noch nicht freigegebenes Elster-Telemodul

  • Ich stimme dem User AReck zu. Das Programm ist in erster Linie ein Gegenstand der Bequemlichkeit. Meine Vorsteueranmeldung und die Umsatzsteuererklärung habe ich jetzt zwangsläufig über ElsterFormular abgegeben. Ob das wirklich dem Sinn der Anschaffung des WISO Programms entspricht?


    Neben der selbstständigen Tätigkeit habe ich bei meinem Arbeitgeber den Vorteil, dass ich die Lohnunterlagen sehr früh bekomme. Die Einkommenssteuererklärung ist fertig, aber ein Abschicken per WISO/Elster ist mir unmöglich. Bei einer reinen Papierabgabe hätte ich das Programm erst gar nicht benötigt.


    Ein Anruf bei der Hotline hat mir wie dem User Bachmann ebenfalls nur die Information eingebracht, dass man testet.


    11., Montag, die nächsten Tage, kein bestimmter Termin...... in der Tat alles andere als vertrauenerweckend.


    Wenn ich die Dateien des ElsterFomulars mit denen von WISO vergleiche, dann scheinen die eigentlichen Programmbibliotheken des Telemoduls recht identisch zu sein, was ja auch in gewisser Weise logisch ist, was gibt es da überhaupt groß zu testen?


    Sehr frustrierend.



    gabex

  • Hatte meine Einkommensteuererklärung bereits im Dezember 2007 fertig. Ich hatte mir diesmal ein Steuerprogramm zugelegt (tax von buhl). Dieses Produkt hat mich zunächst sehr motiviert, so dass ich diesmal früh dran war. Auch den Lohnsteuerausdruck habe ich mir diesmal direkt am 02.01.08 besorgt, um gleich loslegen zu können.


    Di eerste Hiobsboptschaft war jedoch, dass das Elster update 2008 jedoch erst am 08.01.2008 kommen sollte. Also Freude vertagt und alles auf den 08.01.2008 gesetzt. Doch dann hieß es, dass das telemodul noch nicht freigegeben sei. Dann Anruf bei Buhl >> am Freitag soll es soweit sein, immer wieder probiert> ohne Erfolg.
    Bis zum heutigen Tage erhält man kein Information vom Hersteller, was los ist.
    Kann nur den Rat geben, Finger weg von Tax!
    Mein Arbeistkollege h at gute Erfahrung gemacht mit Lexware Taxman und hat seine Steuern über Elster noch am Freitag versendet. Denke das wäre eine Lösung für das nächste Jahr. Habe daraufhin auch die letzten Testergebnisse bezüglich, Steuersoftware im Internet studiert. Taxman immer spitze.

  • Meine Einkommensteuererklärung wartet nunmehr seit dem 31.12. darauf, dass ich diese per ELSTER abschicken kann.


    Was nicht funktioniert ist ELSTER bzw. das Telemodul, mit welchem man die Daten übertragen kann - warum, weil die Damen und Herren bei Buhl "nicht in die Socken kommen".


    Anrufe bei Hotline verpuffen vollständig, bzw. man bekommt nur lapidare Auskünfte ... schon traurig wie Buhl in der Hinsicht in den letzten Jahren sehr stark nachgelassen hat.


    Da die Einzugsermächtigung ja noch nicht zu lange her ist, werde ich mir, wenn bis zum WE das Telemodul nicht einwandfrei funktioniert, das Geld wieder zurückholen.
    Warum soll ich für ein nicht funktionierendes Programm Geld bezahlen - soll man für Buhl jetzt auch noch den BETA-Tester spielen ?


    Erstattet Buhl mir die Zinsen, die entstehen, weil ich meine Einkommensteuererklärung seit nunmehr 15 Tagen nicht habe abgeben können ...


    Fragen über Fragen, die man langsam in die Öffentlichkeit bringen sollte ...

  • Ich hab da mal eine Email an WISO (<!-- e --><a href="mailto:wiso@zdf.de">wiso@zdf.de</a><!-- e -->) geschrieben. Schließlich geben die ihren guten Namen dafür her. Vielleicht sollten sich möglichst viele anschließen, denn seitens Buhl kann man augenscheinlich leider wenig erwarten, nach dem, was man hier so liest.


  • So, heute wieder kein Update; Auch ich habe inzwischen Elster-Online genutzt, nicht um noch Schwierigkeiten mit dem Finanzamt zu kommen. Gleichzeitig habe ich bei Buhl reklamiert, eine Entschädigung und lauffähige Software eingefordert.


    Ich habe mich ebenfalls an die WISO-Redaktion gewandt.


    :twisted:

  • Freue mich schon auf taxman (Lexware) im nächsten Jahr.
    Wiso und t@x von Buhl sind nichts wert.
    Eine Überlegung wäre den Kaufpreis von Buhl zurückzuverlangen und schon jetzt (für 2007) umzusteigen.
    Werde mich heute an den Support wenden und berichten wie die Resonanz ist.

  • Heute gibt es ein Programmupdate bei tax, mit dem "Erfolg", daß die Elster Übertragung gar nicht mehr funktioniert. Das Programm ist damit völlig unbrauchbar. Kann nur jedem empfehlen sich nach Alternativen (nicht v. Buhl) umzusehen.


    Viele Grüße

  • Hallo aus Hamburg,


    habe soeben eine Rückantwort von Herrn Günter D. Alt (WISO)erhalten, wo er weiterreichende Informationen bzgl. der Schwierigkeiten mit der aktuellen Steuersoftware anfordert.


