Lexikon

Tabaksteuer

Die Tabaksteuer wird über zweigeteilte Steuersätze erhoben. Sie ist eine der ertragreichsten Verbrauchssteuern in Deutschland. Die Tabaksteuer wird von allen EU-Staaten erhoben und gilt als eine der wenigen Beispiele harmonisierter Steuern.

Ein Gutteil des Preises einer Zigarette geht an den Staat, dank der Tabaksteuer und der Mehrwertsteuer.

System der Tabaksteuer

Zigaretten, Zigarillos, Zigarren und loser Tabak oder gleichgestellte Erzeugnisse aus Tabakersatz unterliegen in Deutschland der Tabaksteuer. Die Tabaksteuer wird aus zwei Elementen berechnet. Der eine Teil wird pro Stück oder nach Gewicht des Tabakprodukts erhoben, der andere Teil wird nach dem Stückpreis ermittelt. Man spricht von einem mengenabhängigen Teil der Tabaksteuer und einem preisabhängigen Teil. Für Zigaretten und Feinschnitttabak gilt außerdem, dass der Mengenanteil eine bestimmte Grenze nicht unterschreiten darf, so dass hier eine Mindeststeuer auf die Menge erhoben wird. Aus diesen Steuersätzen lässt sich nur schwer die konkrete Steuerbelastung einer einzelnen Zigarette oder Zigarre berechnen, auch weil die Produkte zu sehr unterschiedlichen Preisen verkauft werden.

Einnahmen des Staates

Von allen mit Tabaksteuer belasteten Gütern bringen mit großem Abstand die Zigaretten die meiste Steuer ein. Vor allem, weil die Zigarette das meist genutzte Tabakprodukt ist.

Die Tabaksteuer wird nicht direkt abgeführt, sondern über die Steuerzeichen bezahlt. Die Hersteller kleben die Steuerzeichen auf die Packungen, deren Steuerwert sie anschließend an die Bundeszollverwaltung zahlen. Wegen der Besteuerung über Steuerzeichen ist der Preis des jeweiligen Tabakprodukts festgelegt auf den Betrag, der auf dem Steuerzeichen steht und darf weder unter- noch überschritten werden. Außerdem müssen vollständige Packungen verkauft werden, es darf kein Rabatt gegeben werden und es dürfen keine andere Waren beigepackt werden genauso wenig wie Tabakwaren anderen Waren beigelegt werden dürfen.

Geschichte

Wie bei Verbrauchssteuern verbreitet, blickt auch die Tabaksteuer auf eine lange und wechselvolle Geschichte zurück. Nachdem der Tabak aus Amerika nach Europa gekommen war, diente die Tabaksteuer einzelner deutscher Länder nach dem Dreißigjährigen Krieg anfangs noch der Eindämmung des Rauchens. Doch nur wenige Jahrzehnte später erkannte man die Tabaksteuer als Einnahmequelle des Staates, die im 19. Jahrhundert von den Ländern auf das Reich überging.