Zugangsart Wiso mein Geld 2006 - Diba: nur PIN/TAN WEB

  • Hallo,


    nach allem was ich hier gelesen habe, insbesondere die konstruktiven Beiträge von Jürgen, ergibt sich für mich folgender Sachstand: G2006 erfüllt alle Voraussetzungen um mit HBCI und der DiBa zu kommunizieren, Buhl Data verhindert bewusst die Bereitstellung neuer Zugangsparameter (die Löschung von alten, nicht mehr aktiven Parametern wird jedoch durchgeführt). Daraus kann ich nur einen Schluss ziehen, Buhl Data schränkt mit der Unterlassung der Bereitstellung neuer Zugangsparameter bewusst die Funktionalität der SW MG2006 ein und ich fühle mich von Buhl Data übervorteilt (oder auch betrogen).
    Anstelle nach Cracks zu suchen sollte man lieber prüfen ob Buhl Data gegen geltendes Recht verstößt b.z.w. ob die User einen rechtlichen Anspruch auf die Bereitstellung neuer Zugangsparameter haben.


    MfG

  • Hallo,


    kann es sein dass du beim Überfliegen dieses Threads meinen Beitrag vom 13.02.2008 übersehen hast?


    Noch mal klar und in aller Deutlichkeit: Buhl bot für MG2006 eine 2-jährige Gewährleistung (nicht Garantie) die mit Einführung des Übertragungswegs FinTS (HBCI) PIN/TAN seitens der Diba bereits abgelaufen war. Die vertraglich zugesicherte Eigenschaft der Software war innerhalb dieses Zeitraums gegeben. Demnach besteht kein Grund den Zugang nach Ablauf dieser Frist einzupflegen. Daran wird sich jetzt und auch zukünftig definitiv nichts ändern und das ist gut so. Der tatsächlich "betrogene" Kunde wäre derjenige, der sich einmal im Jahr den Beitrag für das Abo leistet und sich damit alle Vorteile einer aktuellen Version verschafft. Die Zeiten in denen Hersteller ihre Programmversionen für einen unbegrenzten Zeitraum zur Verfügung stellen sind vorbei. Du wirst sehen, einer fängt an, die anderen ziehen nach. Eine Änderung der Geschäftsmodelle kann man aktuell überall im Bereich Zahlungsverkehrssoftware beobachten. Und wer sich bisher nicht getraut hat wird es demnächst tun oder seine Software weiterhin zu saftigen Preisen verkaufen.


    "uwe2034" schrieb:

    Anstelle nach Cracks zu suchen sollte man lieber prüfen ob Buhl Data gegen geltendes Recht verstößt b.z.w. ob die User einen rechtlichen Anspruch auf die Bereitstellung neuer Zugangsparameter haben.


    Die gesetzmäßigkeit für Standardsoftware ist u.a. in § 438 Abs.1 Nr. 3 BGB sowie in § 434 BGB geregelt.


    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__438.html">http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__438.html</a><!-- m -->
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__434.html">http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__434.html</a><!-- m -->


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Hallo Jürgen,


    wie ich es nicht anders erwartet habe, hast du erneut "sehr sachlich" am Thema vorbei geschrieben.
    Die Softwarekomponenten für die Übertragung (HBCI) sind in MG2006/07/08 identisch und es bedarf keinerlei zusätzlichen Aktualisierungsaufkommen von Buhl Data.
    Im Gegenteil Buhl Data betreibt extra Aufwand um alle Kunden mit nicht aktueller SW auszufiltern und unterschiedliche Zugangsparameter zurück zu geben (es sind eigentlich nicht die Zugangsparameter die zurückgegeben werden sondern nur die mögliche Auswahl in der SW vorhandene Parameter auswählen zu können).
    Allein die willkürliche Vorenthaltung dieser Auswahl, in der SW die ich gekauft habe und an der ich Rechte zur Nutzung erworben habe beinhaltet für mich auch die Möglichkeit bei meinem DiBa Konto die Zugangsart HBCI einstellen zu können, betrachte ich mich übervorteilt (oder auch betrogen).
    Deiner Behauptung


    Jürgen hat geschrieben:
    Die Zeiten in denen Hersteller ihre Programmversionen für einen unbegrenzten Zeitraum zur Verfügung stellen sind vorbei. Du wirst sehen, einer fängt an, die anderen ziehen nach. Eine Änderung der Geschäftsmodelle kann man aktuell überall im Bereich Zahlungsverkehrssoftware beobachten. Und wer sich bisher nicht getraut hat wird es demnächst tun oder seine Software weiterhin zu saftigen Preisen verkaufen.