    Da mir seine Antwort sehr nach standartisierten und automatisierten
    Antwortail aussieht, würde ich gerne wissen ob noch jemand hier ein entsprechendes Mail auf sein Schreiben hin erhalten hat.


    Gruss vom gefrusteten Sparbuch Nutzer :twisted:

  • Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was man jetzt am besten macht. Sitze auf meiner fertigen Steuererklärung und werde sie nicht los. War ja auch alles etwas Aufwand und habe nun keine Lust alles noch einmal mit einem anderen Programm zu bearbeiten. Das kann ja auch nicht die Lösung sein.

  • Das Problem ist ja, dass mir das keiner ersetzt, wenn ich mich jetzt noch einmal zwei Tage hinsetze und alles neu machen muss.
    Man müsste von Buhl eigentlich erwarten können, dass die sich was zur Entschädigung einfallen lassen. Denn so kann es nicht gehen, dass die einfach zumachen und einem keine verlässliche Information zukommen lassen. Das in eine Unternehmens- und Kundenpolitik, die ich dachte in der DDR zuletzt erlebt zu haben.

  • @ NachtfalkeHH


    auch ich habe gerade eine Mail von Herrn Alt bekommen.


    Nach den Aussagen von Herrn Günter D. Alt ist das Problem nicht bei Buhl begründet, sondern das Problem liegt beim Gesetzgeber (FA, OFD, etc.) welcher das entsprechende Modul bereitstellen muss und dann von Buhl in deren Software integriert werden muss.


    Wie der augenblickliche Stand der Dinge ist, kann er nach seinen Recherchen z.Zt. keine Aussage machen.


    Ich/ Wir sollten uns halt noch ein wenig Geduld üben ...


    Da man ja die 1:1 Kopie (Zitat) untersagt, konnte ich halt nur den Inhalt mit anderen Worten widergeben.

  • Ich habe bis jetzt keine Antwort auf die Mail bekommen.


    Was das ElsterUpdate betrifft, so wird es langsam lächerlich. Jetzt haben wir mittlerweile den 16.01. und es gibt nicht einmal ein konkretes Datum, selbst wenn es wahrscheinlich sowieso nicht eingehalten würde.


    Ich werde noch bis Freitag warten, wenn sich bis dahin nichts ergeben hat, werde ich die Einkommenssteuererklärung ebenfalls per ElsterFormular abgeben, womit sich dann der Sinn des Programms wirklich völlig verflüchtigt hätte.


    Das Ende des Abos ist es definitiv. - Im Grunde funktioniert alles auch mit ElsterFormular, weniger komfortabel, aber dafür kostenlos und pünktlich.



    gabex

  • andk
    Dann haben wir ja glückerlichweise zumindestens nicht voneinander abweichende Antworten erhalten :)


    Wenn das Problem tatsächlich in der nicht Bereitstellung eines Moduls durch die Ofd begründet ist, frage ich mich ob Nutzer von anderer Steuersoftware(z.B. Lexware) ähnliche Probleme haben.


    Sobald die Software es ermöglicht die Steuererklärung via Elster an das Finanzamt zu übermitteln,werde ich zeitgleich meine Kündigung des Abos an die Fa. Buhl auf die Reise schicken,gemäß Ihres eigenen Slogans:Buhl Data Service.....eine Sorge weniger.


    Gruss aus dem sonnigen Hamburg

  • Laut einer kleinen Internet-Recherche wurde das SDK zum Telemodul am 08.01.2008 an die Hersteller ausgeliefert. Im Prinzip also zeitgleich mit der Downloadmöglichkeit von ElsterFormular.


    Für Lexware Taxman steht z.Zt. noch kein Telemodul zur Verfügung. In deren Forum gab es auch schon einige Beschwerden, die geschickt mit dem Verweis auf Firma "Buhl" gekontert wurden. :)


    Mit der Steuersparerklärung2008 der Akademische Arbeitsgemeinschaft ist es scheinbar seit 10.01.2008 bereits möglich.



    gabex



    Edit: Für den Lexware Buchhalter scheint es ebenfalls ein Elster-Update zu geben. Das ist natürlich ein höherwertiges Programm und ohne Funktionen für Einkommenssteuererklärungen usw., aber das ändert wahrscheinlich nichts an der Aktualität des Elster-Moduls?

  • Zitat

    Nach den Aussagen von Herrn Günter D. Alt ist das Problem nicht bei Buhl begründet, sondern das Problem liegt beim Gesetzgeber (FA, OFD, etc.) welcher das entsprechende Modul bereitstellen muss und dann von Buhl in deren Software integriert werden muss.


    Weder die FA noch die OFD haben etwas mit Elster zu tun. Unter elster.de ist zwar gemeldet, daß die Übertragung in authentifizierter Form derzeit nicht möglich ist, aber die "normale" Übertragung funktioniert bei anderen Programmen (bis gestern auch Tax, ebenfalls von Buhl), nach dem heutigen Update allerdings geht nichts mehr.


    Viele Grüße

  • Hierzu gibt es folgendes anzumerken (Übermittlung mit Elster ohne Signatur):
    1. Mit Tax geht es nicht, auch nicht bis gestern, auch nicht davor und jetzt auch nicht.
    2. Mit Taxman von Lexware geht es seit dem 08.01.2008 (darüber ahbe ich schon berichtet), seit dem Zeitpunkt als auch das Update ElsterForumlkar 2007/2008 bereit steht.