Keine erwartete Buchungen bei Geldkarten

  • Wird manuell eine Umbuchung von einem (Online-)Konto auf eine Geldkarte generiert (Aufladung), wird diese Umbuchung nicht als erwartete (kursive) Buchung sondern direkt als echte Buchung angelegt.


    Dies ist insofern schlecht, dass beim Auslesen der Umsätze, die Aufladung nochmals als echte Buchung angelegt und damit doppelt drin ist.


    Der umgekehrt Weg funktioniert dagegen bestens (Umbuchung von Geldkarte auf Onlinekonto)


    Grüße


    Sandro


    PS: @Buhl: So jetzt hab ich heute 4 Bugs gefunden. Als Gegenleistung könntet Ihr doch meine HVB-SECCOS-Karte wieder zum laufen bringen, oder zumindest auf mein Posting im Betaforum antworten - es lief doch schon mal :cry:

  • Zitat von "SaSue"

    Wird manuell eine Umbuchung von einem (Online-)Konto auf eine Geldkarte generiert (Aufladung), wird diese Umbuchung nicht als erwartete (kursive) Buchung sondern direkt als echte Buchung angelegt.
    Dies ist insofern schlecht, dass beim Auslesen der Umsätze, die Aufladung nochmals als echte Buchung angelegt und damit doppelt drin ist.


    Im Prinzip hast Du ja Recht. Aber ich würde garnicht die Gegenbuchung auf der Geldkarte erzeugen lassen, da diese mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit schon da ist (man kann nach dem Aufladen die Karte ja jederzeit auslesen), während die Bankbuchung unter Umständen auf sich warten läßt.
    Gruß
    Dirk

  • Zitat

    ich würde garnicht die Gegenbuchung auf der Geldkarte erzeugen lassen, da diese mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit schon da ist (man kann nach dem Aufladen die Karte ja jederzeit auslesen), während die Bankbuchung unter Umständen auf sich warten läßt.


    Nun ja, also i.d.R. max 2 Tage, wenn es merklich mehr wären: Nenne mir den Automaten, da kann man ja Valutagewinne machen :lol:


    Und so schnell bin ich mit dem Pflegen meiner Daten in MG leider nicht :oops:


    Ich würde es halt gern über eine erwartete Buchung machen, da die Umbuchungen dann auch einen Bezug zu einander haben.


    Außerdem könnte man es ja auch so sehen, dass man eine Buchung in der Schnellerfassung erfasst damit man später direkt die Kategorie hat, wenn man die Buchungen abgleicht. (Dann braucht man nicht mehr raten ob die 1,50 Parkgebühren oder ÖPNV waren und ob das jetzt privat war oder Reisekosten ...)


    Nun ja pflege halt jetzt erst die Geldkarte, erzeuge von dort ne Gegenbuchung auf dem Girokonto und gleiche die dann ab ...


    Ich muss ja eh die Chipkarte im Leser umstecken, da mein SECCOS-Chip auf der Geldkarte nicht mit WISO MG funktioniert ... SCNR :roll:


    Danke und Grüße


    Sandro

  • Bin auch der Meinung, das die Implementierung der Geldkartenfunktionen in MG nich ganz ausgereift ist.
    Meiner Meinung nach ist ein Geldkartenkonten eher ein Onlinekonto, als ein Bargeldkonto. Dann hätte man automatisch erwartete Buchungen und die Filter der Onlinekonten würden auch bei der Geldakrte funktionieren.


    Bisher habe ich aber leider auf verschieden Beiträge keine Antworten seitens Buhl erhalten :(


    Gruß
    Jens

  • Zitat von "SaSue"

    Nun ja, also i.d.R. max 2 Tage,


    Ja, das passt.

    Zitat

    Ich würde es halt gern über eine erwartete Buchung machen, da die Umbuchungen dann auch einen Bezug zu einander haben.


    Was meinst Du damit (im Unterschied zum Umbuchen)?

    Zitat

    Außerdem könnte man es ja auch so sehen, dass man eine Buchung in der Schnellerfassung erfasst damit man später direkt die Kategorie hat, wenn man die Buchungen abgleicht. (Dann braucht man nicht mehr raten ob die 1,50 Parkgebühren oder ÖPNV waren und ob das jetzt privat war oder Reisekosten ...)


    Jetzt reden wir aber nicht mehr von Umbuchungen, denn da gibt es keine Kategorien. Und für Geldkarten die BSE zu bemühen, halte ich für wenig sinnvoll. Man kann die Buchungen von der Karte auslesen. Wozu die dann noch manuell erfassen? Das halte ich für unnötige Arbeit.

    Zitat

    Nun ja pflege halt jetzt erst die Geldkarte, erzeuge von dort ne Gegenbuchung auf dem Girokonto und gleiche die dann ab ...


    Da, wie Du richtig bemerkst, Gutschrift auf der Geldkarte und Abbuchung auf dem Girokonto normalerweise in sehr kurzen Abständen erfolgen, kannst Du doch eigentlich auch auf das Erzeugen der Gegenbuchung + Abbgleich verzichten.
    Gruß
    Dirk