    Deiner Behauptung muss ich widersprechen und dir Unsachlichkeit oder D... unterstellen.
    Richtig ist, dass mit dem Kauf einer SW für eine befristete Zeit (z.B. 1 oder 2 Jahre) eine Aktualisierungsgaranie (und zu 99% Basic-Support) für die erworbene SW-Version enthalten ist und diese durch Zukauf (üblicherweise 10% - 20 % des Kaufpreis pro Jahr) verlängert werden kann. Eine Aktualisierungsgaranie zu 100% des Kaufpreis für den befristeten Zeitraum von 1.Jahr habe ich noch bei keiner anderen SW gesehen (bitte teile mir ein Beispiel mit).


    Ich kenne weiter keine SW die nach Auslauf der Aktualisierungsgaranie unbrauchbar wird (bitte teile mir ein Beispiel mit).


    Ich habe den Eindruck gewonnen, dass du allen Usern die MG2006 weiter nutzen wollen unterstellst "kostenfrei Leistungen zu erschleichen".
    In meinem Fall und ich denke im Namen aller anderen MG2006-User muss ich dem widersprechen.
    Da wir alle für unsere Arbeit bezahlt werden wollen, bin ich natürlich bereit für eine "Aktualisierungsgaranie" zu bezahlen b.z.w. MG2008 zu kaufen, aber nicht zu den momentan bestehenden Konditionen.


    Sollte Buhl Data seine Haltung nicht überdenken und korrigieren werde ich aktiv an der Aufklärung der "betrogenen" Kunden die jedes Jahr ein Abo zahlen teilnehmen.


    MfG

  • Hallo,


    &quot;uwe2034&quot; schrieb:

    Die Softwarekomponenten für die Übertragung (HBCI) sind in MG2006/07/08 identisch und es bedarf keinerlei zusätzlichen Aktualisierungsaufkommen von Buhl Data.


    Das mag auf LetsTrade zutreffen. Für die Speicherung der Buchungen in der Datenbank ist aber dann doch wieder MG zuständig. Und so sind auch direkt in der der Software Änderungen, welche HBCI betreffen, notwendig. Das beste Beispiel dafür ist der SP2 für MG 2008 und der bald dazu erscheinende Hotfix. Hier gabe es Anpassungen für den GV Institutsmitteilung und Speicherung von SEPA-Umsätzen die bei manchen Banken Probleme machten. Was bringt dir MG 2006 mit HBCI für die DIBA, wenn es dann doch nicht geht?


    Zitat

    Im Gegenteil Buhl Data betreibt extra Aufwand um alle Kunden mit nicht aktueller SW auszufiltern und unterschiedliche Zugangsparameter zurück zu geben (es sind eigentlich nicht die Zugangsparameter die zurückgegeben werden sondern nur die mögliche Auswahl in der SW vorhandene Parameter auswählen zu können).


    Nein, das ist kein Aufwand. Über LetsTrade ist es für Buhl sehr einfach Bankzugänge im Hintergrund zu korrigieren, ohne das der Kunde großen Aufwand dafür treiben muss. Auch das passiert regelmäßig - zuletzt bei der PSD.


    Zitat

    Allein die willkürliche Vorenthaltung dieser Auswahl, in der SW die ich gekauft habe und an der ich Rechte zur Nutzung erworben habe beinhaltet für mich auch die Möglichkeit bei meinem DiBa Konto die Zugangsart HBCI einstellen zu können, betrachte ich mich übervorteilt (oder auch betrogen).


    Wieso? Die Software hat genau den Umfang, denn du gekauft hast. Es ist kein Bankzugang weniger.


    Zitat

    Deiner Behauptung muss ich widersprechen und dir Unsachlichkeit oder D... unterstellen.


