Abzocke! Serioes ist in meinen Augen was anderes...

  • Hallo miteinander!


    Meine Familie und ICH, sind Normalverbraucher die sich nicht Abzocken lassen!!!


    Unbestellte Waren und Dienstleistungen
    Früher war es eine beliebte Methode des Direktmarketings, Waren einfach an den Verbraucher zu versenden und eine Rechnung beizufügen. Mit Parolen wie "wenn Sie diese Ware nicht bis zum ... zurückschicken oder uns bis ... Bescheid geben, dass Sie die Ware nicht behalten wollen, kommt ein Kaufvertrag zustande bzw. ist beigefügte Rechnung zur Zahlung fällig", versuchten "clevere" Geschäftsleute, den Verbraucher in Verträge zu verstricken


    Kein Vertrag
    Seit dem 27.06.2000 herrscht bei solcherlei Geschäftsgebaren eine eindeutige Rechtslage:
    Durch die Lieferung unbestellter Waren oder durch die Erbringung unbestellter sonstiger Leistungen durch einen Unternehmer an einen Verbraucher wird ein Anspruch nicht begründet (§ 241a BGB).
    Damit ist klargestellt, dass ein Vertrag bei der Zusendung unbestellter Waren nicht zustande kommt, auch nicht dann, wenn eine Formulierung wie im obigen Beispiel gewählt wird. Das Schweigen des Verbrauchers stellt keine Vertragsannahme dar. Noch nicht einmal durch die Benutzung der Sache kommt es zu einer stillschweigenden Vertragsannahme. Nur wenn der Verbraucher den Rechnungsbetrag bezahlt oder ausdrücklich die Annahme des Vertragsangebotes erklärt, wird ein Vertrag geschlossen.


    Ausnahmen
    Eine unbestellte Ware bzw. Leistung liegt nach dem Gesetz dann nicht vor, wenn der Empfänger erkennen kann, dass die Ware bzw. Leistung nicht für ihn bestimmt war oder in der irrigen Vorstellung einer Bestellung erfolgte.
    Ebenfalls eine Ausnahme ist dann gegeben, wenn anstatt einer bestellten Leistung eine nach Qualität und Preis gleichwertige andere Leistung angeboten wird und wenn der Verbraucher darauf hingewiesen wird, dass er zur Annahme nicht verpflichtet ist und die Kosten der Rücksendung nicht zu tragen hat.


    Keine Verpflichtung zur Aufbewahrung der Ware
    Wer unbestellte Leistungen erhält Keinesfalls das Paket auf eigene Kosten zurückschicken!ist nicht verpflichtet, darauf zu reagieren. Bei Waren besteht keine Aufbewahrungspflicht für einen bestimmten Zeitraum. Selbst die Benutzung und der Verbrauch sind zulässig, ohne dass hierdurch eine Zahlungspflicht, auch nicht in Form von Schadensersatzansprüchen begründet wird.
    Eine neue Variante: "Treue-Pakete"
    (Quelle: Pressemitteilung der Verbraucherzentrale Niedersachsen vom 27.05.05)

    Eine unfreie Rücksendung ohne vorherige Zustimmung der Firma birgt die Gefahr, dass die Annahme verweigert und der Verbraucher zur Rücknahme des Paketes und zur Zahlung der Portokosten aufgefordert wird.


    Tschüß

  • Hallo,


    du kannst ruhig bei einer Farbe und einer Schriftgröße bleiben, wir können das alle auch so ganz gut lesen. Dein Posting vorher sieht aus wie die Titelseite der Bildzeitung ist leider sehr unüberschaulich.


    Ansonsten, hier nochmal ein paar Fakten:

    • Bei der Aktivierung der Software kannst du auswählen: Mit Aktualitätsgarantie oder ohne. Die ist so und funktioniert, auch wenn du anderer Meinung bist.
    • Nach Abschluß der Aktualitätsgarantie bekommst du Post + dein "Zertifikat" mit der Serienummer
    • Wenn du jetzt merkst, dass du dich falsch entschieden hast, kannst du innerhalb des Jahres die die Aktualitätsgarantie läuft jederzeit kündigen - was du wohl aber nicht getan hast?
    • Wenn jetzt die nächste Rate fällig ist bekommst du eine Rechnung, dass die Rate demnächst fällig ist.
    • Wenn du nicht zahlst und du immer noch nicht tätig geworden bist, beginnt das normale Mahnprozedere mit dem Ende "Inkassounternehmen" (Ob du es glaubst oder nicht, auch Buhl muss darauf bestehen. dass in Anspruch genommene Dienstleistungen bezahlt werden ...)


