Lexikon

HD

Das Kürzel HD steht für den englischen Begriff „High Definition“ und gilt heute als Sammelbegriff für hoch auflösende oder besonders detailreiche Darstellung vor allem von Bewegtbildern. Häufig verwendet wird der Begriff HDTV im Fernsehbereich als Abkürzung für High Definition Television.

Im Gegensatz zum normal auflösenden Fernsehen (SDTV, Standard Definition Television) bietet HDTV eine wesentlich höhere Auflösung. Sowohl die Zahl der Bildpunkte (englisch: Pixel) wurde erheblich erhöht als auch die Zahl der Bildzeilen: Statt 576 enthält ein HDTV-Signal 720 oder 1080 Zeilen und bis zu zwei Millionen Bildpunkte (bei einer Auflösung von 1920 Bildpunkten und 1080 Zeilen). HD hält auch bei den Spielkonsolen wie Playstation 3 und Xbox 360 sowie bei Computerspielen Einzug. Bei einem entsprechend ausgestatteten Bildschirm, ist die Bildqualität extrem detailreich und realitätsnah.

HD im Fernsehen

Langsam hält das sogenannte HD-Signal für besonders gute und gestochen scharfe Bildqualität Einzug ins deutsche Fernsehen. Weil aber HDTV nur digital übertragen wird, bringt das einige Veränderungen für die Fernsehzuschauer mit sich. Fernseher müssen die entsprechende Auflösung unterstützen, da das bisherige deutsche PAL-Signal 720 mal 576 Bildpunkte und HDTV bis zu fünfmal mehr Pixel darstellt. Geeignete Fernseher tragen häufig ein Logo mit der Bezeichnung „HD ready“ oder – besser – „Full HD“.

Technische Voraussetzungen

Das Logo „HD ready“ auf dem Fernseher gibt die Gewissheit, dass das Gerät mindestens 720 Zeilen zeigt sowie über die nötigen Ein- und Ausgänge verfügt. Empfehlenswert ist, dass das Gerät nicht nur über die bisher weit verbreiteten „Scart“-Eingänge verfügt, sondern auch mehrere HDMI-Schnittstellen hat. HDMI (engl. High Definition Multimedia Interface, hoch auflösende Multimedia-Schnittstelle) gilt als Standard für die digitale Datenübertragung in den Fernseher. Dagegen überträgt das „Scart“-Kabel die Daten analog und damit in niedriger Qualität. Nachteil von HDMI: Der von der Filmindustrie geforderte digitale Kopierschutz ist bei HDMI integriert, das heißt der Nutzer kann keine DVDs von den aufgenommenen Inhalten brennen. Die Inhalte können nur von dem Gerät aufgenommen werden.