Immobilie geerbt - Abschreibung anteilig berechnen?

  • Nach einem Erbfall müssen die Kaufdaten des Erblassers eingetragen werden. Die Abschreibung wird dann vom Programm für das ganze Jahr berechnet.

    Ich vermute aber, das mir eigentlich nur die anteilige Abschreibung nach der Übernahme durch Erbe zusteht.

    Leider finde keine Möglichkeit das Datum des Erbfalls einzutragen oder auf einem anderen Weg eine anteilige Abschreibung zu erreichen.

    Kann mir da jemand einen Hinweis geben? :/

    Danke

  • Vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Leider sehe ich im Proramm keine Möglichkeit, einen manuell ermittelten Abschreibungsbetrag für ein vermietetes Objekt einzugeben und zu kommentieren.

    Vielleicht überrsehe ich ja etwas, oder finde nur nicht den richtigen Einstieg.

    Beim Punkt weiteren Abschreibungen geht um Sonderabschreibungen oder erhöhte Abnutzung.

    Beim Punkt Werbungskosten zum vermieteten Objekt geht es um bewegliche Wirtschaftsgüter.

    Es überrascht mich etwas, dass es Hinweise gibt welches Datum bei eine Erbschaft eingetragen wird, aber keine Möglickeit die anteilige Abschreibung einzutragen.

    Schlussendlich könnte ich doch dann die Steuererklärung nicht mit dem Programm erstellen und per Elster abgeben.


    :/ :/ :/ :/

    • Offizieller Beitrag

    Leider sehe ich im Proramm keine Möglichkeit, einen manuell ermittelten Abschreibungsbetrag für ein vermietetes Objekt einzugeben und zu kommentieren.

    Vielleicht überrsehe ich ja etwas, oder finde nur nicht den richtigen Einstieg.

    Über "AfA ist bekannt" gehen und die zeitanteilige AfA für die Zeit des Kalenderjahres nach dem Erbfall eintragen sowie dem FA erläutern.


    es gibt keine "anteilige" Abschreibung, du führst als Erbe die AfA des Erblassers weiter! Stichwort "Fußstapfentheorie"

    Er meint die zeitanteilige AfA bei Erbfall im Laufe des Jahres. ;)