Lexikon

Lotsendienst Erfindungen und Umwelt

Der „Lotsendienst Erfindungen und Umwelt“ (L.E.U.) geht auf die Initiative einer Gruppe von Unternehmen zurück, die dazu beitragen wollen, von Experten geprüfte technische Neuerungen und Ideen, die dem Schutz der Umwelt dienen, interessierten Firmen schneller zugänglich zu machen.

Für den Umweltschutz engagierte kleine Unternehmen oder technisch begabte Einzelpersonen (dazu zählen vielfach auch schon Schüler und Studenten) entwickeln oft interessante Lösungen für Umweltprobleme, haben aber meist keine Möglichkeit, für ihre Idee zu werben und Unternehmen oder Organisationen, die ihre Erfindung anwenden könnten, ausfindig zu machen.

Der „Lotsendienst für Erfindungen und Umwelt“ hat sich deshalb zur Aufgabe gestellt, zwischen Erfindern und potentiellen Anwendern zu vermitteln. Gegründet wurde L.E.U. vom Geschäftsführer des Marktforschungsunternehmens BFM. Diese Initiative wird von namhaften Unternehmen gefördert, die auch als Ansprechpartner zur Verfügung stehen und dafür sorgen, dass der Erfinder mit interessierten Unternehmen in Kontakt kommt. Umgekehrt können sich Firmen an den Lotsendienst wenden oder sich dem Förderkreis anschließen, wenn sie nach speziellen Lösungen und Erfindungen im Bereich Umweltschutz suchen.

Erfinder, die diesen Service in Anspruch nehmen wollen, können sich unter dem Stichwort L.E.U. an eines der Sponsor-Unternehmen wenden. Diese leiten die Unterlagen an die L.E.U.-Zentrale weiter, die die Erfindung von Experten prüfen lässt und in ihrer Datenbank nach möglichen Interessenten sucht. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Erfindung bereits patentiert oder zumindest zum Patent- oder Gebrauchsmusterschutz angemeldet ist. Damit soll verhindert werden, dass L.E.U. einer Flut unausgereifter Vorschläge ausgesetzt wird und Ideen an Interessenten weitergibt, die gut klingen aber nicht praktikabel sind. Ebenso wichtig ist, dass Interessenten nicht auf angebliche Neuerungen hereinfallen, die von anderer Stelle bereits als Patent angemeldet wurden. Der TÜV Bayern mit seinen technischen Experten sowie die Fraunhofer Management Gesellschaft unterstützen den Lotsendienst bei der Beurteilung der Erfindungen auf ihre Einsatzfähigkeit.