Berechnung Strom auf Nebenkostenabrechnung fehlerhaft

  • Hallo zusammen,

    ich muss meinem Ärger mal Luft machen, da ich sein Monaten vom Buhl Support vertröstet werde.

    Kennt jemand von euch diesen Fehler? Ich kann daher seit Monaten keine Nebenkostenabrechnung machen!


    Folgende Fehlersituation gemeldet 27.01.2022 Version 12.0.1.977:

    Berechnung Strom auf Nebenkostenabrechnung fehlerhaft

    "Die Berechnung des Zählers Strom Außenanlagen/Heizung/Entkalkung ist auf den Abrechnungen fehlerhaft. Im Anhang habe ich Sceenshots angehangen.
    Der Zeitraum 01.01.2021 bis 10.08.2021 ist korrekt, aber der Zeitraum 10.08.2021 bis 31.12.2021 ist viel zu hoch , SOLL 616,3KWh IST laut Abrechnung 1232,6 KWh.
    Auch wie der Wert 4440,900kWh für den Gesamtabrechnunszeitraum sich ergeben soll ist mir schleierhaft da dieser 1480,3 KWh ist."


    Antwort vom Support darauf:

    Roman 28.01.2022 12:43:32

    vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Der von Ihnen genannte Sachverhalt ist bereits bekannt und zur Bearbeitung an die Entwickler weitergeleitet. Eine weitergehende Aussage ist derzeit leider nicht möglich. Bitte haben Sie etwas Geduld. Sobald hier eine Rückmeldung erfolgt, werden wir Sie informieren.

    Für weitere Fragen, Anregungen und Hinweise stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.


    Erneut nachgefragt und folgende Antwort erhalten am 02.03.2022:

    Aufgrund dessen, dass es sich bei dem von Ihnen beschriebenen Sachverhalt um einen komplexeren Sachverhalt handelt, ist es uns zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich, einen genauen Termin zur Behebung zu nennen. Unsere Entwicklungsabteilung arbeitet mit Hochdruck an einer Lösung. Sobald wir diesbezüglich weitere Informationen vorliegen haben, werden wir Sie selbstverständlich gerne informieren.


    Seit dem unverändert, keine Updates, keine Informationen, Ticket wird geschlossen.


    Danke für Feedbacks.

    Gruß Torsten

  • ich muss meinem Ärger mal Luft machen,

    Das kann ich gut verstehen, du bist da nicht alleine!



    "Die Berechnung des Zählers Strom Außenanlagen/Heizung/Entkalkung ist auf den Abrechnungen fehlerhaft.

    Wenn du in die 16 Betriebskostenarten schaust, wirst du keine Stromabrechnung finden. Wenn du den Strom für Beleuchtung (Allgemeinstrom) und Betriebsstrom Heizung meinst, dann benötigst du nur die Stromrechnung, mehr nicht. Du kannst keine Abrechnung mit Stromzähler weder im Vermieter noch dem Hausverwalter, womit ich arbeite, machen.


    Nehmen wir mal an, du hast eine Stromrechnung für die oben von mir genannten Umlagearten. Gesamtsumme wäre € 300,-. Da du sicherlich keinen Stromzähler für den Betriebsstrom der Heizung hast (weil er über den Allgemeinstrom läuft?) nimmst du je nach Größe des Hauses von den reinen Brennstoffkosten 3% und buchst die Summe in die Heizkosten. Angenommen es wären € 100,-, diese ziehst du von den € 300,- Gesamtstromkosten ab und buchst als Allgemeinstrom € 200,- ein. Diese werden dann über Wohnfläche den Mieters umgelegt. Fertig, mehr brauchst du nicht.


    Melde dich, wenn du nicht klar kommen solltest.

  • Danke für dein Feedback!

    Ich habe tatsächlich einen Unterzähler für Außenanlagen/Heizung/Entkalkung. Heizen tun wir mit Gas, aber der Stromverbrauch für die Therme und Pumpen läuft über diesen Zähler, genau so wie die Verbraucher Weichwasseranlage und Strom für Außenanlagen. Somit läuft dieser Zähler nicht über den Allgemeinstrom. Ich würde ungern irgendwelche Korrekturbuchungen vornehmen, hatte ich aber auch schon drüber nachgedacht und wäre grundsätzlich auch nicht das Problem. Da ich nur die Nebenkosten an die Familie weiter berechne und es keine Mieter im klassischen Sinne sind, ist es bei mir nicht so tragisch.

    Trotzdem kann es nicht sein das Buhl sich so viel Zeit für die Behebung nimmt.

    Schlimmer noch, dass Buhl die Kunden nicht aktiv über den Fehler informiert. Ich möchte nicht wissen, wie viele fehlerhafte Nebekostenabrechnungen (NKA) im Umlauf sind. Ich bin auch nur durch eine Plausibilitätsprüfung der NKA darauf gestoßen.

    Der Hintergrund meines Beitrags war, zu erfahren ob ich alleine mit dem Fehler und meiner Meinung bin, oder ob es noch andere Kunden gibt die sich von Buhl alleine gelassen fühlen.

