Lexikon

Die steuerliche Förderung

Über die Zulagen hinaus gibt es noch einen weiteren Vorteil: Die Beiträge zur privaten Zusatzvorsorge können im Rahmen des Sonderausgabenabzugs nach § 10a Abs. 1 Einkommenssteuergesetz (EStG.) von der Steuer abgesetzt werden. Das kann eine deutliche Steuerrückerstattung bedeuten. Aber es hat auch einen Nachteil: Die Rente im Alter ist komplett zu versteuern (und nicht wie früher nur mit dem sogenannten „Ertragsanteil“, einem vom Rentenbeginn abhängigen Prozentsatz). Es handelt sich dabei um eine sogenannte „nachgelagerte Besteuerung“. Damit auch alles ganz genau nachvollzogen werden kann, müssen die Anbieter der Produkte, also Versicherungen, Banken und Investmentgesellschaften, ganz genau jede Zahlung dokumentieren und dem Finanzamt zur Verfügung stellen.