14. Juni 2018

Wenn einer eine Reise tut

© Rawpixel.com/Shutterstock

Zuerst kommt das Fernweh, dann irgendwann der Entschluss, der Sehnsucht nachzugeben, und schließlich die konkrete Planung. Ob Weltreise, Rucksacktour oder Individualreise – wer eine Fernreise machen will, sollte sich frühzeitig vorbereiten und sorgfältig informieren. Denn es gibt einiges zu klären: Welche Route ist sehenswert? Werden Impfungen empfohlen? Ist ein Visum nötig, der Reisepass noch gültig? Das Wichtigste im Überblick, damit im Urlaub alles glattläuft.

Wer eine Fernreise auf eigene Faust organisiert, sollte sich vorab gut informieren – über Sitten, Regeln und sehenswerte Routen. Neben dem Reiseführer bieten auch die Internetseiten des Auswärtigen Amtes vielseitige Angaben. Diese reichen von allgemeinen Informationen über das Reiseland über Reise- und Sicherheitshinweise bis zu aktuellen Reisewarnungen. Gerade bei exotischen Zielen kann es hilfreich sein, sich über die medizinische Versorgung, Zollbestimmungen sowie strafrechtliche Vorschriften zu erkundigen. Außerdem ist wissenswert, in welchen Regionen sich kriminelle Brennpunkte befinden, politische Konflikte bestehen, gelegentlich Stürme wüten oder Vulkanausbrüche drohen. So können Reisende ihre Route besser planen und dabei Schwierigkeiten aus dem Weg gehen. …

 

Mehr lesen Sie in verbraucherblick 06/2018.

[ Einzelheft 06/2018 kaufen: 5 € ] [ Jahresabo verbraucherblick: 12 Ausgaben für je 4,17 € ]

Buhl-Kunde mit laufendem Vertrag?
[ rabattiertes Jahresabo: 12 Ausgaben für je 1 € ]

Cover der aktuellen Ausgabe von Verbraucherblick

Mehr wissen,
besser entscheiden

verbraucherblick ist ein digitales Magazin für alle, die mehr wissen wollen. Lesen Sie monatlich detaillierte und unabhängige Berichte über für Sie relevante Verbraucherthemen.

Avatar