Lexikon

Vorsorgeuntersuchung

Falls die Arbeitnehmerin außerhalb der Arbeitszeit keine Möglichkeit hat, die Vorsorgetermine zur Durchführung der Untersuchungen im Rahmen der Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung bei Schwangerschaft und Mutterschaft wahrzunehmen, darf sie auch während der Arbeitszeit ihren Arzt aufsuchen. Entsprechendes gilt auch für Frauen, die privat versichert sind. Die Arbeitnehmerin darf durch die Wahrnehmung der Vorsorgetermine keinen Verdienstausfall erleiden.