    Mal abgesehen davon, dass ich nicht weiß wofür D... steht, widersprichst du, ohne dich vorher informiert zu haben.


    Zitat

    Richtig ist, dass mit dem Kauf einer SW für eine befristete Zeit (z.B. 1 oder 2 Jahre) eine Aktualisierungsgaranie (und zu 99% Basic-Support) für die erworbene SW-Version enthalten ist und diese durch Zukauf (üblicherweise 10% - 20 % des Kaufpreis pro Jahr) verlängert werden kann. Eine Aktualisierungsgaranie zu 100% des Kaufpreis für den befristeten Zeitraum von 1.Jahr habe ich noch bei keiner anderen SW gesehen (bitte teile mir ein Beispiel mit).


    Das Beispiel mit den Virenscannern möchte ich nicht wieder aufgreifen, dass hatten wir schon oft ....


    Nehmen wir doch eins aus der Welt der Finanzsoftware:


    Das achso gelobte Starmoney gibt es jetzt auch im Abo:
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.starmoney.de/index.php?id=sm60abo">http://www.starmoney.de/index.php?id=sm60abo</a><!-- m -->


    2,49 EUR im Monat. Scheint im ersten Moment billiger als der Einzelkauf - oder?


    Legt man eine Nutzungsdauer von 3 Jahren zu Grunde (das ist realistisch - auch SM wird nicht dauerhaft supportet) ist das aber genau so teuer wie SM 5 + Update auf SM 6 (das es sogar 2 EUR teurer ist, unterschlage ich mal ...).


    Zitat

    Ich kenne weiter keine SW die nach Auslauf der Aktualisierungsgaranie unbrauchbar wird (bitte teile mir ein Beispiel mit).


    Jetzt kennst du eine weitere, siehe oben - die kann übrigens schon nächsten Monat nicht mehr laufen. Ich werfe jetzt nicht die Frage auf, was passiert, wenn SM die Aboversion einstellt. Oder aber, dass die Abwicklung des Abos über die Server einer amerikanischen Firma laufen.
    Ansonsten jeder Virenscanner. In MG hast du aber immerhin noch die Möglichkeit offline zu arbeiten. Auch wenn ich es nie machen würde, solche User scheint es zu geben, sonst wäre Haushaltsbuch sicher schon eingestellt.


    Außerdem: Was nützt die SM 4 wenn es Änderungen gibt und Starfinanz den Support eingestellt hat?


    MG2006 funktioniert übrigens auch nur deswegen noch fehlerfrei mit HBCI, weil es immer noch LetsTrade und DDBAC-Updates gibt (übrigens auch für MG2005). D.h. es gibt für MG 2005 seit 4(!!!!) Jahren Support in Form von Updates. Was erwartest du mehr?


    Zitat

    Ich habe den Eindruck gewonnen, dass du allen Usern die MG2006 weiter nutzen wollen unterstellst "kostenfrei Leistungen zu erschleichen".


    Würden wir dann noch im Unterforum "MG2005" antworten? Wir wundern uns halt nur über User, welche unlimitierten Support für einmalig 30 (35) EUR erwarten.


    Zitat

    Da wir alle für unsere Arbeit bezahlt werden wollen, bin ich natürlich bereit für eine "Aktualisierungsgaranie" zu bezahlen b.z.w. MG2008 zu kaufen, aber nicht zu den momentan bestehenden Konditionen.


    Ich fände einen höheren Preis auch gerechtfertigt, aber ich denke die momentanen Konditionen sind ok.
    Ich habe schon mal irgendwo geschrieben (und es auch vorgerechnet ;-) ): Wenn man für jede Bankänderung, für jedes Servicepack oder für jede neue Version nur wenige Euros/Cents bezahlen würde - es wäre nicht billiger - im Gegenteil.


    Zitat

    Sollte Buhl Data seine Haltung nicht überdenken und korrigieren werde ich aktiv an der Aufklärung der "betrogenen" Kunden die jedes Jahr ein Abo zahlen teilnehmen.


