Hauskauf zur Vermietung

  • Hallo!


    Ich benötige Hilfe bei der Eingabe meiner Daten zu einem Hauskauf diesen jahres.

    Der Kauf dient zur Vermietung bis 05.23
    Um genau zu sein, möchte ich die Kaufnebenkosten angeben (Notar, Grunderwerbssteuer etc.)


    Leider habe ich aber anscheinend Tomaten auf den Augen.


    Ich bin für jeden sachdienlichen Hinweis sehr dankbar:D


    Lg


    Chrissi

    • Offizieller Beitrag

    Leider habe ich aber anscheinend Tomaten auf den Augen.

    Um das zu beurteilen, müsste man erst einmal wissen, was Du in welcher Software an welcher Stelle suchst. Detaillierte Angaben und bereinigte Screenshots sind da immer sehr hilfreich. ;)



    ... Kaufnebenkosten angeben (Notar, ...

    Da gibt es solche und solche.


    Und alles, was man unter laufende Kosten nicht findet, gehört i.d.R. in die Anschaffungskosten des Gesamtobjekts.

  • Der Kauf dient zur Vermietung bis 05.23

    Und danach? Eigennutzung? Da solltest du dich beraten lassen, denn bei einer so kurzen Dauer der Vermietung sehe ich Probleme bei der Ermittlung des Überschusses über die Einnahmen über die Gesamtperiode. Erstens ist der Prognosezeitraum mit drei Jahren sehr kurz und zweitens ist ja auch noch die Frage, ab wann die Vermietung stattfindet. Je länger die Suche dauert, desto kleiner wird der Gesamtüberschuss, sofern überhaupt einer anfällt.

    • Offizieller Beitrag

    Ich hatte es jetzt so verstanden, dass ein vermietetes Objekt erworben wurde. Bei den derzeitigen Zinssätzen und evtl. vorhandenem Eigenkapital bedeutet das ja nicht zwingend einen Überschuss der Werbungskosten über die Einnahmen. Aber das sollte @Chrissi88ms natürlich genau im Auge haben.

  • Entschuldigt bitte die späte Antwort!


    Ich "arbeite" mit Wiso Steuer Web.


    Der kurzen Vermietung schließt sich ein Eigenbedarf an, das ist korrekt. Die jetzigen Bewohner (und ehemaligen Eigentümer) bauen gerade selber.


    Um genau zu sein, suche ich eine Stelle in der ich bspw. überhaupt erst den Kaufpreis eingeben kann. Da komme ich bereits ins stocken.

    Screenshots kommen heute Abend.


    Vielen Dank für die Hilfe!

  • Die Daten können unter dem Button "Abschreibung" eingetragen werden. Dort werden die Anschaffungs- und Anschaffungsnebenkosten erfragt. Lies dich zu den Anschaffungsnebenkosten ein, um hier richtige Angaben machen zu können. Auch das Thema nachträgliche Anschaffungskosten sollte geprüft werden.


    Im Übrigen ist natürlich auch zu prüfen, ob in den wenigen Monaten seit Anschaffung bis zur Eigennutzung ein Einnahmenüberhang erzielt werden kann (Prognoserechnung). Das Finanzamt wird diese von dir einfordern. Und wenn du nicht nachweisen kannst, dass du insgesamt mehr einnehmen als ausgeben wirst (einschließlich Abschreibungen), wird das Ganze als Liebhaberei eingestuft werden.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 10 Professionel