Vorsteuerabzug in den Werbungskosten bei Teilvermietung an gewerbliche Mieter mit Ust.

  • Liebe Community,


    folgende Ausgangslage:


    Wir vermieten einen Gebäudekomplex mit Wohnungen und zusätzlich zwei gewerblichen Ust. pflichtigen Mieteinnahmen. Die gewerblich genutzte Fläche ist 8% der gesamten Gebäudefläche. Mir wurde vom Wiso Profi-Check geraten, im Wiso Steuer Sparbuch bei den Werbungskosten die Vorsteuerbeträge für die gewerblichen Mieten mit Ust. pauschal im Verhältnis zur Gesamtfläche anzugeben.


    Mir ist nur unklar, wo und wie genau. Das Feld "Vorsteuerbeträge" unter Werbungskosten des Objektes hat keinen Einfluss auf die Berechnung.

    Mein Ziel ist, die Vorsteuer bei den Nebenkosten und Erhaltungsaufwendungen, welche das gesamte Objekt betreffen, anteilig mit 8% des Ust. Gesamtbetrags geltend zu machen.


    Ich glaube ich stehe momentan irgendwie komplett auf dem Schlauch und erhoffe mir hier einen Denkanstoß.


    Vorab vielen Dank!


    hcschreib


  • Hi Neuling50


    vielen Dank für die Antwort. Die Aufteilung bekomme ich hin. Wie würde ich das am Beispiel der Nebenkosten dann am besten in der Software eingeben? Bisher habe ich bei den Nebenkosten den gesamten Bruttobetrag laut NK Abrechnung eingegeben.


    Gruß,

    hcschreib

  • Du zahlst doch in der Regel monatliche Abschläge - hiervon sind doch monatliche Vorsteuern in Höhe der abziehbaren Aufwendunge anzusetzen. Wenn du das nicht monatlich machst, ist deine Voranmeldung doch nicht richtig. Aus der Abrechnung im Folgejahr wird nur noch die "Abrechnungsspitze" berücksichtigt.

    Die Buchung wird auf der Aufwandsseite gesplttet, auf der Zahlungsseite hast du dein Bankkonto, von dem die monatliche Zahlung abgeht.