(scheinbar?) willkürliche und unübersichtliche Aufteilung von Rechnungssummen bei der automatischen Verbuchung durch MB (kto. 8400/8405/1718 und Steuerkonten)

  • Hallo,

    gegenüber den Vorjahren bucht MB seit 2022 (genauen Beginn kann ich nicht zuordnen) Rechnungen (und Anzahlungsrechnungen) statt in ganzen Rechnungssummen in (scheinbar?) willkürlich gestückelten Teilbeträgen. Das passt zwar (taschen-)rechnerisch, ist aber fürchterlich unübersichtlich. Kann mir jemand das begründen oder sagen, wo ich ggfs. unbeabsichtigt eine Voreinstellung verändert habe?

    Die ersten beiden Screenshots zeigen eine Anzahlungsrechnung und deren Verrechnung in der Schlussrechnung aus 2021.

    Die letzten beiden Screenshots zeigen denselben Vorgang aus 2022.


    Die Stückelung entspricht bei den Buchungen 10000/8405 zusammengefasst unterschiedlichen Lieferscheindaten. Die Verrechnungssummen der Anzahlungen entsprechen dem prozentual.

    Kann man das irgendwo abstellen?

    Es ist vollkommen unübersichtlich und war früher m.E. nicht so.

    Oder bleibt mir nur, alle Lieferscheine zum gleichen Datum zu drucken und manuell zu korrigieren.


    Gruß

    Peter


  • Hallo Peter19,

    Die Anzahlung wird sobald Artikelpositionen zu unterschiedlichen Daten geliefert werden, auf allen anteilsmässig zugeordnet. Du kannst die Detailauflistung nur vermeiden, wenn ein Komplett Lieferschein erstellt wird. Es ist immer schon so gewesen. Der Geldfluß der Anzahlung muss ja Positionen zugeordnet werden. Und sobald Artikel geliefert werden, muss die Anzahlung zugeordnet werden. Durch die begonnene Stückelung der Lieferung provozierst Du die geforderte Teilzuordnung. Wie gesagt, dadurch entstehen die aufgeteilten Anzahlungen zu jeder Position. Letztlich stimmt die Auflistung und nun bist Du schlauer.


    mit freundlichen Grüßen

    SAMM

    ➤ Schon alles probiert? Du suchst Support? Schreib mir meinbuero-beratungen{at}gmx.de

    SAMM Vorlagen Anpassungen :

    Danke fürs LIKE'N! :thumbup:

    Einmal editiert, zuletzt von SAMM ()

  • Hallo,


    ich hatte sowas bei mir vor vielen Monaten - ich meine bald das war schon in 2021 auch mal festgestellt. Das fing bei mir plötzlich irgendwann nach einem update an, davor war es nicht gewesen.

    Gerade wollte ich auf der Buhl-Seite im Kundenkonto nachschauen, wann ich da den Support angeschrieben hatte. Bei Anfragen steht da jetzt "Sie haben bisher noch keine Anfragen eingereicht.". Das ist schon erstaunlich, dass dort offensichtlich all meine Anfragen und Antworten des Supports einfach entfernt wurden. Das nur nebenbei bemerkt.

    Jedenfalls hab ich dann damals irgendwann rausgefunden, dass es Rechnungen waren, bei denen die Lieferung über mehrere Teillieferscheine erfolgt war, aus denen dann die Gesamtrechnung erstellt worden war. Und die Verbuchung war dann genau entsprechend der einzelnen Lieferscheine gesplittet. Die Antwort des Supports war damals, dass das alles ja rechnerisch richtig verbucht sei. Offensichtlich fand man das dort nicht so schlimm !

    Ich hab inzwischen keine Teillieferungen mehr, deswegen kann ich zum aktuellen Stand bei mir nichts aussagen.

    Auf jeden Fall ist es Monate (und sehr viele weitere updates) her, dass der Support durch mich über dieses Problem informiert worden war.


  • Vielen Dank euch beiden.

    Ich werde dann doch zukünftig alle Lieferscheine auf den ersten Liefertag datieren, wie bei meinem alten System den Satz "Lieferung erfolgte im Zeitraum September bis Oktober 2022" oder so in der Art druntersetzen um mehr Übersicht bei den Buchungen zu haben.


    Meine alten Anfragen sin üb. auch alle weg. Aber dann gehen die Mitarbeiter sicher bei neuen Anfragen wieder frohen Mutes ans Werk :)


    Grüße

  • Gerade wollte ich auf der Buhl-Seite im Kundenkonto nachschauen, wann ich da den Support angeschrieben hatte. Bei Anfragen steht da jetzt "Sie haben bisher noch keine Anfragen eingereicht.". Das ist schon erstaunlich, dass dort offensichtlich all meine Anfragen und Antworten des Supports einfach entfernt wurden. Das nur nebenbei bemerkt.


    Ist nicht nur bei Dir so, das Tiketsystem ist wohl auch von den Buhlschen Falschprogrammierern entwickelt worden