Problem: Umsatzsteuervoranmeldung lässt sich nicht versenden, kommt Fehlermeldung

  • Ich wollte vorhin die Umsatzsteuervoranmeldung für das 4. Quartal 2021 versenden, jedoch kam beim Testversand diese Fehlermeldung:


    Was bedeutet das denn? Und vor allem, was muss ich tun damit es funktioniert?
    Habe nichts anderes als sonst auch gemacht.


    Danke für jeden Hinweis!

  • steht doch da


    Die im Feld '$/Elster[1]/DatenTeil[1]/Nutzdatenblock[1]/Nutzdaten[1]/Anmeldungssteuern[1]/Steuerfall[1]/Umsatzsteuervoranmeldung[1]/Zeitraum[1]$' getätigte Eingabe ist ungültig. Gültige Eingaben sind: 01, 02, 03...12 bei monatlicher Abgabe, 41, 42, 43, 44 bei vierteljährlicher Abgabe



    Abgabetermin war spätestens 10.01.2022

  • Natürlich könnte bei fehlender Dauerfristverlängerung die verspätete Abgabe vom Finanzamt angemeckert werden.

    Aber selbst eine Verspätung entbindet ja nicht von der Pflicht, eine UStVA zu machen, oder?


    Aber genau genommen steht dort, dass der Wert, der von MB im Feld Zeitraum eingetragen wird, ungültig ist.

    Ich habe das gleiche Problem:
    Ich habe ebenfalls eine UStVA für das Q4 2021 abgeben wollen. Also habe ich in dem ersten Dialog 4. Quartal Buchungsjahr 2021 ausgewählt.

    Dann "aus Buchungen ermitteln" und die UStVA baut sich auf.

    Das Formular zeigt ein "Kreuz" im passenden Kästchen (IV. Kalendervierteljahr).

    Das Kreuz lässt sich nicht bearbeiten (ist ja ohnehin an der richtigen Stelle).



    Beim Testversand und beim versuchten richtigen Versand kommt dann die Meldung: "ungültiger Wert".


    Und nun?


    Ich reiche ein Ticket ein und hoffe auf eine schnelle Rückmeldung....


    PS.
    Wir haben eine Dauerfristverlängerung und somit ist die Abgabe bis 10.02.2022 zulässig.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo,


    der Sachverhalt konnte von uns nachvollzogen werden. Betroffen sind alle Quartalsmeldungen der UVA. Aktueller Workaround ist daher die Übertragung für die einzelnen Monate. Dabei erfolgt keine Meldung. Wir arbeiten aber natürlich bereits daran, auch die quartalsweise Übertragung der UVA wieder zu ermöglichen.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

    • Offizieller Beitrag

    Hallo Michael1972,


    bedauerlicherweise offenbar ja. Wir mussten mit Version 21.3.29. neue Elster-Anpassungen einpflegen, um die Vorgaben zu erfüllen und andere hier im Forum beschriebene Meldungen bei der Elster-Übertragung zu beheben. Dabei ist offenbar ein Kennzeichen abhanden gekommen. Aber wie gesagt: Wir arbeiten dran, und ein Workaround besteht ja auch (s. Post #4).


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • genau so ist es bei mir auch, eine Abgabe ist ebenso bis 10.02.2022 zulässig.
    Danke für die Bestätigung.

  • Hallo zusammen,


    bei mir dasselbe. Ich habe versäumt für Quartal 3 und 4 2021 zu übersenden und konnte es nun nachträglich aufgrund der Fehlermeldung nicht machen.

    Ich hoffe, es folgt bald ein Update.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo,


    mit dem heute veröffentlichten Patch 21.03.29.002 ist auch wieder die quartalsweise Übertragung der UVA möglich:



    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • DRINGEND:

    Ich kann meine elektronische UStVA nicht ans FA versenden,
    wegen beigefügter Fehlermeldung der ausländischen Anschrift die keinen Sinn ergibt,
    weil Daten eingetragen sind aber das System diese nicht erkennt.

    Gibt es einen Weg drumrum? Was muss ich stattdessen eintragen damit das System die Anschrift erkennt?

    Bitte um schnelle Antwort, da ich seit Tagen den telefonischen technischen Support von Buhl nicht erreichen konnte.

  • Hast du keine deutsche Anschrift? Bei welchem Finanzamt gibst du ab?

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 10 Professionel

  • Dies ist wirklich ein Problem, weil sich das FA ändert bei deutscher Addressangabe.

    Post aus meinem Land zu senden kostet von 15 bis 28 Euro.

    Ich bitte um eine Lösung damit ich die UStVA absenden kann.