Abzocke! Serioes ist in meinen Augen was anderes...

  • hallo an alle Geschädigten,
    zunächst einmal Danke für den Tipp, ich wäre bestimmt auch reingerasselt.
    Wie sieht das mit den Versionen auf CD-ROM aus, die ja doch deutlich teurer sind als der Download bei Buhl? Gilt dort auch die Aktualitäts-Garantie (in der Beschreibung bei amazon finde ich keinen Hinweis)?

  • Zitat von "irmy"


    Wie sieht das mit den Versionen auf CD-ROM aus, die ja doch deutlich teurer sind als der Download bei Buhl? Gilt dort auch die Aktualitäts-Garantie (in der Beschreibung bei amazon finde ich keinen Hinweis)?


    Die Aktualitäts-Garantie ist omnipräsent. Also auch für die auf CD-ROM erhältliche MG-Version. Der Download bei Buhl ist günstiger, da wahrscheinlich die Verkäuferspesen entfallen.

  • Wieso nur komme ich mir hier vor wie im Kindergarten?


    Unglaublich das ein paar "Erwachsene" nicht mal in der Lage sind anständig zu disktuieren. Das Für und Wider ordentlich abzuwägen.


    Ich selber betreibe Internet-Banking seit nunnmehr 13 Jahren. Damals noch über BTX. Und seit ich glaube Mein Geld 2.x bei Buhl Data. Klar isses gefährlich. Das bestreitet ja auch keiner, aber auch nicht gefährlicher als normales Banking.


    Ich muß auch ehrlich sagen, das "Mein Geld" ein sehr mächtiges Programm ist. Und wer nur mal so eben ne Überweisung tätigen möchte, der sollte das vielleicht über die Websites der Anbieter machen oder doch ein low cost Programm downloaden.


    Bei den Banken ändert sich ständig irgendwas, ohne das man als Kunde das unbedingt immer so mitbekommt. Und ich denke mal, daß es bei den Aktualisierungen um die Sicherheitsstandards gehen wird.


    Zum Preis: Das Programm kostet 34,95 (pro Jahr), das sind im Monat knapp 3,00 und das sind pro Tag knapp 10 cent, was mich das onlinebanking kostet.


    Um zu meiner Bank hinzukommen, plus die Zeit, die ich benötige um Überweisungsträger per Hand auszufüllen, läge ich bei wesentlich höheren Geldausgaben.


    Übrigens sagt man im Kaufmännischen: Konkurrenz belebt das Geschäft. Nur leider gibt es noch keine Konkurrenz. Wer weiß, vielleicht würde ich dann auch wechseln. :twisted:


    so long

  • Ich hab Mein Geld 2007 von Computerild cd gekauft.
    Das man das alle Jahre wieder kaufen soll halt ich aus Prinzip auf Grund einer folgenden infunktionalität der Software für falsch.
    Ich finde die Software sollte sich nicht sperren nach dem Jahr , Windows XP tut das auch nicht.
    Werde die Jahresversion mal installieren , da ich kein anderes Programm mit den Funktionen bzw Übersicht gefunden haben , da ist Mein Geld vorne.
    Sollte sich der Verlängerungspreis erhöhen kann man ja noch imer exportieren und umsteigen (nur in dem Jahr wohlgemerkt oder ? ) :-)
    Das ist wie wenn ich ein Auto kaufe und nach einem Jahr den Nachfolger kaufen muss , gemein.

  • Ich bin seit vielen Jahren Buhl Kunde.


    Sparbuch im Abo
    Mein Geld Pro im Abo
    Buchhaltungsprogramm
    Kaufmann


    Die Software Kaufmann wurde nach 14Tagen wieder gelöscht weil keine Mensch bereit war mit dieser Software zu Arbeiten.Support bei Next ist de fakto auch nicht existent.


    Buchhalterin wollte kündigen wenn Sie Sie mit der Buhl Buchhaltung oder Kaufann arbeiten soll . Jetzt haben wir Lexware und es ist alles klar.


    Mein Geld wurde umlizenziert und ist jetzt eine Mietsoftware.
    Dies ist schlicht und ergreifend eine einseitige Vertragsänderung und somit eine positive Vertragsverletzung nach HGB.


    Ich habe darauf hin das Abo nach Jahren gekündigt und arbeitete auf MG 6 weiter.