    Was das mit nicht bestellter Ware, vorausgefüllten Steuerformularen, wechseln deiner Bankverbindung, deinem Steuerberater und einem Löschen Button (Nein, Mahnung und Rechnungen kann man nicht einfach löschen und Ja, einmal Kunde immer Kunde: Buhl hat auch Aufbewahrungsfristen für gestellte Rechnungen, und dazu müssen deine Daten nun mal gespeichert werden) zu tun hat, erschließt sich mir noch nicht ganz. Ich weiß momentan ganz ehrlich nicht mal um welche Software es jetzt geht. Mal DVD Fast Copy, mal Sparbuch 2006 und dann MG StickEdition.
    Auch ich bekomme jeden Tag Werbung per Post und auch ich habe schon mal versehentlich eine Rechnung übersehen. Aber spätestens die 2. Mahnung erkennt man deutlich als solche. Das ist im "nicht EDV" Leben übrigens auch so: Wenn du deine TV-Zeitschrift nicht zahlst, bekommst du sie nicht mehr. Eine Mahnung flattert dir trotzdem ins Haus.


    Zitat

    Ohne bedenken kann ich Dir alle E-Mail sowie den gesamten Briefordner zusenden. Auf diese Weise entdeckst Du das wahre Gesicht von Buhl & WISO.


    Auch wenn es mich wundert, dass du es hier nicht posten, aber es mir dann trotzdem zusenden möchtest: Mir reicht die Kopie deiner fristgerechten Kündigung der Aktualitätsgarantie, damit wäre das nämlich alles nicht passiert.


    Zitat

    Alle Daten sind verschwunden!


    Aber nicht durch Kündigung der Aktualitätsgarantie.


    Viele Grüße


    Sandro


    PS: Kleiner Tipp am Rande: Nehm deine Kinder, geh an die frische Luft und denk nochmal über alles nach. Mit solchen wirren und sachlich falschen Postings wie du sie hier verzapfst, wirst du an der Mahnung nichts ändern - kümmere dich lieber, dass du die Sache geregelt bekommst.
    PSS: Und ein Wochenende an der frischen Luft mit deinen Kindern oder eine Mütze voller Schlaf ist mehr wert als die 30 EUR um die dich hier aufregst.

  • Hallo zusammen,


    auch wenn die Verfasserin ein wenig übers Ziel hinausgeschossen ist, muss man doch mal Einiges dazu sagen:


    - Die Vorgehensweise von Buhl zum Abschluss oder Verlängern von Verträgen (und Leistungen) ist schon leicht nervig. Teilweise habe ich das Gefühl, für die Programmierung von irgendwelchen "Schutzmechanismen" wird mehr Energie verwendet, wie für die Programme selbst.
    - Man kann wirklich den Überblick verlieren, für was man bei welchen Produkt was zahlen soll. Z.Bsp. hat jeder Kunde jetzt eine kostenlose Zeitschrift mit "Vollversionen" erhalten. Erst beim genauen Hinschauen sieht man die Einschränkungen einmal 180 Tage - einmal 6 Monate. Bei der Testinstallation werden sogar die Bankdaten von der Registrierung anderer Buhl Programme genutzt. Warum steht hier nicht klar und deutlich - nächstes Jahr bekommt man eine Rechnung hierfür?


    Durch diese Änderungen in der Kundenpflege hat auch bei mir das Ansehen von Buhl gelitten. Das geht soweit, das ich in meinem Bekanntenkreis vor dem Testen warne. Hier hat man schnell mal unbeabsichtigt einen Vertrag geschlossen. Selbst ich habe schon mehrmals zusätzliche Rechnungen bekommen, nur weil ich Programme (von Buhl) neu installieren musste (neuer Rechner, neues OS). Dann muss man irgendeiner Hotline (kostenpflichtig) erklären, warum man wohl mal einen Rechner neu aufsetzten muss. Das ist mir mit keinem anderen Hersteller bis jetzt passiert.


    Achso, ich nutze und werde auch weiterhin die Software nutzen (Mein Geld, Sceneo...). Auch mit "Aktualitätsgarantie". Trotzdem finde ich es nicht gut, was hier passiert.


    Viele Grüße
    Holger

  • Zitat von "holgerwolf"

    Man kann wirklich den Überblick verlieren, für was man bei welchen Produkt was zahlen soll. Z.Bsp. hat jeder Kunde jetzt eine kostenlose Zeitschrift mit "Vollversionen" erhalten. Erst beim genauen Hinschauen sieht man die Einschränkungen einmal 180 Tage - einmal 6 Monate. Bei der Testinstallation werden sogar die Bankdaten von der Registrierung anderer Buhl Programme genutzt. Warum steht hier nicht klar und deutlich - nächstes Jahr bekommt man eine Rechnung hierfür?