    Vielleicht solltest du vorher aber genauer recherchieren ;-)


    Grüße


    Sandro

  • Hallo Sandro,


    es wäre schön gewesen wenn du etwas genauer auf das eigentliche Problem (MG2006 und ING-DiBa Kontoabfragen über HBCI) eingegangen wärst.


    Zitat

    MG2006 funktioniert übrigens auch nur deswegen noch fehlerfrei mit HBCI, weil es immer noch LetsTrade und DDBAC-Updates gibt (übrigens auch für MG2005). D.h. es gibt für MG 2005 seit 4(!!!!) Jahren Support in Form von Updates. Was erwartest du mehr?



    Du hast aber genau das was ich versucht habe mitzuteilen, dass MG2006 mit den aktuellen Komponenten LetsTrade und DDBAC (die unabhängig von Buhl Data sind), sehr wohl in der Lage ist über HBCI mit der ING-DiBa zu kommunizieren und dies nur durch die Willkür von Buhl Data verhindert wird bestätigt.


    Ich denke ich habe meinen Standpunkt ausreichend vertreten, eure fadenscheinigen Ausreden ändert nichts an den Tatsachen und ich lasse mich nicht von euch hinters Licht führen (und ich hoffe die anderen User auch nicht).


    Da für mich und MG2006 (2008) keine Lösung in Sicht ist werde ich mich nach über 6 Jahren MG-Pro.+Kursaktualisierung (12,00€ pro Jahr) von Buhl Data verabschieden.


    Das Beispiel Starmoney ist "Super", man sollte sich nicht die schlechten zum Vorbild machen ;-), dass es auch anders geht zeigt ALF-BanCo (<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.alf-banco.de">http://www.alf-banco.de</a><!-- m -->) und Subsembly Banking (<!-- m --><a class="postlink" href="http://subsembly.com/de/banking.html">http://subsembly.com/de/banking.html</a><!-- m -->), sind beide zum Testen verfügbar.


    MfG

  • &quot;uwe2034&quot; schrieb:

    Das Beispiel Starmoney ist "Super", man sollte sich nicht die schlechten zum Vorbild machen ;-)


    Schrieb ich das? Ich finde die Konditionen von SM auch unhaltbar. Nur schriebst du, dass es keine andere Software im Abo gibt - was damit widerlegt wäre.


    Zitat

    dass es auch anders geht zeigt ALF-BanCo (<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.alf-banco.de">http://www.alf-banco.de</a><!-- m -->) und Subsembly Banking (<!-- m --><a class="postlink" href="http://subsembly.com/de/banking.html">http://subsembly.com/de/banking.html</a><!-- m -->), sind beide zum Testen verfügbar.


    Beide sind ganz nett (insbesondere Subsembly auf dem PPC) - im Funktionsumfang aber nicht mit MG vergleichbar - höchtens mit KontoOnline.


    Oder wo ist bei diesen Tools der immer geforderte Screenparser? Die Prognose? Die Auswertungen?
    Achja, seit welchem Tag können die beiden mit der DiBa umgehen? Mit MG 2006 geht es über PIN/TAN Web übrigens immer noch - und geht schon seit 3 Jahren.


    Grüße


    Sandro

  • Hallo,


    die Programme können beide mit der Ing-DiBa kommunizieren (seit diese den HBCI-Zugang PIN/TAN freigegeben hat), funktioniert bei beiden einwandfrei was bei MG2006 auch der Fall sein sollte.


    Subsembly ist super kompakt 2,5 MB (mit importierten Daten von 6 Jahren) und kann auf jeden Datenträger installiert und ausgeführt werden (mit super Verschlüsselung) und ich kann sogar meine Aktienkurse abfragen (ohne 12,00 € pro Jahr).


    Das ist doch mal eine Orientierungshilfe ?! :-o


    Oder sollte ich euch noch meinen Dank aussprechen, da ihr mich veranlasst habt nach Alternativen zu suchen?


    MfG

  • &quot;uwe2034&quot; schrieb:

    die Programme können beide mit der Ing-DiBa kommunizieren (seit diese den HBCI-Zugang PIN/TAN freigegeben hat)


    Ach, da war der Haken ... und wie funktioniert z.B. die VW-Bank mit den beiden?


