15. Oktober 2018

Luxus für wenig Geld

©Karl Ahnee/Shutterstock

Weiße Strände, Lagunen, Regenwälder und Wasserfälle – Mauritius ist ein beliebtes Ziel für Reisende, die es sich mal so richtig gut gehen lassen wollen. Auf der Insel im Indischen Ozean reiht sich Luxushotel an Luxushotel. Bei Strandlage, Pool und Buffet werden dem Urlauber alle Wünsche erfüllt. Allerdings muss er dafür tief ins Portemonnaie greifen. Wer etwas Einsatz und Kreativität zeigt, kann auch für deutlich weniger Geld einen erholsamen Urlaub verbringen – und sich dank einiger Tricks fast wie im Luxusressort fühlen.

Luxushotels auf Mauritius bieten alles, was das Herz begehrt: riesige Pools, organisierte Ausflüge und internationales Essen. Wer sich um nichts kümmern möchte, kann den All-inclusive-Tarif buchen. Der erholungsbedürftige Urlauber braucht die Hotelanlage gar nicht mehr zu verlassen, denn die teuren Ressorts liegen direkt am Strand. Allerdings hat dieser Luxus seinen Preis: Der 11-stündige Flug zur Insel östlich von Madagaskar kostet inklusive Rückweg zwischen 600 und 800 Euro. Condor bietet als einzige Fluggesellschaft Direktflüge von Frankfurt an. Das Doppelzimmer in einem 4-Sterne-Ressort kostet mindestens 150 bis 200 Euro pro Nacht. Wer Halbpension wählt oder sich für das All-inclusive-Angebot entscheidet, zahlt im Durchschnitt 300 bis 400 Euro – pro Nacht. Eine einwöchige Pauschalreise kostet damit mindestens 1500 Euro pro Person. …

Mehr lesen Sie in verbraucherblick 10/2018.

[ Einzelheft 10/2018 kaufen: 5 € ] [ Jahresabo verbraucherblick: 12 Ausgaben für je 4,17 € ]

Buhl-Kunde mit laufendem Vertrag?
[ rabattiertes Jahresabo: 12 Ausgaben für je 1 € ]

Cover der aktuellen Ausgabe von Verbraucherblick

Mehr wissen,
besser entscheiden

verbraucherblick ist ein digitales Magazin für alle, die mehr wissen wollen. Lesen Sie monatlich detaillierte und unabhängige Berichte über für Sie relevante Verbraucherthemen.

Avatar