    Mich hat die Zusendung dieser Zeitschrift auch gewundert. Ausgehend von diesem Thread bin ich auch vorsichtiger geworden. Ich habe die Zeitschrift einschließlich CD gleich entsorgt, um kein Risiko einzugehen. Darüberhinaus habe ich eine Mail an Buhl geschrieben, dass ich keine weitere Zusendung dieser "Werbung" mehr wünsche. Noch undurchsichtiger machen es die Premium-Meilen. Bezahlung von weiteren Programmen mit Premium-Meilen? Was passiert nach einem Jahr? Da blickt doch keiner mehr durch.


    Zitat von "holgerwolf"

    Durch diese Änderungen in der Kundenpflege hat auch bei mir das Ansehen von Buhl gelitten.


    Das sehe ich auch so.


    Zitat von "holgerwolf"

    Hier hat man schnell mal unbeabsichtigt einen Vertrag geschlossen.


    Die Befürchtung habe ich auch. Aus diesem Grund werde ich andere Programme von Buhl-CD's nicht mehr installieren.


    Zitat von "holgerwolf"

    Achso, ich nutze und werde auch weiterhin die Software nutzen (Mein Geld, Sceneo...). Auch mit "Aktualitätsgarantie". Trotzdem finde ich es nicht gut, was hier passiert.


    Meine Meinung.

  • Hallo allerseits,


    schön, dass es auch noch sachliche Beiträge dazu gibt.


    Zitat von "Sven"

    Ich habe die Zeitschrift einschließlich CD gleich entsorgt, um kein Risiko einzugehen.


    Also zumindest zur Zeitungs muss ich sagen: Die ist wirklich nicht schlecht - da tust du Buhl unrecht. Das Titelbild ist aber wirklich abschreckend.
    Außerdem: was passiert wenn man Post einfach wegschmeißt - siehe oben ;-)


    Aber mal im Ernst:
    Ich habe schon fast jede Software von Buhl als Testversion installiert und noch nie unerwünschte Rechnungen bekommen. Und ein Schlägertrupp eines Inkassounternehmen stand auch noch nicht vor der Tür. Die CD habe ich übrigens auch nicht installiert. Das liegt aber daran, dass ich die Software nicht benötige.


    Zitat

    Darüberhinaus habe ich eine Mail an Buhl geschrieben, dass ich keine weitere Zusendung dieser "Werbung" mehr wünsche.


    Dann wirst du nächstes Jahr aber kein Sparbuch mehr bekommen. ;-)


    Zitat

    Noch undurchsichtiger machen es die Premium-Meilen. Bezahlung von weiteren Programmen mit Premium-Meilen? Was passiert nach einem Jahr? Da blickt doch keiner mehr durch.


    Dann lasse sie verfallen - oder lese hier nach.
    Nach einem Jahr zahlst du übrigens die normale Aktualitätsgarantie. Da macht Buhl kein Geheimnis draus und kannst du beim Kauf auch so nachlesen.


    Zitat

    Die Leistungen der Aktualitäts-Garantie sind für die jeweils erste Nutzungsperiode im Kaufpreis enthalten, so dass Sie nichts extra zahlen! Die Nutzungsperiode verlängert sich jeweils ein Jahr nach Inbetriebnahme und kostet derzeit 34,95 Euro. In diesem Preis sind alle Leistungen - inkl. der Bereitstellung neuer Jahresversionen -enthalten.


    Mal im Ernst - wie deutlicher soll man es noch schreiben?


    Viele Grüße


    Sandro

  • Hallo miteinander!


    Mag sein, dass ich übers Ziel hinausgeschossen bin –Entschuldigt meine Darbietung! Dennoch bleibe ich bei meiner Meinung –Warnung!!! Abzocke nach allen Regeln der Kunst


    Verehrter Sandro, vermutlich kapierst Du die Tatsache >hier< nicht korrekt.
    ? man wird immer wieder penetrant zur Registrierung aufgefordert –gezwungen
    ? wenn man dies wie es bei anderen Programmen üblich ist, macht, hat man ABO am Hals (ab Sparbuch 2007 intensiver)
    ? ohne das man sich aktiv entschieden hat
    ? ohne das man dafür irgendwo ein Kreuzchen setzte
    ? irgendwann kommt eine Rechnung per Post
    ? keine Email Bestätigung
    ? Vorgänger Versionen, obwohl kein Kreuzchen getan wurde, trotzdem Premium-Service


