Wie Buche ich AfA Artikel richtig?

  • Hi zusammen,


    ich habe ein kleines Denkproblem wo ich selber nicht weiterkomme. Ich buche immer jeden Monat meine Ein und Ausgaben, darunter fallen auch Hardwareteile für Server. Die Buche ich grundsätzlich als Ausgabe (Sachkonto 4980) ein, soweit alles kein Problem.


    Nun ist es ja so das Computeranlagen, also Server über 410 EUR für 2007 über 3 Jahre oder bei hoher Beanspruchung über min. 2 Jahre abgeschrieben werden müssen. Dazu gehe ich her und lege zum Jahresende unter Anlagenverwaltung eine neue Buchung an und lasse diese dann auch von der Software im normalen Buchungsprotokoll als AfA:xyz anteilmässig einbuchen.


    Ich schätze da ist auch mein Fehler: Nun habe ich 2 Buchungen, einmal die von meiner Zahlung irgendwo im laufe des ganzen Jahres als Betriebsausgabe und einmal die Buchung am Ende des Jahres für die AfA.


    Nun meine Frage, wie gehe ich korrekt vor:


    a) Muss ich bei dem normalen monatlichen Einbuchen etwas anderes wie Betriebsausgabe (4980) auswählen, so das nur die (vor) Umsatzsteuer vorabgezogen wird?
    b) Buche ich solche Ausgaben direkt als AfA (Neuanschafung über Anlagen) mit 19% Vorumsatzststeur ein?
    c) Oder ist es so wie ich es gemacht richtig?


    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir da auf die Sprünge helfen könntet.


    Danke und Viele Grüße
    Chris

  • Zitat


    Ich schätze da ist auch mein Fehler: Nun habe ich 2 Buchungen, einmal die von meiner Zahlung irgendwo im laufe des ganzen Jahres als Betriebsausgabe und einmal die Buchung am Ende des Jahres für die AfA.


    Hallo,
    wenn du ein Anlagengut kaufst, ist es eine Betriebsausgabe. ABER du musst es auf ein "Anlagenkonto" buchen nicht auf ein "Ausgabekonto". Wähle also nicht Konto 4980 (reine Ausgabe) sondern z.B. aufs Konto 400 Betriebsausstattung oder 420 Büroeinrichtung oder 490 Sonstige Betriebsausstattung. Von diesem wird dann auch jährlich die Abschreibung abgebucht.
    Diese Konten werden dann per Saldenübernahme mit ins neue Jahr übernommen, 4980 NICHT.
    Grüße
    Jenser