Grundsatzfrage zu Buchungen

  • Hallo zusammen,


    ich nutze jetzt MG 2007 seit 3 Tagen und hatte zuvor noch nie so ein Programm bzw. hab noch nie geldmäßig irgendwas überwacht. Da wir jetzt ein Haus gebaut haben, wirds langsam Zeit dafür, sein Geld zusammenzuhalten und Ausgaben zu überwachen.
    Auf meinem neuen Vista Rechner war dieses Proggi installiert und ich bin grade am Testen.


    Trotz intensivem Durchlesen des Handbuchs sowie den Videoeinführungen blick ichs net so ganz.


    Von meinem so. Onlinekonto (Girokonto) treffen ja jeden Tag Buchungen ein. Muß ich alle diese Buchungen in mein sog, Bargeldkonto verschieben?
    Dort habe ich auch meine monatlichen Fixkosten angelegt.


    Wenn ja, mache ich das richtig - indem ich in den Buchungsdetails das Girokonto auf Bargeldkonto ändere, und die Buchung dadurch "verschoben" wird.


    Danke für Eure Erklärungen


    Gruß
    Ralf

  • Hallo BravoSX,


    Zitat

    Von meinem so. Onlinekonto (Girokonto) treffen ja jeden Tag Buchungen ein. Muß ich alle diese Buchungen in mein sog, Bargeldkonto verschieben?


    Ähhhh, normalerweise sieht es so aus: Man hat ein Onlinekonto (z.B. ein Girokonto, das man online bei der Bank führt und die Buchungen mit Mein Geld von der Bank abholt). Über dieses wickelt man den meisten Geldverkehr ab (Gehaltseingang, ELV, Überweisung, Raten zahlen usw.). Dieses Konto hat dann einen Kontostand und eingehende und ausgehende Buchungen. Die Buchungen stehen in einer Liste (Buchungsliste) und bilden so eine Art Kontoauszug.


    Wenn man nun Geld abhebt, muss man es irgendwie verzeichnen. Für diesen Zweck legt man ein Bargeldkonto an (Geldbörse, Haushaltsbuch). Im Onlinekonto klickt man mit der rechten Maustaste auf die Buchung, in der das Geld abgehoben wurde, und wählt "Unbuchen". Dann muss man nur das Bargeldkonto auswählen und eine Gegenbuchung erzeugen lassen. Dann wird der Betrag als Geldeingang auf dem Bargeldkonto verzeichnet. Wenn man dann etwas in bar ausgiebt, so verzeichnet man es dann im Bargeldkonto (händisch).


    Zitat

    Dort habe ich auch meine monatlichen Fixkosten angelegt.


    Ich verstehe unter Fixkosten wiederkehrende Beiträge, die von einer mehr oder weniger gleichbleibender Höhe sind. Die Fixkosten kannst du in jedem beliebigen Konto anlegen: Gehe zu "Planung -> Finanzprognose". Dort wählst du aus der linken Spalte "Regelmäßige Zahlungen", wählst eine Kategorie und konfigurierst die Einstellungen. (Bei den Onlinekonten, kannst du angeben, dass der Betrag einer realen Kontobewegung entspricht)


    Sag Bescheid, wenn du was anderes meintetst.


    Gruß


    ubi

  • Hallo ubi,


    danke für Deine Ausführungen.


    Ich bin da irgendwie durcheinandergekommen. Einerseits spricht man vom "Bargeldkonto" und auf der anderen Seite soll man sein Wasser, seinen Strom etc. auch erfassen. Diese Kosten gehen ja aber vom Onlinekonto weg.


    Am besten ich fange dann nochmals von vorne an - habe jetzt alle Buchungen kategorisiert und im Bargeldkonto drin - auch die Bargeldabhebungen, welche ich "richtigerweise" umgebucht habe.


    Früher hatte ich eine Excelliste - links hab ich alle Fixkosten "richtig: regelmäßige Beträge" und rechts meine anderen Buchungen. CD Kauf, Supermarkt etc.


    Ich weiß ja am Monatsanfang schon, wieiviel ich ca. von meinem Gehalt an Fixkostenabzug habe. Dann spare ich noch was (Überweisung auf ein anderes Konto)
    So - und von dem restlichen Geld kann ich leben -einkaufen, Kinokarte, Tanken, und mit meiner Frau Essen gehen - je nachdem.
    Viele Sachen gehen ja aber trotzdem vom Giro weg - wenn ich bspw. im Supermarkt einkaufe, zahle ich mit EC. Wo buche ich das denn dann?


    Danke nochmals für Deine Hilfe


    Gruß
    Ralf

  • Hallo Ralf,


    Du führst ein Onlinekonto, dass du mehr oder weniger regelmäßig abrufst.


    Alle Buchungen die das so eintreffen kategoriesierst du. D.h. den Supermarkteinkauf mit der Kategorie Lebensmittel, die Abbuchung vom Stromlieferant mit der Kategorie Strom, Telekom Strom, Arbeitgeber Gehalt und so weiter.


    Zahlung welche jeden Monat wiederkehren, markierst du als regelmäßig (rechte Maustaste), damit wird die Zahlungen einige Tage vorher als kursiv eingestellt und beim Abruf der Umsätze abgeglichen. Außerdem wird sie dann für die Planung berücksichtigt (später mehr dazu)


    Du *kannst* ein Bargeldkonto führen. Wenn du dann von deinem Girokonto Geld abhebst, buchst du dies um (rechte Maustaste - Umbuchen) auf das Bargeldkonto. Auf dem Bergeldkonto erfasst du dann auch alle Ausgaben welche du bar abwickelst. Wenn du alles richtig machst, entspricht der Kontostand bargeldkonto = dem Geld in deiner Geldbörse.


    Wenn du das Bargeldkonto nicht führen möchtest, kannst du Abhebungen auch als Barentnahme kategorisieren.


    Deine regelm. Stromabschläge haben aber auf dem Bargeldkonto nichts zu suchen, außer du bezahlst sie bat ;-)


    Dann gibt es die Finanzprognose, hier versucht die Software anhand deiner als regelm. markierten Buchungen ein Prognose für deinen zukünftigen Kontostand zu errechnen.


    Wenn du wissen willst, ob deine monatlichen Ausgaben im Rahmen sind, solltest Du Dir die Funktion Budget anschauen.


    Hier kannst du für alle deine regelm. Ausgaben ein monatl. Budget anlegen und überwachen.


    Lege Dir einfach mal eine Kopie deiner Datenbank an und probiere es aus ...



    Viel Erfolg


    Sandro


    PS: Bei auftretenten Fragen einfach nochmal melden, es gibt keine dummen Fragen - nur dumme Antworten.
    Evtl. kannst du vorher auch mal hier suchen - bestimmte Frage treten immer wieder auf.