15. Januar 2016

Werden Sie Resilienzbringer!

von

Leben Sie schon, oder arbeiten Sie nur? Mit dieser Frage dürfen Sie sich gern zu Beginn des neuen Jahres auseinandersetzen. Gerade haben wir die Feiertage genossen, uns entspannt daheim, bei Freunden, in der Familie, im Urlaub und schon hat uns der Alltag wieder – genauer gesagt der Stress. Viele Menschen steigen wieder ein ins Hamsterrad, in der Hoffnung, das Rennen zu gewinnen. Sie brennen jeden Tag, so sehr, dass sie nicht bemerken, dass ihnen der Treibstoff ausgegangen ist. Dass der Motor stottert, bemerken sie zu spät. Wofür das gut war und wer sie selbst sind, verlieren die meisten dabei völlig aus den Augen. Ob dieser Sturz ins innere Tal ein Burnout ist oder eine Depression ausgelöst hat, wie Betroffene damit umgehen, was dabei wirklich hilft und was nur Geldmacherei ist, erfahren Sie in unserem Schwerpunkt.

Prävention ist natürlich besser als Heilen. Doch manche Krisen und Schicksalsschläge kommen plötzlich. Gut, wer Resilienz besitzt. Wir berichten von der Kraft , Krisen zu meistern und gestärkt aus Ihnen hervorzugehen. Diese Klimmzüge im Kopf stärken die Psyche – und können anderen helfen. Haben Sie schwierige Lebensphasen gemeistert? Wie wär es dann mit dem Vorsatz für dieses Jahr: Ich werde Resilienzbringer? Anderen Mut machen, unterstützen, hinsehen, zuhören. Es gibt einige Varianten, im Alltag bei Nachbarn, Kollegen, Verwandten und Freunden anzupacken.

Wir, die verbraucherblick-Redaktion, nehmen uns vor, spannende Beiträge, praktische Tipps und interessante Verbraucherthemen aufzuspüren und verständliche und unterhaltsam anzubieten. Wir hoffen, dass ist uns mit dieser Ausgabe erneut gelungen.

Ihre Redaktion