Brennstoffmenge bei Rechnungserfassung

  • Hoffentlich nerv ich euch nicht zu sehr.

    Nein, denn nur dann, wenn du alles richtig eingegeben hast, sind wir zufrieden.


    Nur zum Verständnis: Es gibt die Heiz- und Warmwasserberechnung. Was nicht in den Heizkosten Beachtung findet, sind das Warmwasser als Verbrauch, sondern, es wird hierbei der Energieaufwand für die Erwärmung des Warmwassers berechnet, NICHT das Warmwasser als Volumen! Warmwasser war vorher Kaltwasser und daher werden die Wasser- und Abwasserkosten nur auf das Kaltwasser umgelegt.


    Bei dir ist noch ein Fehler, denn wenn du sagst, dass due die Wärmemenge für das Erwärmen des Warmwasserst hast (2545 kWh) dann musst du die Heizkostenberechnung umstellen, denn du hast die Formel 2 genommen, wo du die eingestellte Temperatur für das Warmwasser an der Heizung eingestellt hast. Diese Formel besagt, es liegt kein Wärmemengenzähler vor aber Warmwasserzähler, dann muss diese Formel verwendet werden.

    Bei dir würde es richtig abgerechnet, wenn du einen Wärmemengenzähler für Warmwasser "installierst", dann dort die Wärmemenge von 2545 kWh einträgst und dann die 2. Formel rausnimmst und angibst, dass du den besagten WMZ Warmwasser hast. Dann werden auch die richtigen Heizkosten ausgerechnet.


    Ich hatte zu Anfang ein Jahr den Vermieter, der ist aber sowas von arg, dass man damit vieles nicht abrechnen kann, was der Hausverwalter kann. Ich selbst habe den Vermieter zwar auf dem Rechner, doch den nutze ich nicht außer, ich kann damit den einen oder anderen Vorgang nachvollziehen.


    Solltest du das wollen, dann schreib mir eine Email unter errjot@t-online.de und dann würde ich mich melden. Denn wir wollen hier keine Adressedaten offen legen. Weiterhin, damit ich evtl. auf deinen Bildschirm schauen kann, installiere AnyDesk, denn damit kann ich helfen.

    So hier ist auch ein Rainer ;)

  • Das ist aus Ihrem Zahlenmaterial rausgekommen:

    Wobei mir die Heiz-/Wohnfläche fehlt. Dann wird es noch genauer.


    Sie können mir auch Ihre Backup-Datei, an ferienwohnung_binz@web.de schicken.

    Ich schaue gerne drüber, denn ich kenne das Programm aus dem Effeff.


    Ich hatte zu Anfang ein Jahr den Vermieter, der ist aber sowas von arg, dass man damit vieles nicht abrechnen kann, was der Hausverwalter kann.

    Spezialist Dann sollten Sie schnell zum WISO-Hausverwalter wechseln.

    Vermietung von Ferienwohnung in Binz auf Rügen

    3 Mal editiert, zuletzt von blumenmeer1 ()