Kursaktualisierungsdienst für alle Wertpapiere (mehr als 100)

  • Wer hat noch Bedarf an einem Kursaktualisierungsdienst der mehr als 100 Wertpapiere umfasst?

    Ich benutze MG 365 schon sehr viele Jahre und hätte gern die aktuellen Kurse aller erfassten Wertpapiere (weit mehr als 100) im Kursaktualisierungsdienst. Die Beschränkung auf 100 Wertpapiere ist für mich nicht mehr zeitgemäß.

    Ein Ticket habe ich bereits an Buhl geschickt, es wäre schön wenn noch andere User an Buhl zu diesem Thema Tickets senden würden. Ich bin auch bereit einen höheren finanziellen Beitrag für diesen Service zu zahlen.

  • Da sollte sich doch eine "gescheite" Börsensoftware besser eignen als ein Programm für "Otto Normalverbraucher", der sicher nicht mehr als 100 unterschiedliche Wertpapiere im Portefeuille hat. Mein Geld ist eine Hilfe für die Verwaltung der privaten Finanzen, aber kein Ersatz für eine Börsensoftware.

  • warum sollte ich mir eine sogenannte Börsensoftware zulegen, wenn MG bereits alle Funktionen bietet, die ich für die Übersicht meiner Finanzen benötige?

    Mehr als 100 Wertpapiere im Kursaktualisierungsdienst bereitzustellen, verlangt ja von Buhl auch kein en großen Einsatz der Programmentwickler.

    Mit freundlichen Grüßen


    Messe7

    4 Mal editiert, zuletzt von messe7 ()

  • Mehr als 100 Wertpapiere im Kursaktualisierungsdienst bereitzustellen, verlangt ja von Buhl auch kein en großen Einsatz der Programmentwickler.

    Wie kommst Du zu dieser Erkenntnis? Kennst Du den Programmcode und kannst Du Software entwickeln, um vom heimischen PC aus eine solche Einschätzung zu treffen?


    Ansonsten teile ich die Meinung von neida. Die Zielgruppe von MG ist mit Sicherheit nicht auf Anwender ausgerichtet, deren Schwerpunkt in der Finanzverwaltung bei mehr als 100 Wertpapieren liegt. Dafür gibt es WISO Börse.

    Gruß Uwe
    ___________________________________________________________________________________________
    WISO Mein Geld Professional 365 .Net / REINER SCT cyberJack RFID comfort / Windows 10 Pro 64 bit

  • Das ist ja hier ein richtiges Bashing, geht's noch <X , in diesem Unterforum geht um Verbesserungsvorschläge und den habe ich hier nur gepostet.


    Woher willst Du wissen wieviel Aktien ich im Depot habe? Unter dem Reiter Wertpapiere sind alle jemals gehaltenen Aktien gespeichert und in 20 Jahren Nutzung von MG sammelt sich einiges an und die Entwicklung ist schon von Interesse.

    Mit freundlichen Grüßen


    Messe7

    2 Mal editiert, zuletzt von messe7 ()

    • Offizieller Beitrag

    Das ist ja hier ein richtiges Bashing, geht's noch

    Bleibe sachlich! Du hast einen Vorschlag gemacht und andere Anwender erklären, warum sie davon nichts halten. Das ist eine normale Diskussion.

    Woher willst Du wissen wieviel Aktien ich im Depot habe? Unter dem Reiter Wertpapiere sind alle jemals gehaltenen Aktien gespeichert und in 20 Jahren Nutzung von MG sammelt sich einiges an und die Entwicklung ist schon von Interesse.

    Diese Kurse sind aber uninteressant für die Betrachtung der Entwicklung des Vermögens. Da sind nur die gehaltenen Wertpapiere wichtig und der Durchschnittsanwender wird keine 100 haben. Das sehe ich genau so wie die anderen Anwender, die sich hier zu Wort gemeldet haben.