    Schwachsinn, was Du da zusammenreimst -von wegen >Auswahl< usw.! :twisted:
    Bitteschön, willst Du mich etwa überreden, dass ich mich dieser Abzocke unterjochen soll! :lol:


    :idea: Ich zitiere Email aus dem Jahre 2003 und frage mich ernsthaft, warum "WISO ZDF" diese Geschäftspraktiken billigte und obendrein sich so hingezogen fühlte, dass es zu einer Geschäftsbindung kam.
    Ich will die Ausführungen meines Vortrags sowie meiner Vorgänger nicht wiederholen. Das Internet strotzt nahezu über aufgedeckte Abzocker. :oops:


    Datum: 23.04.2003 14:40:37 Westeuropäische Sommerzeit
    Von: <!-- e --><a href="mailto:service@buhl.de">service@buhl.de</a><!-- e -->
    An: <!-- e --><a href="mailto:xxxxxxxxxxxxx@aol.com">xxxxxxxxxxxxx@aol.com</a><!-- e -->
    Internet-eMail: (Details)
    Auftragsbestätigung: DVD Fast Copy Premiumservice
    Sehr geehrte Frau xxxxxxx,
    herzlich willkommen im Kreise der DVD Fast Copy Premiumservice-Kunden. Mit diesem neuen Service
    stehen Ihnen bis auf Widerruf folgende exklusive Leistungen zur Verfügung:
    - Exklusiver Telefonsupport:
    Sie erhalten unter der Telefonnummer 0180 /5354579 telefonische Unterstützung bei allen Fragen zu
    Technik und Bedienung der jeweils aktuellen Software. Die 01805 – Nummer kostet Sie bundesweit nur 0,12
    EUR pro Minute.
    Sie erreichen den Telefonsupport: Mo.-Fr. 09:00 – 21:00 Uhr und Sa. 09:00 – 13:00 Uhr.
    - Automatische
    Sie erhalten wichtige Informationen zu Ihrer Software schnell und direkt. Topps und Tricks im Umgang mit
    Dem Programm erhalten Sie über unseren Newsletter-Service per e-Mail. Dabei ist sichergestellt, dass Ihre
    Adressdaten nur bei der Buhl Data Service GmbH gespeichert sind und selbstverständlich keinen Dritten
    Zugänglich gemacht werden.
    - Vergünstigte Upgradebedingungen:
    Sie erhalten neue Programmversionen innerhalb Deutschlands frei Haus zum exklusiven Upgrade-
    Vorzugspreis direkt nach Erscheinen zugesandt.
    [Die Steuersoftware wird wie gewohnt einmal pro Jahr im letzten Quartal ausgeliefert.]
    So sind Sie garantiert immer auf dem aktuellen Stand. Wenn Sie das Upgrade nicht innerhalb von 14 Tagen
    in ungeöffneter Lizenztasche an die Buhl Data Service GmbH zurücksenden, wird der Rechnungsbetrag fällig.
    Wichtig: Sie können den Premiumservice jederzeit nach Erhalt dieser Auftragsbestätigung formlos und ohne
    Angaben von Gründen bei Buhl Data Service GmbH kündigen. Dazu genügt eine kurze Mitteilung an das
    Buhl-Service-Team. Mit der Rücksendung des Upgrade-Produkts innerhalb 14 Tage in ungeöffneter
    Lizenztasche beenden Sie die Premiumservice automatisch.
    Es grüßt Sie freundlich
    Ihr Buhl Data Service Team


    Am Schluss sei gesagt, dass das WISO-Steuerprogramm qualitativ gut ist, Ja, ich war eigentlich immer zufrieden damit. Schade ist es nur, das lukrative Produkte in die Pranken von Leuten gelangt, die den Schlund nicht voll genug bekommen können. Und die Praktiken der Geschäftsführung Buhl sind genau diejenigen, vor denen WISO ZDF in der Sendung immer und immer wieder warnt.
    Bitte ZDF, stellt diesen Sender ein. Die Glaubwürdigkeit von "WISO ZDF" kann hiermit nicht mehr gewährleistet werden. Jammerschade! :cry:


    Tschüß :shock:

  • Mir ist genau das Gleiche passiert. Bin in die "Buhl Falle" gelaufen, und mein Widerruf wurde mit §312d Abs.2 Nr. 1 BGB abgeleht. Was soll ich denn nun machen? Rechnung bezahlen?


    Oder hat jemand ein gut formuliertes Schreiben, welches die juristische Position nochmals darlegt ohne in Verzug zu geraten. Habe im Forum gelesen, dass die Fa. Buhl wohl auch sehr schnell mit Inkassofirmen arbeitet.....


