Taschenrechner

  • Kannst du das mal näher beschreiben? An welcher Stelle im Programm vermisst du einen Taschenrechner? Der Windows-Rechner (calc.exe) reicht nicht? :roll: Ehrlich gesagt befürchte ich, dass das Programm an Funktionen überfrachtet und damit unübersichtlich wird.


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Immer wieder benötige ich bei der Arbeit mit dem Programm einen Taschenrechner, z.B. wenn ich Rechnungen bezahlen möchte und dort ein Skontobetrag abziehen kann, oder ich aus einer Rechnung einzelne Positionen zusammen addiere wäre ein Taschenrechner hilfreich, bei dem ich das Ergebnis auch übernehmen kann.
    Auch bei der Budgeterstellung hätte ich den Taschenrechner schon gebrauchen können.
    Der Vorteil ist für mich darin zu sehen, dass wenn ich automatisch den Betrag übernehmen kann auch Tippfehler ausschließen kann.


    Gruß
    Kiwi

  • Zitat von "Jürgen"

    Der Windows-Rechner (calc.exe) reicht nicht?


    Meines Erachtens reicht er, wenn man ihn per Shortcut aufrufen könnte.


    Zitat von "Jürgen"

    Ehrlich gesagt befürchte ich, dass das Programm an Funktionen überfrachtet und damit unübersichtlich wird.


    Es müsste ja nur der Quellcode aus dem Steuersparbuch übernommen werden.....

  • Zitat von "Andreas2523"

    Meines Erachtens reicht er, wenn man ihn per Shortcut aufrufen könnte.


    Nichts einfacher als das. Rechtsklick auf den entsprechenden Eintrag im Startmenü, Eigenschaften wählen und im Feld Tastenkombinationen den gewünschten Buchstaben, z.B. C eingeben. Künftig kann calc.exe mit STRG+ALT+C gestartet werden.


    Zitat von "Andreas2523"

    Es müsste ja nur der Quellcode aus dem Steuersparbuch übernommen werden.....


    Ok, überredet.


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Zitat von "LookToHimFirst"

    In den Betragseingabefeldern kann man doch Formeln wie:
    (3*2,74)+(7*8,14)
    direkt so eingeben.


    Es läßt sich auch sowas wie 100 *0,98 (also 2% Skonto) direkt im Auftragsdialog eingeben.


    Ja prima, das ist in MG 2007 gegenüber MG 2006 wirklich ein gutes neues Feature.
    Leider steht dieses Feature bisher nicht in allen Betragseingabefeldern zur Verfügung.
    Ausgenommen davon wurden z.B., mal wieder, die Splitbuchungen.


    Außerdem finde ich die Betragseingabe, zumindest im Fenster 'Ausgabe erstellen - Ausgabe' irreführend. Gibt man eine Formel ein, dann wird mit RETURN die Formel ausgerechnet und der Cursor verbleibt in der Betragseingabe. Gibt man keine Formel ein, dann wird mit RETURN die Ausgabe übernommen und das Fenster geschlossen.
    Könnte man das Verhalten bei RETURN nicht vereinheitlichen?
    Oder, wenn das nicht gewünscht wird, könnte man das unterschiedliche Verhalten dann nicht signalisieren, z.B. durch Änderung der Hintergrundfarbe der Betragseingabe?

  • Hallo zusammen,


    ich wollte grade einen neuen Verbesserungsvorschlag zum Thema "Taschenrechner auch im Splittbuchungsfenster anbieten" machen.
    Da bin ich auf diesen Beitrag gestoßen. Würde mich freuen den Taschenrechner auch im Splittbuchungsfenster zu bekommen, weil mir dies das Aufsplitten von Einkaufsrechnungen erleichtern würde.


    Gruß
    Thomas

  • Zitat von "ThomasE"

    ... weil mir dies das Aufsplitten von Einkaufsrechnungen erleichtern würde.


    In welcher Hinsicht? Es wird doch automatisch der Differenzbetrag zum Gesamtbetrag in die neue Zeile übernommen.


    Gruß


    Sven

  • Zitat

    In welcher Hinsicht? Es wird doch automatisch der Differenzbetrag zum Gesamtbetrag in die neue Zeile übernommen.


    z.B. wenn ich auf einer Rechnung 10 Posten haben, welche ich auf 3 Kategorien verteilen möchte. Dann gebe ich ja nicht jeden Posten einzeln ein, so genau bin ich dann auch wieder nicht, aber ich möchte das ganze eben auf 3 Kategorien aufsplitten. Heute nehm ich dafür immer den Windows Rechner.


    Gruß
    Thomas

  • Zitat von "ThomasE"

    z.B. wenn ich auf einer Rechnung 10 Posten haben, welche ich auf 3 Kategorien verteilen möchte. Dann gebe ich ja nicht jeden Posten einzeln ein, so genau bin ich dann auch wieder nicht, aber ich möchte das ganze eben auf 3 Kategorien aufsplitten. Heute nehm ich dafür immer den Windows Rechner.


    OK, ich verstehe. Ich hatte es irgendwie verdrängt, da ich die Beträge unbewusst im Kopf zusammenrechne und dann eintrage.


    Gruß


    Sven