    Zitat

    Subsembly ist super kompakt 2,5 MB (mit importierten Daten von 6 Jahren) und kann auf jeden Datenträger installiert und ausgeführt werden (mit super Verschlüsselung) und ich kann sogar meine Aktienkurse abfragen (ohne 12,00 € pro Jahr).


    Und wie machst du dann die Umbuchung Konto <> Kreditkarte? Die Auswertung des Budgets? Die regelmäßige Prognosebuchungen? Wie erfasst du die Dividende? Wie führst du Bargeldfremdwährungen? Wo liegen die Dokumente?


    Du kannst ja mal berichten ...


    Subsembly ist ein wirklich gutes HBCI-Programm - nicht mehr und nicht weniger. Und daher nur vergleichbar mit KO und nicht mit MG.


    Zitat

    Das ist doch mal eine Orientierungshilfe ?! :-o


    Ja, denn ich weiß (und eigentlich wußte ich es schon vorher), dass es keine Alternative ist.


    Grüße


    Sandro

  • Hallo uwe2034,


    &quot;uwe2034&quot; schrieb:

    wie ich es nicht anders erwartet habe, hast du erneut "sehr sachlich" am Thema vorbei geschrieben.


    Dann hast du meinen Beitrag entweder nicht richtig gelesen oder nicht verstanden.


    &quot;uwe2034&quot; schrieb:

    Die Softwarekomponenten für die Übertragung (HBCI) sind in MG2006/07/08 identisch und es bedarf keinerlei zusätzlichen Aktualisierungsaufkommen von Buhl Data.


    Identisch nicht nur in MG2006/07/08 sondern auch in älteren Versionen, wobei es noch Kunden gibt die selbst mit MG3.x noch aktiv Onlinebanking betreiben (nur mal so als Beispiel).


    &quot;uwe2034&quot; schrieb:

    Im Gegenteil Buhl Data betreibt extra Aufwand um alle Kunden mit nicht aktueller SW auszufiltern und unterschiedliche Zugangsparameter zurück zu geben (es sind eigentlich nicht die Zugangsparameter die zurückgegeben werden sondern nur die mögliche Auswahl in der SW vorhandene Parameter auswählen zu können).


    Interessant. Wo hast du denn diese Weisheit her? Wenn es so wäre frage ich mich woher der Kontoeinrichtungs-Assi die Institutsabhängige Bezeichnung der Benutzerkennung sowie die individuellen Hilfetexte für die Zusammensetzung der selbigen bezieht. Wenn du zur Güte mal testweise ein Konto der Deutschen Bank, Dresdner oder von mir aus auch eine Sparda Bank versuchst einzurichten siehst du was ich meine. Sollte da tatsächlich etwas mehr vom Server kommen als "nur" eine Liste der gültigen Zugangsarten?


    &quot;uwe2034&quot; schrieb:

    Allein die willkürliche Vorenthaltung dieser Auswahl, in der SW die ich gekauft habe und an der ich Rechte zur Nutzung erworben habe beinhaltet für mich auch die Möglichkeit bei meinem DiBa Konto die Zugangsart HBCI einstellen zu können, betrachte ich mich übervorteilt (oder auch betrogen).


    Du hast dieses Recht auch weiterhin. Und zwar genau mit den Zugangsarten die dir beim Kauf der Software zur Verfügung standen. Was ist daran so schwer zu verstehen?


    &quot;uwe2034&quot; schrieb:

    Deiner Behauptung muss ich widersprechen und dir Unsachlichkeit oder D... unterstellen.


    Du solltest an deinen Umgangsformen arbeiten um vernünftig mit dir unbekannten Menschen zu kommunizieren. Da besteht noch etwas Nachholbedarf. Mit ein wenig Übung kriegst du das aber locker hin. :wink:


    &quot;uwe2034&quot; schrieb:

    Richtig ist, dass mit dem Kauf einer SW für eine befristete Zeit (z.B. 1 oder 2 Jahre) eine Aktualisierungsgaranie (und zu 99% Basic-Support) für die erworbene SW-Version enthalten ist und diese durch Zukauf (üblicherweise 10% - 20 % des Kaufpreis pro Jahr) verlängert werden kann. Eine Aktualisierungsgaranie zu 100% des Kaufpreis für den befristeten Zeitraum von 1.Jahr habe ich noch bei keiner anderen SW gesehen (bitte teile mir ein Beispiel mit).