  • Mich interessieren Papiere, die ich einmal gekauft und wieder verkauft habe, nicht mehr. Führt nur zu unnötigen Frust, wenn man erkennt, dass man mit dem Verkauf vielleicht nicht lang genug gewartet hat. Ist für mich "Schnee von gestern" - völlig uninteressant.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 10 Professionel

  • Wenn jemand hier mehr Kurse haben will ist es ok. Das Ticket wurde bei Buhl eingereicht und gut ist. Wie man an den Kommentaren aber erkennen kann, besteht bei den Meisten wohl eher keine Bedarf an dieser Umsetzung,


    Ich benötige generell keine Kursaktualisierung.

    Die Bestände sowie auch der aktuelle Kurs zum Abrufzeitpunkt werden mir durch den online Abruf des Depots durch die Bank geliefert. Hier spielt die Anzahl und Art der Wertpapiere keine Rolle. Das reicht für mich aus um in MeinGeld eine gescheite Vermögensübersicht zu erreichen.

    Wenn ich bedenke, dass MeinGeld nur einen Kurs pro Tag speichert, würde ein mehrfaches Kursupdate an einem Tag keine signifikanten Vorteile bringen. Eine Kursaktualisierung wäre für mich hier nur noch sinnvoll, wenn damit fehlende Tage ebenfalls abgeholt werden. Das würde aber nur die grafische Darstellung des Saldenverlaufs etwas genauer machen aber meinen aktuellen Vermögensstand nicht ändern. Der Chart zu den Wertpapieren in MeinGeld ist ausreichend um mal schnell zu schauen wie das Papier die letzte Zeit gelaufen ist. Für eine Chartanalyse ist er aber nicht geeignet.


    Zur Berechnung der Performance über alle Jahre bin ich von einer selbst erstellten Tabellenkalkulation auf Portfolio Performance gewechselt. Hier kann man verschiedene Zeiträume auswählen und nach Assetklassen sortieren. Zusätzlich gibt es ein paar schicke Grafiken.

    Hier können nicht nur mehr als 100 Wertpapiere abgerufen werden sondern auch gleich mehrere Portfolios bewertet werden. Was wiederum sinnvoll für Musterportfolios ist. Die Kurse werden rückwirkend vom letzten Abruf geholt. Eine Chartauswertung ist auch hier nicht möglich.

    Das reicht mir aus um meinen aktuellen Stand und meinen bisherigen Erfolg gut auswerten zu können. Wenn ich die anderen Beiträge hier lese, scheint so etwas einige wieder nicht mehr zu interessieren.

  • Das Problem sind bei mir die Portfolien von Quirion etc. Ich habe mehrere Robo-Adviser parallel am Start und bilde deren Portfolien in MG nach, die z.T. sehr viele Positionen umfassen. Die kriegen keine Kurse vom Anbieter, sondern müssten vom Kursaktualisierungsdienst bepreist werden. Leider funktioniert das nicht gut. Die Qualität der Marktpreise ist schlecht: Es wird nicht der Schlußkurs des liquidesten Marktes herangezogen, sondern bei Fondsprodukten offenbar der Rückkaufkurs der Kapitalanlagegesellschaft, der naturgemäß immer einen zeitlichen Versatz hat. Wenn dann ab dem 100. Papier gar keine Aktualisierung mehr versucht wird, ist die gezeigte Portfolio-Rendite grottig <X . Deshalb würde ich mich auch freuen, wenn mehr als 100 Preise eingespielt würden :thumbup: .



    Bitte keine Belehrungen darüber, ob 1. das Nachbilden der Robo-Bücher für Euch Sinn macht oder nicht, 2. die Verteilung auf mehrere Robos für Euch eine sinnhafte Strategie ist und 3. eine Börsensoftware das nicht besser macht (nein, habe einiges probiert, finde diese Lösungen nicht besser). Für mich ist das ein Wettbewerb, den ich mit Interesse verfolge :thumbsup: .