    Für einen Rat bin ich sehr dankbar.

  • Das Einschalten von Inkassofirmen finde ich grundsätzlich eine Schweinerei, wenn es so offensichtlich ist, dass der Nutzer einen Fehler gemacht hat und die Software nicht kaufen wollte.
    Inkassofirma einschalten ist dann die Abzocke hoch drei!!!


    Michael

  • Zitat von &quot;mam&quot;

    Das Einschalten von Inkassofirmen finde ich grundsätzlich eine Schweinerei, wenn es so offensichtlich ist, dass der Nutzer einen Fehler gemacht hat und die Software nicht kaufen wollte.


    Hier ist für mich überhaupt nichts offensichtlich. Wenn sich Firmen auf diese Spielchen grundsätzlich einlassen würden, so würde es für den Käufer keinen Grund geben, überhaupt zu bezahlen. Was Ihr wollt ist Kulanz als Selbstverständlichkeit und die kann man weder einklagen noch grundsätzlich erwarten. Das ist eine Entscheidung, die dem Verkäufer vorbehalten ist.

    Zitat

    Inkassofirma einschalten ist dann die Abzocke hoch drei!!!


    Unsinn! Was soll Buhl machen? Die Supernanny einschalten oder froh sein über jeden Kunden, der auch mal ans Bezahlen denkt? Mit etwas Glück haben sie dann ja auch mal einen Kunden, der die Ware nicht nur aus Versehen gekauft hat.
    Jeder, der keine Lust zum Bezahlen und Einstehen für seine finanziellen Vertpflichtungen hat, schreit Abzocke und schon ist alles klar? Kein Wunder, daß wirkliche Abzocker (Geld ohne wirklich Gegenleistung) so ein leichtes Spiel haben, wenn Ihr sie in einen Topf mit Firmen werft, die einfach nur erwarten, für eine gelieferte Ware bezahlt zu werden.


    Gruß
    Dirk

  • Wenn es sich nicht um einen Thread in einem Board sondern um ein Posting im Usenet handeln würde, dann hätte ich für diesen Thread schon längst ein Follow-Up in de.alt.suppenkasper gesetzt ...

  • Zitat von &quot;mam&quot;

    Mir ist genau das Gleiche passiert. Bin in die "Buhl Falle" gelaufen, und mein Widerruf wurde mit §312d Abs.2 Nr. 1 BGB abgeleht. Was soll ich denn nun machen? Rechnung bezahlen?


    Oder hat jemand ein gut formuliertes Schreiben, welches die juristische Position nochmals darlegt ohne in Verzug zu geraten. Habe im Forum gelesen, dass die Fa. Buhl wohl auch sehr schnell mit Inkassofirmen arbeitet.....


    Für einen Rat bin ich sehr dankbar.


    Hallo,


    ein guter Rat? Gerne.


    Zahle die Rechnung und kündige das Abo per Einschreiben/Rückschein mit Wirkung zum Ablauf der Aktualitätsgarantie und gestehe Dir einfach ein, einen Fehler begangen zu haben. Das erspart Dir jede Menge graue Haare.


    Im Übrigen ist das ganze Gezetere hier recht fruchlos und eine schöne Realsatire. Schuld sind immer die Anderen. :mrgreen:


    Gruß
    Karl-Heinz

  • Ich nutze 'Mein Geld' auch schon seit einigen Jahren und habe mich schon früher über die updategeilheit dieser Software geärgert. Warum? Weil 99% der Updates für mich vollkommen nutzlos waren und noch sind. Und da ist es bei einem ISDN-Internetzugang schon relativ lästig, zwangsweise ein 20 MB update herunterladen zu müssen, anstatt die geplante Überweisung ausführen zu können - und dann festzustellen, daß dieses Update Programmodule aktualisiert, die ich überhaupt nicht benutze...


    Die jährlichen Programmupdates habe ich jedesmal gekauft, weil ich hoffte, daß in der jeweils neuen Version vielleicht endlich die Programmfehler behoben wurden und die Abstürze seltener werden.
    Mit der Version 2007 habe auch ich die tolle neue Aktualitätsgarantie am Hals. Ich installiere neue Versionen von Software allgemein nur dann, wenn ich muß oder wenn mir die neue Version einen wirklichen Zusatznutzen bietet. Das ist bei Buhl aber nicht der Fall! Mit jeder neuen Version wird die Software mit mehr Funktionen überfrachtet, die das Program nur träger machen und die ich zumindest weder nutze, noch nutzen möchte. Ich will meine Konten online verwalten und sonst nichts. Warum ich nicht umsteige? Weil ich die Daten der letzten 9 Jahre nicht verlieren möchte und dieses Risiko beim Umstieg auf eine andere Software erfahrungsgemäß bei der Buhl- Exportfunktion durchaus besteht!


