Auftragsbestätigung / Lieferschein

  • Hallo cbendt,


    im Programm wurde im Vorfeld absichtlich auf bestimmte Vorgangsarten verzichtet. Du hast dennoch die Möglichkeit einen Lieferschein zu drucken. Wechsle einmal ein die Rechnungsübersicht und klicke die entsprechende Rechnung mit der rechten Maustaste an und wähle "Lieferschein drucken" bzw. "Lieferschein Vorschau".


    Der Hintergedanke zum fehlenden Lieferschein und der Bestätigung: Sofern ein Kunde ein Angebot annimmt kommt es im Regelfall (natürlich gibt es Ausnahmen) zur Rechnung. Aus der Rechnung kann nachträglich ein Lieferschein (wie oben beschrieben) generiert werden.


    Es ist jedoch nicht möglich einen Lieferschein zu erstellen und nachträglich diesen in eine Rechnung zu "wandeln". Dies wird aus oben genannten Gründen vermutlich nicht implementiert. Dennoch wird dieser Punkt derzeit diskutiert.

  • Auftragsbestätigung fände ich sehr wichtig. Über meinen Internetshop erhalte ich eine Bestellung. Da ich diese automatisch generierte Mail nicht als Auftrag bezeichnen will, da bei der Eingabe der Daten im Shop ja immer mal Fehler passiern können, erstelle ich nach Eingang der Bestellmail eine Auftragsbestätigung. Diese ist also schon wichtig.

  • Dein Argument kann ich gut verstehen. Derzeit ist es nicht geplant diese Möglichkeit zu implementieren.


    Als Alternativ kannst du über "Office > Briefe" ein Schreiben verfassen, welches du dem Kunden per Email oder als PDF Datei zukommen lässt und somit diesen Schritt überbrücken kannst.

  • Hallo Herzwild, hall Al,


    ich kann Herzwild nur zustimmen!


    Ich finde es wirklich (!) ganz toll, dass Ihr von Buhl versucht, eine tatsächlich einfach zu bedienende kaufmännische Software für Nicht-Kaufleute auf die Beine zu stellen. Mit dem Vorgänger 'Büro komplett' hat das ja nicht ganz so hingehauen.


    Eine einfache Bedienung setzt aber nicht voraus, dass einige Geschäftsvorgänge nicht berücksichtigt werden. Mein Büro wird nicht schwieriger zu bedienen, wenn Auftragsbestätigungen und rechnungsunabhängige Lieferscheine implementiert werden.


    Beides gehört auch bei Kleingewerbetreibenden oder Freiberuflern schon zu Geschäftsalltag!


    Und übermäßiger Programmieraufwand ist damit doch wohl auch nicht verbunden. Oder ist die Beschränkung auf eine spartanische Grundausstattung nur mal wieder eine Marketing-Schnappsidee?


    Ich denke, der Abstand zum WISO Kaufmann bleibt immer noch groß genug, auch wenn bei Mein Büro noch ein bisschen Speck auf die mageren Rippen kommt! :wink:


    Gruß,


    Volkmar

  • Zitat von "vauha"

    Eine einfache Bedienung setzt aber nicht voraus, dass einige Geschäftsvorgänge nicht berücksichtigt werden. Mein Büro wird nicht schwieriger zu bedienen, wenn Auftragsbestätigungen und rechnungsunabhängige Lieferscheine implementiert werden.


    Beides gehört auch bei Kleingewerbetreibenden oder Freiberuflern schon zu Geschäftsalltag!


    Naja, ich gehe im Regelfall direkt über eine Rechnung. In meinem Bekanntenkreis arbeit man ebenfalls direkt ohne Auftragsbestätigung.


    Ist ein "rechnungsunabhängiger" Lieferschein nicht etwas "sinnfrei" ? :wink:


    Zitat von "vauha"


    Und übermäßiger Programmieraufwand ist damit doch wohl auch nicht verbunden. Oder ist die Beschränkung auf eine spartanische Grundausstattung nur mal wieder eine Marketing-Schnappsidee?


    Schätze mal nicht, aber es sollte alles im "Rahmen" bleiben (Preis und Leistung). Geht dabei wohl eher um die Zielgruppe. Sofern man mehr benötigt, kann man ja auf den Kaufmann umsteigen (verwende ich atm).


