13. August 2018

Von privat zu privat

© oatawa/Shutterstock

Eine Immobilie als Kapitalanlage gilt als attraktives Investment, das regelmäßige Einnahmen liefert. Ob diese kontinuierlich fließen oder nicht, hängt zum einen von der Qualität der Immobilie ab. Zum anderen spielt auch der Mietvertrag eine wichtige Rolle. Vermieter sollten sich daher mit den wichtigsten Aspekten des Mietrechts vertraut machen und ihren Mieter sorgfältig auswählen. Davon hängt letztlich ab, ob die vermietete Immobilie für regelmäßige Einnahmen oder regelmäßigen Ärger sorgt.

Eine vermietete Immobilie ist eine tolle Sache. Sie sorgt nicht nur für laufende Einnahmen. Sie kann darüber hinaus später einmal mit Gewinn verkauft werden, wenn sie zwischenzeitlich im Wert gestiegen ist – und das ganze steuerfrei, sofern der Verkauf frühestens nach zehn Jahren erfolgt. Kein Wunder also, dass rund 3,9 Millionen Privatvermieter beziehungsweise neun Prozent der privaten Haushalte in Deutschland sich für ein solches Investment entschieden haben und bundesweit rund 15 Millionen vermietete Wohnungen ihr Eigen nennen. Diese Zahlen liefert eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW).

Die Kehrseite der Medaille sollte allerdings auch beachtet werden: So kann es beispielsweise bei Mietausfällen schlimmstenfalls dazu kommen, dass Vermieter in finanzielle Schwierigkeiten geraten, weil sie die Kreditraten für den Immobilienkredit nur mit den Mieteinnahmen stemmen können. Generell besteht ein Risiko, sich vor Gericht wiederzufinden: Laut einer Statistik des Deutschen Mieterbundes (DMB) stritten sich Mieter und Vermieter im Jahr 2015 rund 261.000 Mal vor Amts- und Landgerichten in Deutschland. Insgesamt geht rund jeder achte Zivilprozess auf Mietrechtsstreitigkeiten zurück. Und auch das Schreckgespenst „Mietnomade“ geistert immer wieder durch die Medien. Wer vermieten will, sollte daher genau überlegen, worauf er sich einlässt. Ein Überblick über die wichtigsten Aspekte rund um die Vermietung ist daher unerlässlich, um Streit und Ärger möglichst zu vermeiden. …

Mehr lesen Sie in verbraucherblick 08/2018.

[ Einzelheft 08/2018 kaufen: 5 € ] [ Jahresabo verbraucherblick: 12 Ausgaben für je 4,17 € ]

Buhl-Kunde mit laufendem Vertrag?
[ rabattiertes Jahresabo: 12 Ausgaben für je 1 € ]

Cover der aktuellen Ausgabe von Verbraucherblick

Mehr wissen,
besser entscheiden

verbraucherblick ist ein digitales Magazin für alle, die mehr wissen wollen. Lesen Sie monatlich detaillierte und unabhängige Berichte über für Sie relevante Verbraucherthemen.

Avatar