    Bei einem update von MG6 wird dieses zu MG7 .Der absolute Hammer.
    Keine neue Installation möglich weil die zwischenzeitlichen updates nicht mehr verfügbar sind.
    Die von mir bezahlte Software wurde durch Buhl unbrauchbar gemacht.
    Eine unglaubliche Sauerei. Es intressiert Buhl nicht mehr ob bei der Abzocke geltendes Recht verletzt wird auf das man sich als Kunde eigentlich verlassen können muß.


    Ich werde heute auch die Steuersoftware kündigen und einen Lehrling an den Computer setzen um diesen umstand in allen erdenklichen Foren zu verbreiten.


    Ich hoffe die gezockten Gewinne bleiben Ihnen im Halse stecken.


    Detlef Brumm


    dbtherm Ltd.


    Bad Vilbel

  • Zitat von "dbrumm"

    Bei einem update von MG6 wird dieses zu MG7 .Der absolute Hammer.


    Wahnsinn, oder? Du machst ein Update von MG6 und hast dann MG7? Klasse nicht? :wink:


    Man könnte beide sogar parallel installieren, dann würden MG6 und MG7 gleichzeitig auf einem Rechner laufen.


    Wobei ich dein Problem nicht sehe.
    Die Aktualitätsgarantie wurde mit (MG8 = MG 2007) eingeführt. MG7 (= MG 2006) beinhaltete dies noch nicht. Mittlerweile sind wir übrigens bei MG9 (=MG 2008).


    Zitat

    Keine neue Installation möglich weil die zwischenzeitlichen updates nicht mehr verfügbar sind.


    So ein Quatsch. Selbst für MG 3.x sind noch Updates verfügbar.


    Zitat

    Die von mir bezahlte Software wurde durch Buhl unbrauchbar gemacht. Eine unglaubliche Sauerei.


    Auch das ist falsch, du kannst deine älteren Versionen weiterhin nutzen.


    Zitat

    und einen Lehrling an den Computer setzen um diesen umstand in allen erdenklichen Foren zu verbreiten.


    Nunja, dann würde ich die Fakten aber richtig wiedergeben, genauso wie du Buhl hier Vertragsbruch unterstellst und die Fakten falsch wiedergibst, könnte man dir sonst Rufschädigung unterstellen :roll:


    Grüße


    Sandro


    PS: Es kann sich jeder seine eigene Meinung zu dem Lizenzmodell bilden. Aber er sollte die Fakten schon richtig wiedergeben und nicht komplett verdrehen.

  • Zitat von "Wieso"

    Das ist wie wenn ich ein Auto kaufe und nach einem Jahr den Nachfolger kaufen muss , gemein.


    Meine Vertragswerkstatt bietet eine Mobilitätsgarantie an. Allerdings nur, wenn ich alle vorgeschriebene Untersuchungen und Wartungen bei ihnen machen lasse. Das kostet mir zu viel. Also verzichte ich darauf.


    Eine andere Firma bietet mir Aktualitätsgarantie beim Onlinebanking an...

  • die mobilitätsgarantie kann man zusätzlich machen, muß man aber nicht. das auto fährt auch ohne dies garantie, das buhl programm macht nicht meehr das wpfür gezahlt wurde, onlinebanking. beim auto würde das dann so sein, das man nach nem jahr einen neue fahrkarte kaufen muß sonst steht es nur noch in der garage, man kann es putzen und pflegen, nur halt ned mehr fahren :P

  • Hallo,


    ehrlich gesagt bin ich auch nicht ganz glücklich mit einer Jahresgebühr damit ich dieSoftware weiterhin beutzen kann, aber dennoch kann ich nicht sagen, daß ich mich durch Bul betrogen fühle, denn wer aufmerksam seinen Bildschirm beachtet und die Dinge liest die dort stehen, dem MUSS aufgefallen sein, daß dort Dinge wie "34,95 euro jährlich" oder "für 365 tage" stehen.
    Ich halte das immer so, daß ich mir die Sachen die ich anklicke genauestens durchlese und deswegen war mir schon klar was ich dort akzeptiere.


