Katastrophaler Kundenservice bei Buhl. Was tun?

  • Guten Tag,


    da ich aktuell keinen anderen Weg kenne Lösungen zu technischen Problemen zu erhalten, nun hier die Frage wie ihr das macht?


    Zum Hintergrund:

    Ich nutze schon länger Buhl-Produkte/Wiso-Programme und war bisher nicht auf den Kundenservice angewiesen. Bei Wiso-Grundsteuer sieht das jetzt leider etwas anders aus.

    Das Programme Fehler haben können, evtl. auch Nutzer Fehler machen, kann ja durchaus mal vorkommen; dann erwarte ich aber auch die entsprechenden Kapazitäten und Kompetenzen beim Anbieter dieser Programme diese Punkte aufzulösen. Bei Buhl sehe ich das aktuell nicht.


    Ich habe zwei technische Anfragen zu Problemen bei der Anwendung von WISO Grundsteuer mit genauer Beschreibung des Problems erstellt, beide wurde erst nach mehrwöchiger Wartezeit mit einer allgemeinen Standard-Mail beantwortet. Eine Antwort auf diese Anfragen im Kundencenter war nicht möglich und führte zu einer Fehlermeldung.

    Deshalb habe ich beide Anfrage neu im Kundencenter erstellt und auch dort die geforderten Information angehängt. Auch diese wurden nach mehrwöchiger Wartezeit mit einer Standardmail beantwortet.

    Mittlerweile sind unter "Meine Anfragen" keine meiner Anfragen mehr vorhanden, auch eine über das Kundencenter neu erstellte Anfrage taucht dort nicht auf.


    Zu guter letzt habe ich deshalb eine Email direkt an den Kundendienst gesandt. Die Antwort kam prompt: Anfragen per Mail werden nicht beantwortet ich solle Anfragen über das Kundencenter stellen.


    Was kann ich also tun, um endlich Unterstützung bei der Lösung meines Problems zu erhalten?


    Vielen Dank.

    • Offizieller Beitrag

    Ein Ticket eröffnen, wie das andere auch machen

    Die Anmerkungen von "UnzufreidenerNutzer" nicht gelesen?

    Die kurze Info wird @Neuling50 sicherlich überlesen haben. Ist ja schnell mal passiert.


    Was kann ich also tun, um endlich Unterstützung bei der Lösung meines Problems zu erhalten?

    Einmal die erweiterte Forumssuche nutzen und schauen, ob Dein Problem im Unterforum Grundsteuer nicht schon behandelt worden ist. Was aufgrund der mittlerweile zahlreichen geklärten Fälle relativ wahrscheinlich ist. Und wenn Dein Problem da wirklich nicht behandelt wurde, dann einen neuen Thread mit vollständigen Infos zum Sachverhalt sowie angehängten bereinigten Screenshots erstellen.

  • kann ich nur bestätigen, Kundenservice ist überhaupt nicht bemüht zu helfen, weder telefonisch, noch über Webseite, noch über email, :evil: wenn man dann endlich mal das Glück hat nach stundenlangem Probieren, einen menschlichen Mitarbeiter zu erreichen.

  • kann ich nur bestätigen

    Ich nicht

    liegt wahrscheinlich daran dass ich, in den weit mehr als 20 Jahren Nutzung div. Buhl-Software nicht in die Verlegenheit kam den Service zu bemühen.

    Ich weiß, schön für mich und hilft vielen nicht weiter. Aber auch die Anzahl der `vielen´ließe sich verringern, wenn die wirklich guten Dokumentationen zur Software und Hilfestellungen über F1, Google oder Foren genutzt würden.

    • Offizieller Beitrag

    Aber auch die Anzahl der `vielen´ließe sich verringern, wenn die wirklich guten Dokumentationen zur Software und Hilfestellungen über F1, Google oder Foren genutzt würden.

    Das meine ich auch. Daß der Support nicht unendliche Ressourcen hat, sollte kein Geheimnis sein. Und wenn der mit den immer gleichen Fragen bombardiert wird, die schon x mal hier im Foren oder in den FAQ beantwortet wurden (von den Hilfen im Programm mal ganz abgesehen), dann hätte den Support auch eher eine Chance, sich mit den wirklichen Problemen zu beschäftigen.

    Aber was man im Hause Buhl in den Griff bekommen muß ist IHMO das Ticketsystem. Seit dem Umstieg ist zumindest das Kunden-Backend sehr störanfällig. Aktuell sehe ich bei mir mal wieder keine Tickets, wobei ich davon ausgehe, daß nur die Anzeige im Kundencenter (Backend) fehlerhaft ist, die Tickets aber immer noch in der Ticket-Datenbank schlummern. ;)

  • Ja das sage ich!


    In dem von Dir genannten Link geht es darum, dass ich es nicht brauche (und es ja auch immer noch nicht funktioniert ...)


    Vielleicht ändere ich ja auch meine Meinung, wenn es denn irgendwann mal funktioniert, aber ich sehe nach wie vor absolut keine Notwendigkeit, meine Amazon Einkäufe auch noch in MG zu verwalten!

    und tschüss


    unabhängiger MG365 Anwender

  • In dem von Dir genannten Link geht es darum, dass ich es nicht brauche

    Das sagst du auch, aber nicht nur. Du stellst in Frage, dass es überhaupt jemand braucht, damit beurteilst du ganz eindeutig ein Feature, welches du nie genutzt hast. Guck dir einfach die ganze Kommunikation an. Aber die Diskussion führt hier wahrscheinlich zu weit, soll sich jeder sein eigenes Urteil bilden.


    LG

  • Ich kann es ja auch nicht beurteilen, weil es nicht funktioniert!


    Aber lassen wir es. Wenn ich jetzt hier weiter schreibe, bekomme ich am Ende wieder eine Verwarnung, weil es am Thema vorbei geht ....

    und tschüss


    unabhängiger MG365 Anwender

  • Billy

    Hat das Thema geschlossen.