten wurde.

Zahlungsreihe:

Jahr 1: Einzahlung: + 700
Jahr 2: Einzahlung: + 700
Jahr 3: Einzahlung: + 700
Jahr 3: Einzahlung + 10.000
Barwert: (700 : 1,05) + (700 : 1,05²) + (700 : 1,05³) + (10.000 : 1,05³)
= 666,67 + 634,92 + 604,69 + 8638,37
= 10.544,65

Der Anleger wäre also bereit bis zu 10.544,65 Euro für eine Anleihe mit einem Nominalwert von 10.000 Euro, einer Restlaufzeit von 3 Jahren und einer Nominalverzinsung von 7 % zu bezahlen. Liegt der Preis der Anleihe unter diesem Betrag ist die Anleihe vorteilhafter als das Festgeld, während bei einem Kurs über diesem Wert das Festgeld lukrativer wäre.