16. Februar 2016

verbraucherblick 02/16 ist da!

Sind Sie gut versichert? Mal Hand aufs Herz: Wie oft  überprüfen Sie Ihre Versicherungen? Wissen Sie überhaupt aus dem Stegreif, welche Policen Sie abgeschlossen haben? Keine Angst, die allermeisten wissen nicht genau über ihren Versicherungsstatus Bescheid. Irgendwann schließt man mal eine Versicherung ab und die läuft  dann. Aber deckt die Hausratversicherung aus Studententagen überhaupt noch das Inventar der schicken Doppelhaushälfte ab? Und wer war nochmal der Begünstigte in der Lebensversicherung – Vater, Mutter, Bruder? Dabei hat man doch jetzt eine eigene Familie mit Partner und Kindern.

Rund 2200 Euro geben hierzulande Verbraucher jedes Jahr für Versicherungen aus, das rechnet die Stiftung Warentest vor. Eine stolze Summe. Da kann es sich lohnen, zu schauen, ob alle Verträge wirklich notwendig sind, kein doppelter Schutz vorliegt und auf der anderen Seite ein Risiko vielleicht gar nicht abgesichert ist. Auch durch einen Tarifvergleich lässt sich einiges sparen. Einige Versicherungen sind ein Muss, wie die Privathaftpflicht beispielsweise. Dann gibt es eine Reihe von Risiken im Leben, deren Absicherung sehr wichtig ist und am Ende stehen ausgefallene Versicherungen, die für Menschen mit besonderen Hobbies interessant sein können. Entscheidend ist, dass Sie den Schutz von sehr wichtig nach weniger wichtig abschließen. In unserem Artikel Von Pflicht bis Kür – Welche Versicherungen brauchen Sie wirklich? lesen Sie, wie Sie sich am besten absichern.

Eine Versicherungsart nimmt verbraucherblick in dieser Ausgabe noch genauer unter die Lupe: die Lebensversicherung. Welches Modell können Sie brauchen – eine Risiko- oder eine Kapitallebensversicherung? Vielleicht brauchen Sie diesen Schutz auch gar nicht. Lesen Sie dazu: Für Familie gut vorsorgen – Wie Sie Kapital oder Leben richtig absichern. Schwierig wird es allerdings dann, wenn man vorzeitig aussteigen möchte aus seiner Lebensversicherung. Aber auch hier gibt es Möglichkeiten, wie unser Artikel Kündigen lohnt nur im Notfall – Raus aus der Lebensversicherung zeigt.

Wir hoffen, durch unsere Tipps kommen Sie künftig sicherer und günstiger durchs Leben.

 

Ihre Redaktion

 

 

verbraucherblick 02/16 Cover

Alle Themen der Ausgabe 02/16 im Überblick:

Versicherung & Vorsorge

  • Für Familie gut vorsorgen. Wie Sie Kapital oder Leben richtig absichern
  • Von Pflicht bis Kür. Welche Versicherungspolicen brauchen Sie wirklich?
  • Kündigen lohnt nur im Notfall – Raus aus der Lebensversicherung
  • Gut beraten = gut versichert. So finden Sie den richtigen Versicherungsberater

Arbeit & Beruf

  • Lebenslanges Lernen. Haben Arbeitnehmer ein Recht auf Weiterbildung?
  • Wohlfühlen am Schreibtisch. Das steht Ihnen im Büro zu

Auto & Reisen

  • Gepäck sicher im Auto verstauen. Schon kleine Sachen können gefährlich werden
  • Wohnen auf Rädern. Mit dem Wohnmobil in den Urlaub

Bauen & Wohnen

  • Ein Licht für alle Fälle. So leuchtet’s schön daheim
  • Mut zur Farbe. Neuer Anstrich für mehr Stimmung

Computer & Technik

  • Surfturbo für unterwegs. Was LTE bietet und kostet
  • Netzwerke im Wandel. Wohin steuern WhatsApp und Facebook?

Familie & Soziales

  • Freiwilliger Einsatz lohnt sich doppelt. Diese Leistungen gibt’s im Ehrenamt
  • Angestellte aus dem Ausland. So beschäftigen Sie Haushaltshilfen legal
  • Unterstützung für Kranke. Mit einer Haushaltshilfe den Alltag meistern

Geld & Steuern

  • Tot und abgezockt. Leichenschau ist oft überteuert
  • Schwarmfinanzierung für Immobilien. Geldanlegen mit Crowdinvesting

Gesundheit & Ernährung

  • Teuer oder billig? Fischstäbchen im Test
  • Teuer oder billig. Muss gute Butter viel kosten?
  • Teure Zusatzbeiträge. Wann lohnt sich der Krankenkassenwechsel?

Recht & Verbraucher

  • Mediation statt Prozess. Konflikte gemeinsam lösen
  • Versteckter Posten auf der Stromrechnung. Wieso Netzentgelte den Strom verteuern
  • Getäuscht und verirrt. Welche Werbetricks verboten sind
Avatar