    Zur Argumentation der 'unabhängigen' Moderatoren: es mag sein, daß die Pflege der Software Geld kostet. Es mag auch sein, daß die Banken ihre Zugansprotokolle gelegentlich erweitern oder ändern. Aber warum soll ich jede Woche ein neues Dingspalingsmodul herunterladen und installieren, wenn sich bei MEINER Bank überhaupt nichts geändert hat? Und was nützt mir eine neu eingefügte Unterstützung für neue HBCI-Protokolle, wenn ich die gar nicht benutzen will? Das sind doch alles vorgeschobene Argumente! Die Software läuft ja an sich auch immer noch sehr lange weiter, wenn man diese updates nicht mitmacht, nur kann man die nervtötenden Dialoge leider nicht abschalten, ohne das Update mitzumachen.


    Und zu der Diskussion um die Verkaufspraxis auf der Buhl-Seite: Da gibt es doch gar keine Frage! Selbstverständlich ist die Tatsache, daß die Software nach einem Jahr unbrauchbar wird, in umständlichen Formulierungen und nur auf Umwegen zu erreichenden Unterseiten versteckt. Klar KENN jeder an diese Information kommen, sie ist aber ebenso klar auch absichtlich versteckt, eben weil kaum jemand so einen Vertrag möchte.
    Ich denke auch, daß man die Abschaltung als überraschenden Vertragsbestandteil ansehen könnte, der darum unwirksam ist, bzw. eine Rückabwicklung des Kaufvertrags begründet.


    mam: Ein Rat? Ich verstehe nicht ganz, warum Buhl ausgerechnet mit §312d argumentiert - denn der spricht eigentlich für Dich: Da steht nämlich, daß die Rücktrittsfrsit erst anfängt zu laufen, wenn Buhl Dich schriftlich über eben diese Rücktritts- Rechte und Fristen aufgeklärt hat. Haben sie das überhaupt schon getan?
    Raten kann ich Dir: Wenn Du GUTE Nerven hast, dann lies das Gesetz, schreib nen Widerruf (wenn Du noch in der Frist bist) und zahle nicht. Wenn sie abbuchen, buch zurück. Sie werden drohen, zetern und ein Inkassounternehmen beauftragen. Du mußt dann aber aufpassen, daß Du Dich ganz genau an die Fristen und Gesetze hältst. Wenn Du das tust, werden sie letztendlich entweder einen Rückzieher machen oder vor Gericht verlieren. Andererseits lohnt sich dieser Ärger nicht wegen 40 Euro, wenn man nicht Spaß an sowas hat und sich mit Recht und Gesetz auskennt. Für die meisten Menschen wird es einfacher und seeeehr viel weniger nervlich belastend sein, Buhl das Geld in den Rachen zu werfen, zu hoffen, daß sie daran ersticken und natürlich das Abo sofort zu kündigen und wirklich JEDEM von Geschäften mit dieser Firma abzuraten..


    @diverse-Moderatoren: Warum seid Ihr eigentlich so uneinsichtig? Ihr steht vor einer wütenden Meute von Leuten, die ALLE den angeblich so offensichtlichen Hinweis auf den schwerwiegenden Mangel an der Software (die Selbstzerstörung nach einem Jahr) so nicht verstanden haben. Und ihr behauptet standhaft, das wäre alles klar. Wenn dieser Effekt (daß die Leute es nicht verstehen) nicht beabsichtigt wäre, dann spräche ja nichts dagegen, die Formulierung so zu ändern, daß auch die ganz offensichtlich zu dummen übrigen Menschen sie verstehen, oder? Daß dies seit über einem Jahr nicht passiert, sagt doch alles, oder? Wenn Ihr wirklich unabhängig seid, dann denkt doch mal kurz darüber nach, versetzt Euch mal in die Situation eines Users, der die Hintergründe NICHT kennt und räumt wenigstens ein, daß dieses Verhalten zumindest als fragwürdig angesehen werden könnte...


    Sisco


    PS: Ich habe diesen Threat bei der Suche nach einer alternativen Software gefunden. Heute ist mir nämlich nach einem tollen Erlebnis mit der (selbstverständlich kostenpflichtigen) und nach meiner Erfahrung vollkommen inkompetenten Hotline der Kragen geplatzt und jetzt mache ich mir die Arbeit, meine Daten in eine andere Software zu schaufeln. Hat jemand eine Empfehlung?