    Grüße,
    Ralf

  • Hallo Ralf,


    einen rechnungsunahbhängigen Lieferschein braucht man z.B. dann, wenn man einem Kunden etwas zum Testen schickt.


    Eine Auftragsbestätigung ist z.B. immer dann notwendig, wenn man Aufträge per Telefon oder per E-Mail bekommen hat.


    Wenn es bei mündlichen Aufträgen oder Aufträgen per E-Mail hinterher zu Streitigkeiten kommt, steht man ohne Auftragsbestätigung ziemlich blöd da.


    Es geht also weder beim rechnungsunabhängigen Lieferschein, noch bei der Auftragsbestätigung um irgendwelche exotischen Geschäftsvorgänge, sie gehören vielmehr zum normalen Alltag.


    Das Preisargument kann ich auch nicht nachvollziehen: Mein Büro soll genauso teuer werden, wie das jetzige Büro komplett und nur 20 Euro weniger als der WISO Kaufmann (im Premiumservice).


    Wenn man den deutlich geringeren Supportbedarf berücksichtigt, der beim WISO Kaufmann immens ist, ist Mein Büro für Buhl eine lohnende Sache.


    Gruß,


    Volkmar

  • Hallo Mitstreiter!
    Ich benötige dringend im Programm die Auftragsbestätigungen und Lieferscheine vor dem Rechnungsausgang.
    Auftragsbestätigung:
    1. Auftragbestätigungen werden von den meisten Geschäftskunden und Öffentlichen Auftraggebern einfach gefordert.
    2. Im meinem Geschäftsbetrieb werden exakte Stückzahlen und die grafische Gestaltung der einzelnen Schilder eines Leit- und Orientierungsystems oft erst nach der mündlichen oder schriftlichen Auftragserteilung definiert. Außerdem vergehen zwischen Auftragserteilung und -erfüllung mitunter mehrere Wochen und/oder die Lieferzeiten werden vom Kunden vorgegeben; oftmals fordern die Kunden deshalb auch die verbindliche Angabe der Lieferwoche/des Lieferdatums. Meine Kunden bekommen also immer eine Auftragsbestätigung!!!
    3. Lieferscheine vor der Rechnungslegung sind u.a. für Musterlieferungen, Teilllieferungen und für den Fall notwendig, wenn ich erst nach dem Rücklauf der unterschriebenen Lieferscheine/Montagescheine Rechnungen erstellen und versenden darf.


    Irgendwelche Lösungen über Brief-Funktionen können hier also nicht akzeptiert werden.



  • Heja,


    so wie du es schilderst, empfehl ich dir den "Kaufmann 2007". Testversion gibts ebenfalls unter <!-- m --><a class="postlink" href="http://wiso.buhl.de/WISO_Software_Testversionen.BuhlData">http://wiso.buhl.de/WISO_Software_Testv ... n.BuhlData</a><!-- m --> .


    Gerade Sammelrechnungen eignen sich wunderbar bei ungewisser Anzahl von Lieferscheinen (Hab ich auch schonmal genutzt), die der Kaufmann ebenfalls verwalten kann.


    Grüße,


    Ralf

  • Hallo Ralf,


    natürlich kann der WISO Kaufmann das. Aber - wenn Du nicht unbedingt bilanzieren musst, wäre der Kaufmann wie mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Der WISO Kaufmann ist zudem wesentlich schwieriger zu handhaben. Ohne langwierige Einarbeitung und ohne fundierte kaufmännische Kenntnisse ist der nicht zu bedienen. Den WISO Kaufmann kann man zwar auch auf EÜR umstellen, aber auch mit dem entsprechenden Kontenrahmen und den angepassten Masken kommt man letztlich nicht darum herum, im Hinterkopf immer die Doppelte Buchführung zu haben. Und wenn man zwei Tage eine Funktion des Kaufmanns nicht genutzt hat, muss man erst einmal wieder im Handbuch (und/oder in Newsgroup und Forum :wink: ) nachschauen.


    Eine Auftragsverwaltung mit Auftragsbestätigung, Lieferscheinen und Rechnungen lässt sich aber wunderbar auch mit Mein Büro abbilden. Und das Ganze ließe sich bedienen, ohne ein dickes Handbuch lesen zu müssen!


    Es macht also wirklich Sinn, neben dem WISO Kaufmann eine Software anzubieten, die viele Funktionen des Kaufmanns ebenfalls anbietet, aber eben speziell für EÜR und auf einfache Bedienung optimiert.


