20. April 2016

Was Auskunfteien dürfen

© A. and I. Kruk/Shutterstock.com
Die Schufa und vergleichbare Dienstleister sind mächtige Unternehmen. Ihre Auskünfte entscheiden mit darüber, welche Konditionen ein Kreditnehmer bekommt oder ob beim Onlinehändler der bei den Deutschen so beliebte Kauf per Rechnung möglich ist. Doch Studien von Forschern und Tests von Verbraucherschutzen haben immer wieder ergeben, dass gar nicht wenige der von Auskunfteien gespeicherten Daten Fehler beinhalten.

Verbraucher können selbst Auskunft darüber verlangen, welche Informationen über sie vorhanden sind – und gegebenenfalls Daten berichtigen lassen, erklärt Verbraucherschützerin Beate Wagner. Allerdings bleibt sie skeptisch, weil das Geschäft der Auskunfteien aus ihrer Sicht zu undurchsichtig ist. Erfahren Sie mehr dazu in verbraucherblick 04/2016.

Cover der aktuellen Ausgabe von Verbraucherblick

Mehr wissen,
besser entscheiden

verbraucherblick ist ein digitales Magazin für alle, die mehr wissen wollen. Lesen Sie monatlich detaillierte und unabhängige Berichte über für Sie relevante Verbraucherthemen.

verb