16. März 2018

Verkehr mit Konzept – verbraucherblick 03/18 ist da!

Von A nach B

„Umgehungsstraßen sind sinnreiche Gebilde, die es einigen Leuten erlauben, sehr schnell von Punkt A nach Punkt B zu sausen, während andere Leute sehr schnell von Punkt B nach Punkt A sausen. Leute, die am Punkt C wohnen, der genau in der Mitte dazwischen liegt, fragen sich oft verzweifelt, was an Punkt A so phantastisch ist, dass so viele Leute von Punkt B so versessen darauf sind, unbedingt dahin zu wollen, und was an Punkt B so phantastisch ist, dass so viele Leute von Punkt A so versessen darauf sind, unbedingt dahin zu wollen. Oft wünschen sie sich, die Leute würden sich einfach mal endgültig entscheiden, wo sie denn verdammt nochmal sein möchten.” Dieses Zitat aus Douglas Adams‘ bekanntem Werk „Per Anhalter durch die Galaxis” beschreibt wohl perfekt die Situation des Pendelns.

Der Schwerpunkt in dieser Ausgabe dreht sich rund um Mobilität. Egal ob über Umgehungsstraßen, Autobahnen oder durch die Stadt – es gibt auch Alternativen wie Bus und Bahn, sodass das Auto in der Garage bleiben kann und man befreit vom Stress auf den Straßen von A nach B gelangt. Vor allem Pendler, deren Arbeitsplatz nur rund 20 Kilometer entfernt liegt, können auch ans Fahrrad oder E-Bike denken – grade bei schönem Wetter. Und die Zukunft der Mobilität könnte sowieso ganz anders aussehen. Experten  rechnen damit, dass sich das Bild auf den Straßen in den kommenden Jahrzehnten wandelt und das eigene Auto immer weniger gebraucht wird. Liegen A und B etwas weiter auseinander, wird das eigene Auto schnell unrentabel, vor allem, wenn man alleine fährt und Zeit- und Ökobilanz betrachtet. Wer vom einen Ende der Nation ans andere will, der hat viele Möglichkeiten, von A über C nach B zu kommen.

Wenn man etwas nascht, dann wandert die Leckerei ebenfalls von A nach B – vom Mund in den Bauch. Ob man bei Nussschokolade und Schokoküssen doch lieber zur Marke greifen sollte oder ob es auch die günstigen Alternativen tun, zeigen die schokosüßen Teuer-oder-billig-Checks.

Wohl selten von A nach B, dafür aber schwungvoll durch die Lüfte oder geschickt durch einen Parcours – so steuern einige ihre kleinen Fluggeräte, sogenannte Multicopter oder Drohnen. Dieses neue Hobby begeistert immer mehr Freitzeitpiloten. Es gibt viele Modelle in unterschiedlichen Preisklassen. Wir geben ein paar Tipps für den Drohnenkauf. Hobbypiloten sollten auf jeden Fall bedenken, dass sich die Richtlinien für die Fliegerei mit den kleinen Geräten geändert haben. Diese sind seit vergangenem Jahr strenger, da es immer mehr Drohnen am Himmel gibt.

Also egal, ob von A über C nach B oder sonstwohin: Wir wünschen Ihnen stets gute Fahrt, guten Appetit und guten Flug.

Ihre Cornelia Dick-Pfaff

Redaktion verbraucherblick

Cover - verbraucherblick 03/2018

Alle Themen der Ausgabe 03/18 im Überblick:

Schwerpunkt: Mobilität

  • Mobilität der Zukunft – Die Mehrheit der Arbeitnehmer in Deutschland fährt mit dem Auto zur Arbeit, für ein Drittel der Pendler sind 10 bis 30 Kilometer pro Strecke Alltag. Gut die Hälfte braucht jeden Tag 10 bis 30 Minuten Fahrzeit zur Arbeitsstelle. Diese Zahlen hat Destatis im Sommer 2017 veröffentlicht. Deutschland ist mobil, und das führt häufig zu überfüllten Zügen und Straßen. Man steht im Stau oder in der Bahn eng an eng. Was wird sich bei der Mobilität in Zukunft ändern?
  • „Mobilität wird in Zukunft komfortabler“ – Verkehrsanschluss auf Abruf
  • Pendler im Verkehrsinfarkt – Alternativen zum Privatauto
  • Günstig durchs Land – Reisetickets clever kaufen

besser leben

  • Nussschokolade: teuer oder billig? – Edelmarke fällt durch
  • Ein Traum aus Schaum – Schokoküsse: teuer oder billig?
  • Kampf den Keimen – Sind Desinfektionsmittel daheim nötig?

erfolgreich im Alltag

  • Zeigt her meine Daten! – So nutzen Sie das neue Datenschutzrecht

ihr gutes recht

  • Drum regle, wer sich bindet – Ehevertrag schafft Klarheit
  • Bleibt in der Familie – Verträge zwischen Angehörigen

Technik im griff

  • Startklar zum Abflug – Strengere Regeln für Drohnenpiloten
  • Zum in die Luft gehen – Praxistipps für den Drohnenkauf

unterwegs

  • Tourismus statt Terrorismus – Unterwegs in Nordirland

kolumne

  • Elementarschäden richtig versichern – Elementarschadenversicherung

Mehr lesen Sie in verbraucherblick 03/2018.

[ Einzelheft 03/2018 kaufen: 5 € ] [ Jahresabo verbraucherblick: 12 Ausgaben für je 4,17 € ]

Buhl-Kunde mit laufendem Vertrag?
[ rabattiertes Jahresabo: 12 Ausgaben für je 1 € ]

Cover der aktuellen Ausgabe von Verbraucherblick

Mehr wissen,
besser entscheiden

verbraucherblick ist ein digitales Magazin für alle, die mehr wissen wollen. Lesen Sie monatlich detaillierte und unabhängige Berichte über für Sie relevante Verbraucherthemen.

Avatar