Warnung: Mein Geld 2007 offenbar nur noch 365 Tage lauffähig

  • für den Übergang habe ich jedenfalls MG 2006 installiert, bis Buhl zur Vernunft kommt, oder ich eine Alternative, evtl Quicken, gefunden habe.


    desweiteren habe ich auch alle anderen von mir von Buhl bislang bezogenen Produkte gekündigt.


    Das ist für mich die einzig logische folgerung meines Protestes.


    Ich halte es zwar einerseits für durchaus begrüssungswert, mir nicht mehr Jährlich den Papiermüll (Handbuch) für teuer Geld ins Haus zu schicken, erwarte dafür aber auch das die erworbene Software länger als ein Jahr funktioniert, auch wenn ich dann kein Update mehr bekomme.


    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX


    Worüber ich mich am meisten aufrege ist, das jeder andersdenkende gleich vermutet es ginge hier um das Geld...


    "Geiz ist geil" ?


    nein, da war ich noch nie ein Fan von.


    Es sind die Fesseln, die einem hier durch die Laufzeitbeschränkung angelegt werden sollen, die mich erbost.


    kriege ich nach 1 Jahr kein Update, wenn ich nicht erneut zahle, ok, kann ich mit leben.


    Das Abrufen der Kontostände Online ist jedoch ein wesentlicher bestandteil der Software, das kann man nicht einfach nach einem Jahr abschalten.


    Das ich hier überhaupt noch schreibe ist lediglich die Wut und enttäuschung, habe ich doch nicht wenigen eben diese Software empfoghlen, und nun muss ich jenen mitteilen, was Sache ist. damit sie noch ne Chance haben wieder auf 2006 zu wechseln.


    Bei unserer Bank kann man jedenfalls Auszüge nur 1/4 Jahr lang abrufen.


    Und den export der Kontobewegungen werden die meisten meiner Kunden selbst nicht hinbekommen. Andererseits verbietet mir der Anstand es bei Ihnen selbst zu machen.

  • Ich gehöre ebenfalls zu den "Minimalusern" und verwende MG eigentlich nur fürs Onlinebanking. Ich bleibe erst mal bei meiner 2005-Version bis ich keine Updates mehr bekomme bzw. bis die Transaktionen nicht mehr funktionieren. Danach werde ich entweder auf ein Konkurrenzprodukt umsteigen (Nur wegen autom. Kategorisierung) oder ich nehme die SW die mir meine Bank anbietet (Einmalig EUR 15,- inkl. kostenl. Updates).
    MG07 würde ja im Endeffekt meine Kontoführungsgebühren verteuern (Bankseitig kostenlos)! :twisted:

  • deristfrei kann ich zu 100 % zustimmen!


    6 aus meinen Bekanntenkreis sehen das ähnlich und haben auch sofort den Premiumdienst gekündigt.


    Es geht auch anders. Auch wenn der Moderator es nicht so sieht (muss er vielleicht auch ;-))


    Wäre ja toll wenn MS ihr Vista auch nur für 1 Jahr freigeben. Ich glaube Buhl ist nicht in der Position solche Schritte zu gehen. Warten wir bis ende des Jahres ab - ich bin sicher da wird sich noch einiges tun.

  • Hi,


    für mich spricht ebenfalls der TAS dagegen.


    Aber anders gesagt, ich könnte doch die 111 Tage kostelos testen, danach kaufe ich es, habe somit 476 Tage eine Vollversion ergibt pro Tag 13,6 cent für Wiso Mein Geld.


    Ich denke ok oder?


    Vom Grundsatz her, sehe ich es wie bereits geschildert! Absolut "Kundenunfreundlich"


    Grüße

  • Hi,
    also das die Version 2007 nur ein Jahr laeuft finde ich eine Sauerei.
    Ich bin schon seit einiger Zeit Buhl Kunde, aber den Premium Service habe ich mir nie geleistet.
    Warum?
    Ich will nicht jedes Jahr automatisch ein Upgrade am Hals haben.
    Ich will selbst entscheiden ob ich eines brauche.


    Naja, zur 2007 habe ich nur gewechselt wegen iTAN.
    Ich dachte ich koennte evtl. erst 2009 wieder upgraden.
    Dem ist wohl nicht so.


    Also ich werde nach einem Jahr Zwangs Premium wohl wechseln.
    Btw, wie kuendige ich den Premiumsevice?