    PPS: Nur mal so zum Vergleich, wie andere Anbieter es durchaus schaffen, ein Abo für jeden verständlich zu verkaufen: http://www.starmoney.de/index.php?sm60abo
    Hier kann ich wählen, ob ich kaufen oder mieten möchte, ich kann praktisch jederzeit kündigen und selbst bei Kündigung stellt die Software nicht plötzlich die Funktion ein. Und, oh Wunder, die Star Finanz GmbH schafft es trotzdem irgendwie, das Programm weiter zu entwickeln und zu pflegen...
    Hört sich für mich soweit gut an, kennt jemand die Software? Hab ich was übersehen? Gibt es bekannte Mängel? (Los, Moderatoren, macht die Konkurrenz schlecht! Und das meine ich durchaus ernst!)

  • Zitat von &quot;sisco09&quot;

    Mit jeder neuen Version wird die Software mit mehr Funktionen überfrachtet, die das Program nur träger machen und die ich zumindest weder nutze, noch nutzen möchte. Ich will meine Konten online verwalten und sonst nichts.


    Hallo Sisco,


    warum machst du dann nicht einfach mit deiner älteren Version, z.B. mit MG4.0 bis MG2006 weiter?


    Zitat von &quot;sisco09&quot;

    Warum ich nicht umsteige? Weil ich die Daten der letzten 9 Jahre nicht verlieren möchte und dieses Risiko beim Umstieg auf eine andere Software erfahrungsgemäß bei der Buhl- Exportfunktion durchaus besteht!


    Buchungsdaten via QIF raus und in das neue Programm hinein. Wo ist da das Problem?


    Zitat von &quot;sisco09&quot;

    Hab ich was übersehen?


    Ob du etwas übersehen hast liegt an der Qualität deiner Recherchen. :wink:


    Zitat von &quot;sisco09&quot;

    Gibt es bekannte Mängel?


    Nein, wie kommst du denn darauf? :roll:


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Oh, vielen Dank für diese geistreiche Antwort.
    Meinst Du die wirklich ernst? Okay. Ich mache mit den alten Versionen nicht weiter, weil die Datenbanken nicht abwärtskompatibel sind und die Onlinefunktion der alten Versionen nicht mehr unterstützt wird, wie Du ja sicherlich weißt.


    Das Problem beim Export ins QIF Format ist, daß er nicht richtig funktioniert und leider Datenmüll produziert.


    Die letzten beiden Sprüche sind so Sinnfrei, daß mir darauf leider keine Antwort einfällt.


    Aber okay. Die Tatsache, daß die einzige Antwort eines 'unabhängigen' Moderators genauso umfassend und argumentativ ausgeklügelt ausfällt wie die Antworten des Buhl- Supportes spricht Bände und überrascht wenig...


    Schönen Abend noch.

  • Zitat von &quot;sisco09&quot;

    Meinst Du die wirklich ernst?


    Die Frage habe ich mir beim lesen deines Beitrags auch gestellt, weil ...


    Zitat von &quot;sisco09&quot;

    Los, Moderatoren, macht die Konkurrenz schlecht!


    ... allein schon diese Aufforderung einen Oskar für die Dreistigkeit des Jahres verdient.


    Zitat von &quot;sisco09&quot;

    Die letzten beiden Sprüche sind so Sinnfrei, daß mir darauf leider keine Antwort einfällt.


    Fragen stellen heißt nicht, die Antwort zu bekommen, die man hören möchte. Daran wirst du dich gewöhnen müssen. Entweder jetzt oder irgendwann einmal in deinem Leben.


    Ciao
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Zitat von &quot;Jürgen&quot;


    ... allein schon diese Aufforderung einen Oskar für die Dreistigkeit des Jahres verdient.


    Eigentlich brauchen wir die Konkurent auch gar nicht schlecht machen. Das machen die User doch selbst ;-)
    <!-- l --><a class="postlink-local" href="http://forum.buhl-data.com/mgforum/viewtopic.php?f=15&t=3854">viewtopic.php?f=15&t=3854</a><!-- l -->


    Viele Grüße


    Sandro

  • Zitat

    Los, Moderatoren, macht die Konkurrenz schlecht!
    .. allein schon diese Aufforderung einen Oskar für die Dreistigkeit des Jahres verdient.


    Äh, Warum bitte? Ihr tut immer so, als wäre MeinGeld allen anderen überlegen. Was ist dann daran dreist, wenn ich Euch auffordere, mal genau zu erzählen, was denn an allen anderen so schlecht ist? Und, wie schon geschrieben, die Aufforderung war durchaus ernst gemeint, denn ich ging mal davon aus, daß Ihr wohl die Konkurrenz kennen müßt, denn sonst könntet Ihr wohl kaum über sie urteilen, oder?