    Gruß,


    Volkmar

  • :lol:
    Danke für Euer Engagement in meiner/unserer Sache.
    Ich bin als kleiner Dienstleister tatsächlich nicht zur Bilanzierung verpflichtet und suche eben ein Programm, dass dies auch berücksichtigt, intuitiv zu bedienen ist, in den nächsten Jahren sicher ist und möglichst preiswert ist, eben weil ich mein Geld nicht mit Buchhaltungsarbeiten verdiene.

  • ich muß mich meinen Vorrednern (pro Auftragsbestätigung und Lieferschein) anschließen.


    Auch ich möchte meinen Kunden eine Auftragsbestätigung zukommen lassen können und teilweise wird es auch von den Kunden erwartet. Dadurch wird ja auch eine gewisse seriösität und eine gewisse professionalität übermittelt, die ich gewiss auch ohne buchhalterische Kenntnisse haben kann.


    Die rechnungsunabhängigen Lieferscheine sind wie schon geschrieben wurde für Muster, Teillieferungen und auch für Umtausch wichtig.


    Es würde ja schon reichen, wenn man lediglich den Betreff (Rechnung, Angebot, Gutschrift etc) ändern könnnte.


    Ich kann mir finanziell nun mal keine Hightech Software leisten.

  • Hallo zusammen,


    bezüglich der Auftragsbestätigung wird derzeit eine Option diskutiert. Ich kann nicht versprechen, das diese implementiert wird. Wir bitten daher hier bzgl. dieses Themas um ein wenig Geduld.

  • Zu einem sinnvollen „Unternehmer-Office“ (Zitat WISO), auch wenn es eine Low Cost-Version sein soll, gehört einfach auch eine Auftragsbestätigung.
    Bisher muss ich meinen Kunden, wenn bereits eine Bestellung für den Uhrenarmbandkalender vorlag, ein „Angebot“ zusenden. Das ist zwar nicht besonders tragisch, aber unprofessionell. Hier wünsche ich mir die Möglichkeit einer „Auftragsbestätigung“.


    Allerdings ist der Aufwand für die Programmierung nicht zu unterschätzen. Mit einer Kopie des Moduls „Angebote“ und Benennung in „Auftragsbestätigungen“ ist es leider nicht getan. Dieses neue Modul ist zwischen den Registern „Angebote“ und „Rechnungen“ einzufügen und auch im Kontexmenü der rechten Maustaste einzubinden. Außerdem ist ebenfalls bei den „Stammdaten Textbausteine“ das Modul „Auftragsbestätigungen“ zu berücksichtigen. Alles technisch realisierbar, aber bis zur Finalversion sicherlich nicht zu schaffen.


    Es bleibt als Wunsch für eine Verbesserung der Finalversion übrig. Hoffen wir auf 2007.


    Der Uhrenarmbandkalender <!-- w --><a class="postlink" href="http://www.uhrenarmbandkalender.de">http://www.uhrenarmbandkalender.de</a><!-- w -->

  • Hallo, soweit ich recherchiert habe ist das Ursprungsprogramm ja Mini-Faktura von Deltra-Software. Dort kann man Bausteine dazukaufen, wie z.B. die Auftragsbestätigung. Das ist sicherlich kein Hexenwerk, aber ich nehme an, dass diese Firma das volle Programm lieber selbst verkaufen möchte. Außerdem ist es um einiges teurer, die Einzelplatzversion kostet 149,00€, der Baustein Auftragsbearbeitung/Lieferschein 49,00 €, für Mahnungen braucht man dann noch ein Zusatzmodul (Finanzen) 49,00€ usw. Alles in allem kommt da einiges zusammen. Also hoffe ich doch, dass wir hier doch noch eine klitzekleine Auftragsbestätigung dazu bekommen. (würde ich auch bezahlen!!) :wink:
    Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr!
    Claudia

  • Ich habe nur wenige Kunden, aber einer will auch immer eine Auftragsbestätigung. Wäre sehr froh, wenns hier eine Option gäbe!
    Ich helfe mir momentan so: Ausdruck als pdf mit Destiller. Dann kann ich einzelne Felder in Illustrator bearbeiten und das ganze ausdrucken. Geht halbwegs schnell, hat allerdings eine Weile gebraucht bis ichs rausgefunden habe und die Programme hat ja auch nicht jeder auf seinem Rechner ;-))