  • Die Sache ist für mich einfach hatte bis jetzt Mein Geld 2005 genutzt bin jetzt umgestiegen auf 2006 ,die habe ich bei ebay gekauft .
    Hatte mich über die Jahre an mein Geld gewöhnt möchte es nicht mehr Missen ,aber meine Liebe geht nicht soweit das ich mir ein Abo aufdrücken lasse. Meine Bankdaten sind seit Jahren gleich(Hbci Sparkasse).Da kann die Wartung keine 40 € Kosten.
    Sehe das einfach mal so einfach, wenn das so teuer wäre müssten die anderen ja ihre Software einstellen.Welche Firma kann sich so was auf Dauer leisten als draufzuzahlen.
    Also Leute kauft 2006 bei ebay oder nehmt was ganz anderes.
    Brokerface

  • So sieht es aus wenn eine aktuelle professionelle Software, wie Rote Liste WIN CD 2006/1 , nach dem 31.03.2007 benutzt wird. Der Lizenzcode ist bis 28.02.2007 gültig und ích hatte mal das Systemdatum vorgestellt :oops: .


    Wie sieht das dann eigentlich bei WISO MG 2007 aus, nach den 365 Tagen:?:

  • Ich meine mal von einem Hersteller für mediz. Geräte/Software gehört zu haben, dass die verpflichtet sind, immer nachweisen zu können, wer welche im Produkte im Einsatz hat.


    Und deswegen begrenzen die die Lizenzlaufzeit > Man muss sich neu Registrieren > Die Datenbank ist wieder uptodate.


    Bin mir aber nicht sicher ob ich das richtig verstanden habe ....


    Nur so nebenbei :-)


    Viele Grüße


    Sandro

  • Hallo Sandro,
    Bis 2005 war die Laufzeit des Arzneimittelverzeichnisses unbegrenzt, d.h. die 2005 Version läuft heute noch. Ab 2006 wurde die Nutzungsdauer auf den 31.03.2007 begrenzt (aber noch kostenlos an die Arztpraxen ausgeliefert) und die Ärzte/Zahnärzte wurden darüber informiert, das ab 2007 ein jährlicher "Transaktionsservice" :roll: in Höhe von 30,-€ fällig ist.
    Ich werbe hier nicht um Mitleid für die armen ausgebeuteten Ärzte :P
    sondern wollte nur zeigen, daß schon viele andere Softwarehersteller wie BUHL vorgehen :o
    Lizenz abgelaufen :arrow: siehe Screenshot oben

  • Hallo messe7,
    sicher hast du recht mit deinem Beispiel. Die Firmen versuchen es halt!


    N u r, wenn dieses Verzeichnis oder Buhl keine Kunden mehr findet, wird doch bestimmt schnell eine Änderung eintreten. Jeder hat es doch selbst in der Hand, oder!


    Ich verstehe auch Menschen nicht, die sich z.B. mit 01805-Telefonnummern abzocken lassen. Es gibt immer eine andere Möglichkeit mit solchen Unternehmen in Kontakt zu treten.


    Der Bodensatz in diesem Land muss aber doch riesig sein, wobei man noch mal zwischen Firmen, Freiberuflern oder wie hier, meist Privatanwendern, unterscheiden sollte.

  • Die Diskussion um den Transaktionsservice läuft nun schon über ein halbes Jahr und obwohl sogar die Redaktion von WISO in einem Brief vom November 2006 die Formulierungen und Erläuterungen für verbesserungswürdig hält, hat sich daran nichts geändert.


    Manche im Forum sind der Meinung, daß man MG mit einer Antivirensoftwarevergleichen könne und daß sich der Nutzen einer nicht gepflegten Antivirensoftware gegen Null bewegt ... eben genau das passiert, man kann sie nutzen aber mit der Zeit wird sie ohne Updates nutzlos. Und weshalb läßt man dann nicht einfach auch die Nutzer von Wiso MeinGeld diesen Weg gehen ??? Wenn sich so viel verändert wie die Moderatoren es darstellen dann braucht es dieses Lizenzmodel doch gar nicht ... dann werden doch sowieso alle Nutzer das neue Upgrade kaufen ... denn sie können ihre alte Software dann ja schon nach kurzer Zeit aufgrund von Zugangsänderungen nicht mehr nutzen.


    Sei es wie es will ... der Weg war der Falsche ... und daß sich am Onlineauftritt nichts geändert hat zeigt mir, daß es von Buhl so gewollt war oder besser gesagt noch immer ist und vom Kooperationspartner WISO (die Redaktion hält hier immerhin mit ihrem bislang sehr guten Namen her) gebilligt wird.


