25. Januar 2017

So kommen Kunden zu ihrem Recht

© Trueffelpix/Shutterstock.com
Ärger über zu hohe Stromrechnungen, die schlampig durchgeführte Reparatur einer Autowerkstatt oder eine nicht gezahlte Entschädigung nach einem Flugausfall – all das können Gründe sein, um vor Gericht sein Recht zu erstreiten. Doch die Verfahren sind meist langwierig, kosten Zeit, Nerven und Geld. Alternativ lohnt der Weg zum Schlichter. Dieser vermittelt bei Konflikten zwischen Kunden und Unternehmen. Für Verbraucher ist das Verfahren kostenlos.

Mithilfe einer Schlichtungsstelle können Parteien sich außergerichtlich einigen. Schlichter, auch Ombuds- oder Schiedsleute genannt, sind in der Regel Juristen, die einen Konflikt unabhängig und unparteiisch beurteilen und eine sachkundige, neutrale und interessengerechte Lösung ermöglichen. Erfahren Sie mehr dazu in verbraucherblick 01/2017.

Cover der aktuellen Ausgabe von Verbraucherblick

Mehr wissen,
besser entscheiden

verbraucherblick ist ein digitales Magazin für alle, die mehr wissen wollen. Lesen Sie monatlich detaillierte und unabhängige Berichte über für Sie relevante Verbraucherthemen.

verb