13. September 2017

Studieren im Ausland

© Rawpixel.com/Shutterstock.com

Im Ausland studieren – das war noch nie so einfach wie heute. Es gibt viele Partnerprogramme zwischen deutschen und internationalen Hochschulen. Der Staat und private Träger bieten Stipendien und Darlehen an. Dennoch muss viel in Eigenregie organisiert werden, weshalb ein Auslandsaufenthalt rund anderthalb Jahre im Voraus geplant werden sollte.

Freunde finden aus aller Welt, Sprachen lernen, neue Unterrichtsmethoden kennenlernen – ein Studium im Ausland erweitert den Horizont. Partnerprogramme, Stipendien und staatlich geförderte Darlehen erleichtern Organisation und Finanzierung. Trotzdem ist ein Auslandsaufenthalt mit viel Arbeit und Eigeninitiative verbunden. Das sollte jedoch als Chance gesehen werden: Es gibt unzählige Optionen, während des Studiums Auslandserfahrung zu sammeln. Sie reichen von den nur wenige Wochen dauernden Summer Schools bis hin zu einem Vollstudium an einer ausländischen Universität. Die gängigste Form ist das Teilstudium im Ausland.

Was Sie beachten müssen, welche Leistungen anerkannt werden und alles was Sie zur Finanzierung eines Auslands Studiums wissen sollten, erfahren Sie in verbraucherblick 09/2017.

Cover der aktuellen Ausgabe von Verbraucherblick

Mehr wissen,
besser entscheiden

verbraucherblick ist ein digitales Magazin für alle, die mehr wissen wollen. Lesen Sie monatlich detaillierte und unabhängige Berichte über für Sie relevante Verbraucherthemen.

Avatar