Wie genau buche ich...

  • Deine geschäftlichen Sachen solltest Du auch immer über das Geschäftskonto buchen. Überlege Dir doch mal, ob es vielleicht sinnvoll sein könnte, eine kleine Handkasse anzulegen. Da kannst Du soche Beträge dann wieder rausnehmen. Oder Du läßt ein paar Sachen zusammenkommen und überweist Dir den Betrag auf Dein Privatkonto. Aber der Ordnung halber ist es eigentlich schon sinnvoll, das Geschäftskonto vom Privatkonto zu trennen.


    Meine persönliche Meinung - ist nicht als Beratung zu sehen.

  • mhhh so hatte ich es mir auch gedacht bisher


    habe aber so einige beiträge hier im forum zum verrechnungskonto gelesen, so dass ich mir nun unsicher bin ob dann da auch das rauskommt wie ich es mir denke ;-)


    aber es kommt sicher noch jemand mit "durchblick" vorbei und erlöst uns von den qualen der ungewissheit.

  • Ich nehme dafür die Kasse, da das Verrechnungskonto nicht funktioniert?


    Also wenn Du 100 € vom Onlinekonto bar nimmst, kannst Du die Buchung in das Verrechnungskonto buchen. Rechtsklick > Zuordnen > Geld > (Verrechnungskonto).


    Aber unter Verrechnungskonto erscheint keine Buchung. Eigentlich müssten jetzt dort die 100 € stehen.


    Deswegen buche ich die Barentnahme als > Privatentnahme.
    Dann buche ich den Betrag als Privateinlage in die Kasse.
    Von dort tätige ich die Barkäufe.


    Helferlein?! Ist das Verrechnungskonto noch eingeschränkt? Steht ja in Klammern als Kategorie.

  • mhh hat sich noch kein chiefchecker gefunden :evil:


  • Das Buch in Papierform hat auch seine Vorteile - darin lesen empfinde ich jedenfalls angenehmer als auf dem Schirm :-).
    Zum Thema: Die Thematik - auch die Verwendung von Bargeld im geschäftlichen Verkehr- ist im Buch eigentlich ganz gut und bündig beschrieben, mir hat´s jedenfalls geholfen. Schau doch mal auf Seite 112, dort ist auch erläutert, dass ein separates Girokonto nicht zwingend ist.
    Auf Seite 140 ist dann kurz die Thematik des Verrechnungskontos erläutert.


    Also ehrlich, ich habe bisher auch mehr probiert als die PDF zu lesen, war vielleicht nicht ganz so richtig. Jedenfalls konnte ich mir durch lesen der entsprechenden Abschnitte einige Fragen ganz gut selbst beantworten. Schön auch, dass das Buch nicht in langatmige Abhandlungen ausartet. Gut gemacht Herr Alt & Co. :-)

    Mein Tipp zum persönlichen Erfolgserlebnis: Nicht kirre machen lassen - komplizierte Probleme haben zumeist eine einfache Lösung ;) .
    Gruß
    Burki