    Den Onlineredakteuren von WISO, deren Scanner hier sicherlich mitlesen (oder sollten die ihre Hausaufgaben nicht machen ?) möchte ich sagen, daß ich die Beiträge der ZDF-Sendung in Zukunft mit etwas mehr Skepsis verfolgen werde. Hätte ein anderer Softwarehersteller sich etwas in dieser Art erlaubt Sie hätten ihn in der Luft zerrissen.


    Ich habe allerdings ein ganz anderes Problem mit diesem Service ... wer sagt mir eigentlich welche Daten über diesen Server bei Buhl laufen, welche dort gespeichert werden und in wie weit diese ausgewertet und genutzt werden ?

  • Hallo SaSue,


    Ich bin mir durchaus bewusst, daß die in diesem Forum Mitlesenden durchaus im Stande sind den Tread zu wechseln. Leider war es mir jedoch nicht gelungen den Tread in dem ich meinen Beitrag zuerst veröffentlich habe wieder zu finden und aus diesem Grund habe ich den Beitrag in leicht angepasster Form hier noch einmal eingestellt. Wie Du unter meinem Nick, deutlich und für jederman klar erkennbar, lesen kannst bin ich ein Foren-Neuling und deshalb mit den Techniken und den Regeln in so einem Forum noch nicht so vertraut. Ich gelobe jedoch Besserung !!!


    Im Übrigen finde ich es sehr schade, daß Du, der Du mir bislang in diesem Forum durch Reaktionen auf den Inhalt anderer Beiträge aufgefallen bist, bei meinem Beitrag lediglich auf die Form des Beitrags nicht aber auf den Inhalt reagierst. Das gibt mir zu denken und verleitet mich zu der Annahme, daß da doch sehr viel wahres in meinem Beitrag steckt das so leicht nicht zu entkräften ist.


    Ich wünsch dann mal allerseits noch eine arbeitsreiche Woche.

  • Zu dem Vergleich mit einem Virenscanner habe ich mich bereits geäußert.


    Ich bin auch der Meinung, dass deutlich erkennbar ist, dass der Transaktionsservice 365 läuft und danach verlängert werden muss.


    Zitat

    Die WISO Aktualitäts-Garantie ist für eine Nutzungsdauer von 365 Tagen bereits im Kaufpreis des aktuellen WISO Mein Geld 2007 enthalten. Sie zahlen nichts extra!


    Nach einer kostenpflichtigen Verlängerung der WISO Aktualitäts-Garantie steht Ihnen der Transaktions-Service (das Online-Banking) für weitere 365 Tage zur Verfügung. Neue Programmversionen von WISO Mein Geld werden Ihnen während gültiger Aktualitäts-Garantie kostenfrei bereitgestellt.


    Zu dem Thema Datenschutz:


    Frage doch einfach mal unter <!-- e --><a href="mailto:datenschutz@buhl-data.com">datenschutz@buhl-data.com</a><!-- e --> nach. Die Antwort ob und was da an den Server übermittelt wird, wird Dir hier niemand geben können.


    Das Thema Transaktionservice ist hier nun wirklich ausgiebig diskutiert wurden. Wo ist das Problem, dass man für eine Dienstleistung 30 EUR im Jahr bezahlen muss?


    Grüße


    Sandro

  • Hallo SaSue,


    deine Äußerung zum Vergleich mit einem Virenscanner konnte ich leider nicht finden aber dafür die kurze Diskussion zur "Roten Liste". Ich bin mir aber sicher, daß du das nicht gemeint hast denn dann würdest Du ja einen Brancheninformationsdienst mit eine Software vergleichen und das passt ja nun gar nicht zusammen.
    Daß Du der Meinung bist, daß man auf den Transaktionsservice im Shop deutlich erkennbar hingewiesen hat erkenne ich an. Aber viele Nutzer und Interessenten sehen das eben anders. Wenn dann aber auch noch die WISO-Redaktion das Verständnis dieser Andersgläubigen teilt denke ich ist es an der Zeit etwas zu ändern. Nicht ohne Grund tragen alle Buhl Eigenprodukte zusätzlich die Marke "WISO". Ich glaube nicht, daß sich ein "Buhl Mein Geld XY" so leicht verkaufen läßt wie eben das "WISO Mein Geld XY". Diese Marke hat ein schweres Gewicht am Markt und darüber ist man sich bei Buhl auch sehr wohl im klaren.


    Mit deiner ersten Antwort hast du mich auf meinen Fehler mit der Kopie meines Beitrags angesprochen. Ich hab den Beitrag jetzt auch wieder gefunden und hatte eine recht interessante Reaktion darauf von einem Moderator. Sollte man mal lesen ... ich denke hier verbergen sich die wirklichen Gründe für das neue Lizenzverfahren.


    gute Nacht noch