    Zitat

    Fragen stellen heißt nicht, die Antwort zu bekommen, die man hören möchte. Daran wirst du dich gewöhnen müssen. Entweder jetzt oder irgendwann einmal in deinem Leben.


    Schlauer Spruch. Was hat der mit unserer Diskussion zu tun? Ich meine es ist doch so: Du antwortest zwar, sagst aber nichts! Dazu kann ich eigentlich auch nur ein sehr passendes Zitat von Herrn Nuhr ausbuddeln: "Wenn man nichts zu sagen hat, einfach mal Fresse halten!" (Bevor mich jemand angreift, weil ich das Wort 'Fresse' benutze: Das gehört zum Zitat...)


    SaSue: Manno. Und ich dachte, Du schickst mir wirklich einen Link, mit dem ich was anfangen kann... Wenn das wirklich alles ist, was es an Kritik an der Konkurenz gibt, steht einem Wechsel ja nichts mehr im Wege (außer der Tatsache, daß die von mein Geld produzierten Exportdateien leider von anderen Programmen nicht gelesen werden können. Aber das liegt wahrscheinlich auch an denen...)


    Allgemein sieht es wohl so aus, daß hier tatsächlich kein sachliches Gespräch möglich ist, sondern immer nur die gleichen Sprüche geklopft werden (das erinnert mich an diese kleinen Hunde, die immer wild an Zäunen hin und her rennen und alles und jeden nur dumm ankläffen.).
    Daher möchte ich Euch ganz herzlich für den heroischen Einsatz all Eurer Freundlichkeit und Eures FAchwissens danken und verabschiede mich (um woanders nach richtigen Informationen zu suchen.
    Tschüß.

  • Zitat von &quot;sisco09&quot;

    Äh, Warum bitte? Ihr tut immer so, als wäre MeinGeld allen anderen überlegen. Was ist dann daran dreist, wenn ich Euch auffordere, mal genau zu erzählen, was denn an allen anderen so schlecht ist? Und, wie schon geschrieben, die Aufforderung war durchaus ernst gemeint, denn ich ging mal davon aus, daß Ihr wohl die Konkurrenz kennen müßt, denn sonst könntet Ihr wohl kaum über sie urteilen, oder?


    Ich nutzte oder nutze:
    Quicken (jahrelang)
    Starmoney
    AlfBanco
    eFIN
    Moneyplex
    Hibiscus
    Windata
    GnuCash
    T-Online Banking
    Subsembly


    ich weiß durchaus wovon ich rede. Qualifiziert dies mich jetzt mit dir zu reden?



    Zitat

    SaSue: Manno. Und ich dachte, Du schickst mir wirklich einen Link, mit dem ich was anfangen kann... Wenn das wirklich alles ist, was es an Kritik an der Konkurenz gibt, steht einem Wechsel ja nichts mehr im Wege


    Soll ich jetzt meine persönliche pro und contra Liste der Tools posten? Nein danke, besseres zu tun.


    Was ich gern zum letzten Mal schreibe:


    Ich zahlte schon als Premiumkunde 35 EUR pro Jahr und bekomme 2 umfangreiche SPs, ein Majorrelease und massig Bankupdates pro Jahr.
    MG ersetzt mit eine Dokumentenverwaltung, ein Onlinemusterdepot und diverse Exceltabellen. Damit erspare ich mir ne Menge arbeit (insbesondere auch bei der Steuererklärung).
    Für mich hat sich durch die Aktualitätsgarantie nichts geändert ... oder doch ... die Servicepacks sind umfangreicher, da neue Features und ne Menge Bugfixes schon unterjährig implementiert werden.


    Wenn meine Meinung deiner Ansicht nach falsch ist, dann mag dem so sein. Ich habe es aber satt mich für meine Meinung rechtfertigen zu müssen.
    Meine Aufgabe und mein Interesse ist nicht, dich umzustimmen.


    Zitat

    Allgemein sieht es wohl so aus, daß hier tatsächlich kein sachliches Gespräch möglich ist,


    Interessant finde ich, wie du in ein sachliches Gespräch einsteigst....


    Für mich ist hier zu dem Thema jetzt EOD.


    Grüße


    Sandro


    Zitat

    (Bevor mich jemand angreift, weil ich das Wort 'Fresse' benutze: Das gehört zum Zitat...)


    dann sollte man sich halt überlegen was und wen man zitiert.