    Das dazu:
    dennoch finde ich das Geschäftsmodell allmählich doch ein wenig Richtung Abzocke, aber es geht mir hier um das Geschäftsmodell, nicht um die Art und Weise wie es angeboten wird, das ist imho vollkommen okay.
    Was ich bei dem geschäftsmodell anprangere ist die "Aktualisierungsgarantie" bzw der Zwang dahinter, daß ich nach einem Jahr mein MG 2007 (also MG8) nicht mehr online nutzne kann, da die TAS Funktion abgeschaltet wird.
    Gut jetzt wird begründet, daß ich ja für die 35 Euro im Jahr nicht nur den TAS Zugang bekomme, sondern auch die jeweils aktuelle Version der Software. Aber... brauch ich die? Ich kann besten Gewissen sagen: NEIN. Mir reicht der Funktionsumfang von MG2007 (MG 8) vollkommen. Alle neuen Funktionen die in MG2008 (MG9) oder schon mir dem letzte Servicepack aufgetaucht sind, sind für mich vollkommen überflüssig, denn ich führe meine Konten mit der Software und mehr nicht. Für mehr brauch ich das nicht, ergo zahle ich Geld für eine aktualisierte Version, die ich nicht benötige, da ich auch mit der "alten" Version klar komme. Ich habe z.b. bis jetzt die version 2008 noch nicht installiert auch wenn ich sie schon Wochen hier liegen habe.
    Das ist das Einzige was mich ein wenig am Geschäftsmodell ärgert und ich finde Buhl sollte sich wirklich nochmal hinsetzen und ihr Modell überdenken. Ich kenne einige Leute die genau wegen dieser Klamotte auf eine andere Software umgeschwenkt sind, auch wenn MG ein tolles Programm an sich ist.
    Auch ich überlege noch ernsthaft ob ich Mitte des Jahres mein Zwangsabo verlängere.


    Die Software und auch der Support (hier und auch telefonisch) sind übrigens wirklich klasse. Dafür danke.

  • Zitat von "Kobold"

    Hallo,


    Mir reicht der Funktionsumfang von MG2007 (MG 8) vollkommen. Alle neuen Funktionen die in MG2008 (MG9) oder schon mir dem letzte Servicepack aufgetaucht sind, sind für mich vollkommen überflüssig, denn ich führe meine Konten mit der Software und mehr nicht. Für mehr brauch ich das nicht, ergo zahle ich Geld für eine aktualisierte Version, die ich nicht benötige, da ich auch mit der "alten" Version klar komme.


    Wenn du wirklich nur deine Konten führst, dann benutz doch KontoOnline! Ich tu das auch weil mir der Auswertungskram und die anderen "Funktionen" nicht 20€ mehr pro Jahr wert sind.

  • Zitat von "Snoggi"

    Nein, aber Kontoonline wurde ja für das reine online-banking gemacht. und deshalb zählt für mich da nicht nur HBCI, sondern
    auch PIN/TAN WEB zu.


    Darüber kann man sicherlich trefflich streiten.
    Letzendlich hat der Hersteller aber nicht behauptet, daß PIN/TAN Web dabei ist. Vielmehr kann man sich über den Funktionsumfang von KontoOnline (und dessen größere Brüder) informieren. Das sollte man, bevor man postuliert, daß einem der Unterschied im Funktionumfang der Programme x EUR nicht wert ist.


    Gruß
    Dirk

  • Zitat von "Kobold"

    naja ich glaube meine Banken benutzen nur HBCI


    Na dann ist ja alles klar, da sollte die im Laufe das Jahres anstehende Einführung von SEPA recht einfach sein.


    Ein paar neue GVs, 3 neue Zahlungsverkehrsformate, ein paar kleinere Anpassungen am Kontoauszugsformat, Anpassungen damit die Reject-Dateien verarbeitet werden können, ggf. Umstellung auf FinTS 3.0 oder 4.0 ... mehr ist nicht notwendig...


    Das betrifft dich nicht? Warten wir es mal ab bis dir der erste Geld per SEPA überweist ...


    Achja ... die ersten Vorbereitungen für SEPA sind schon getroffen ... DDBAC kann schon damit umgehen und für MG wird es sicher auch Änderungen diesbezüglich geben ....


    Aber deine Banken setzen ja "nur" HBCI ein ... :roll:


    Grüße


    Sandro

  • SaSue:


    1. kenne ich SEPA nicht und habe davon bisher noch nichts gehört und ehrlich gesagt habe ich auch keine Lust mir über die 1000 verschieden möglichen Bankformate Gedanken zu machen, dafür seid ihr (bzw Buhl) die Spezialisten.


    2. Verlange ich schon von einer Homebanking-Software, daß sie alle gängigen und aktuellen Formate der verschiedenen Banken kann. Das ist doch das was eine Homebanking Software ausmacht. Die ganzen Diagnose und Auswertungs-Tools die Mein Geld sehr gut beherrscht (verstehe michnicht falsch ich halte MG für eine wirklich gute Software), benötigt nunmal nicht jeder, der auch Online-Banking macht. Wenn ich also eine Version der Software brauche, die weniger kann - nämlich nur den gesamten Online-Banking Bereich - dann sollte die den auch 100% können und nicht das eine Format ja und das andere Format nicht.