  • Ich habe tatsächlich einen Unterzähler für Außenanlagen/Heizung/Entkalkung. Heizen tun wir mit Gas, aber der Stromverbrauch für die Therme und Pumpen läuft über diesen Zähler, genau so wie die Verbraucher Weichwasseranlage und Strom für Außenanlagen

    Wie bereits erwähnt, kannst du keinen Stromverbrauch über Stromzähler abrechnen, das gibt es im Programm nicht, habe ich auch bisher noch nie gehört. Derjenige, so wie du, die das über einen Stromzähler nach Verbrauch abrechnen wollen, haben solche Probleme, weil es nicht vorgesehen ist.


    Daher meine Empfehlung:

    Die reinen Gaskosten mit 3% multiplizieren, dann hast du den Betriebsstrom der Heizung. Dafür legst du dir das Konto 4501 (z.B.) an und nimmst die Verteilung wie bei 4500.

    Den Rest der Stromrechnung kürzt du um diese Summe und buchst sie in 4080 ein. Mehr brauchst du nicht zu machen.


    Und nun ein Wort zu dem Support, denn vermutlich haben die deine Frage nicht verstanden, wenn das obere Geschriebene an den ging. Diese Standardaussage kommt fast generell, die sind nach meiner Meinung überfordert, die ehemaligen Supporter, wie ich sie gekannt habe, gibt es scheinbar nicht mehr.

    Meine Erfahrung (ich war einmal Beta Tester) die blicken nicht durch, da diese Aussagen fast immer so kommen.

  • Dafür legst du dir das Konto 4501 (z.B.) an und nimmst die Verteilung wie bei 4500.

    Den Rest der Stromrechnung kürzt du um diese Summe und buchst sie in 4080 ein. Mehr brauchst du nicht zu machen.

    Wir sind im Vermieterbereich. Die Konten gibt es nicht. Verwirre den Anweder nicht.

  • Die Konten gibt es nicht. Verwirre den Anweder nicht.

    Du hast Recht, es ist der Vermieter, von mir Krücke genannt.


    Aber ich denke zuerst an die richtige Zuordnung der vom Anwender vorgetragenen Problematik. Primär wollte ich ihm dies aufzeigen, damit er auch eine richtige Abrechnung erstellen kann.


    Mit deiner Antwort hätte ich mir gewünscht, dass du ihm das "Vermieter" gerecht angibst, denn jetzt weiß er Bescheid wie es beim HV gemacht wird, aber wie beim Vermieter, da hättest du es ihm sagen können, stattdessen kam leider nur deine Bemerkung.

  • Danke für eure Erklärungsversuche 👏!

    Mich wundert trotzdem, dass es so immer in den letzten Jahren funktioniert hat.

    Ich erstelle mal ein paar Screenshots am Wochenende um das mal zu visualisieren.


    Nochmals danke für die Unterstützung!

  • Ich habe mal ein paar Bilder zusammengestellt.

    Maßgeblich sind die Bilder Abrechnung, Zähler Außen, Zähler Gesamt und Zähler TE. Die anderen habe ich nur zum Abgleich des Gesamtverbrauches mit hochgeladen.

    Ich habe alle Zählerdaten noch mal auf Fehler geprüft und Plausibilität geprüft und konnte keinen Fehler finden. Die Summe der Einzelzähler ergibt den Verbrauch des Hauptzählers.

    Exemplarisch anbei die Abrechnung des Stromverbrauchs für die Wohnung TE, der Fehler zieht sich aber auch durch die Abrechnungen für Wohnung GE und GG.

    Noch mal zur Erinnerung, es handelt sich alles um enge Familie, ohne Miete, sondern lediglich die Nebenkosten werden umgelegt....auf einen € kommt es da nicht wirklich.

    Ich hoffe es wird so noch etwas transparenter.

  • Maßgeblich sind die Bilder Abrechnung, Zähler Außen, Zähler Gesamt und Zähler TE. Die anderen habe ich nur zum Abgleich des Gesamtverbrauches mit hochgeladen.

    Ich habe alle Zählerdaten noch mal auf Fehler geprüft und Plausibilität geprüft und konnte keinen Fehler finden. Die Summe der Einzelzähler ergibt den Verbrauch des Hauptzählers

    Noch einmal zum Verständnis, als Allgemeinstrom wird nur die Gesamtsumme durch die Wohnfläche, so ist es Standard, abgerechnet. Warum machst du denn so eine nicht normgerechte, wenn auch nur für die Familienmitglieder, Abrechnung?


    Warum rechnest du den Betriebsstrom der Heizung nicht so wie es ohne separaten Stromzähler = Stromkosten mit 3-6% berechnet wird?


    Du kannst nicht erzwingen was so nicht geht.

  • Es geht hier um Probleme der Auswertung zwischen 2020 und 2021, die scheinbar andere Ergebnisse liefern.

    Entschuldige, aber was hat eine Auswertung von Stromzähler in einem solchen Programm zu suchen. Es sind nach der Betriebskostenverordnung der Allgemeinstrom = Beleuchtungsstrom sowie der Betriebsstrom der Heizung zu verteilen. Und das bei einer vorliegenden Gesamtstromrechnung, wovon ich ausgehe.

  • das ist privat und möchte die Funktion des Programms nutzen

    Wie soll das gehen, wenn es im Programm keine Stromkostenberechnung gibt, im Hausverwalter geht es nicht, vielleicht beim Vermieter, wobei ich das für ein Gerücht halten würde.