    Die Aussage von Snoggi:
    "Nein, aber Kontoonline wurde ja für das reine online-banking gemacht. und deshalb zählt für mich da nicht nur HBCI, sondern auch PIN/TAN WEB zu."


    trifft es imho sehr gut und genau darauf bezog sich meine vorige Aussage :wink:


    just my 2 cents

  • Zitat von "Kobold"

    Die Aussage von Snoggi:
    "Nein, aber Kontoonline wurde ja für das reine online-banking gemacht. und deshalb zählt für mich da nicht nur HBCI, sondern auch PIN/TAN WEB zu."


    trifft es imho sehr gut und genau darauf bezog sich meine vorige Aussage :wink:


    Deswegen gibt es die Funktion zitieren, dann weiß man auch auf was für eine Aussage du dich beziehst.


    Zitat von "Kobold"

    1. kenne ich SEPA nicht und habe davon bisher noch nichts gehört und ehrlich gesagt habe ich auch keine Lust mir über die 1000 verschieden möglichen Bankformate Gedanken zu machen


    Brauchst du ja auch nicht, dass übernimmt Buhl für dich - und deswegen zahlst du die Aktualitätsgarantie ;-)


    Zitat

    2. Verlange ich schon von einer Homebanking-Software, daß sie alle gängigen und aktuellen Formate der verschiedenen Banken kann. Das ist doch das was eine Homebanking Software ausmacht.


    MG kann alle gängigen Formate - oder fällt dir ein Format ein, was es nicht kann?


    Zitat

    Wenn ich also eine Version der Software brauche, die weniger kann - nämlich nur den gesamten Online-Banking Bereich - dann sollte die den auch 100% können und nicht das eine Format ja und das andere Format nicht.


    Ich denke mal du meinst Zugangsarten ;-)


    Auch da bietet MG alle Variationen an.
    Man muss aber auch einsehen, dass MG nicht für jede (Nischen-)Bank einen Zugang anbieten kann.


    Desweiteren bezog sich Snoggi auf Konto Online. Dieses ist wesentlich günstiger und bietet alle grundlegenden OnlineBanking-Funktionen und ob Screenparsing da dazu gehört - da kann man sich drüber streiten.


    Grüße


    Sandro

  • Lieber SaSue,


    ich glaube du möchtest nicht verstehen was ich sagen will, denn ich glaube nicht das ich mich so unverständlich ausgedrückt habe.


    Im Prinzip habe ich nichts anderes gesagt als das MG ein sicherlich sehr gutes Programm ist, aber für jemanden der nur Onlinebanking machen will sicherlich viel zu viel Umfang bietet und dafür dann eben zu teuer ist, betrachtet man die jährliche Gebühr.


    Laut Snoggi kann Kontoonline - welches ich nicht kenne - eben nur die Funktionalität Homebanking, aber mit Einschränkungen (Web/Tan z.b.), dafür ist es aber günstiger. Was mich dabei aber stört ist aber das es eben nicht alles zum Homebanking (mal abgesehen von den kleineren Banken) kann. Ich rede hier von den großen Banken.
    Wenn ich eine Homebanking Software erwerbe, dann erwarte ich das sie das auch uneingeschränkt kann.


    Um das nochmal zu betonen:
    MG ist wirklich super, ich finds klasse. Mich stört nur das ich ca 70% der Funktionen für die ich im Jahr 35 Euro zahle, nicht benötige.


    Und noch was:
    ich kann ja verstehen, daß du MG anpreist und verteidigst. Aber ganz so rigoros musst du das nicht tun, vor allem nicht wenn du stichhaltige Argumente dagegen einfach so wegwischst :wink:
    Wie gesagt: es geht nicht darum das MG nicht gut ist, sondern eben unter Umständen zu teuer, je nachdem was man davon braucht.
    Ich habe ja auch nur darauf geantwortet, weil der Einwurf von dir kam, das HBCI eben nicht alles ist.


    Ich persönlich habe zwei Konten die ich mit MG verwalte, eins bei der Deutschen Bank (HBCI & HBCI Pin/tan) und eins bei der Spardabank West (HBCI Pin/Tan).
    Da frag ich mich doch ob ich mit KontoOnline nicht günstiger wegkomme.


    Mal dazu was:
    kann ich die Kontodaten (und Auszüge) aus MG in KontoOnline importieren?