    Gerne, eines hast du ja schon von Sandro. Hier ein ähnliches:


    http://www.windata.de/2007/sv1.asp


    Oder zählst du Windata auch zu den "schlechten Beispielen"? Wohl eher nicht. Es ist durchaus empfehlenswert und erstklassigen Support gibts noch obendrein. Aber bleiben wir mal beim Beispiel vom Sandro (auch auf die Gefahr hin dass es dir nicht behagt). Neben dem Abo gibt es in SM noch eine etwas andere "Aktualitätsgarantie". Falls dir oder jemand anderes mal die Fehlermeldung "Zertifikat ungültig" über den Weg laufen sollte findest du hier die Lösung. Auf der Internetseite der Bank finden sich dann Hinweise wie diese oder jene. Hilfe im Forum gibt's dann auch nicht mehr, da diese mit Ablauf des Supports gesperrt werden. Das alles gibt es bei MG nicht (siehe Beispiel oben).


    &quot;uwe2034&quot; schrieb:

    Ich kenne weiter keine SW die nach Auslauf der Aktualisierungsgaranie unbrauchbar wird (bitte teile mir ein Beispiel mit).


    Siehe oben.


    &quot;uwe2034&quot; schrieb:

    Ich habe den Eindruck gewonnen, dass du allen Usern die MG2006 weiter nutzen wollen unterstellst "kostenfrei Leistungen zu erschleichen".


    Der Eindruck täuscht. In den letzten Jahren habe ich sehr viel Zeit investiert, wahrscheinlich sogar mehr Zeit als du jemals vor deinem MG2006 gesessen oder in den nächsten Jahren noch sitzen wirst, um Anwender aller Versionen soweit es mir möglich war zu untertützen. Mit deiner Einschätzung liegst du kilometerweit daneben.


    &quot;uwe2034&quot; schrieb:

    Ich denke ich habe meinen Standpunkt ausreichend vertreten, eure fadenscheinigen Ausreden ändert nichts an den Tatsachen und ich lasse mich nicht von euch hinters Licht führen (und ich hoffe die anderen User auch nicht).


    Welche "fadenscheinigen Ausreden" meinst du konkret? Ich sehe keine.


    &quot;uwe2034&quot; schrieb:

    Oder sollte ich euch noch meinen Dank aussprechen, da ihr mich veranlasst habt nach Alternativen zu suchen?


    Eigentlich widerstrebt es mir Softwareempfehlungen zu geben, aber wie wäre es mit einem Komplettpaket für deine Finanzen?


    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.t-online.de/banking">http://www.t-online.de/banking</a><!-- m -->


    Die wahrscheinlich einzige Bankingsoftware mit lebenslangen Support und zugehöriger Updateberechtigung. Allerdings nur sofern du einen Vertrag mit T-Online hast der dich berechtigt in der zugehörigen Newsgroup zu lesen.


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Hallo Jürgen,


    ich möchte mich für meine unpassende Wortwahl dir gegenüber entschuldigen, ich habe mich wohl etwas von meinem Ärger hinreißen lassen. Sorry ;-)


    Zum Abschluss möchte ich noch mitteilen, dass ich solche Bevormundung, Einschränkung der Selbstbestimmung,.. oder wie man diese Lizenzverträge auch immer bezeichnen will, unabhängig von welchem Hersteller grundsätzlich ablehne. (aus diesem Grund habe ich auch nie zu MG2007/08 gewechselt)


    Für mich ist das Thema Buhl Data abgeschlossen (schade die SW ist gut).


    MfG

  • Tja, Uwe,


    ich bin leider noch in der Abschluss-Findung des Themas Buhl Data.


    Es ist traurig, ein an und fuer sich gutes Programm verlassen zu muessen.
    Und es ist erstaunlich ansehen zu muessen, wie Buhl Data an der meiner Meinung nach fehlgeschlagenen Verkaufstaktik (Lizenzvertrag) klebt.


    Auch fuer mich kein WISO MG 7/8.


    Gruesse


    Hartmut

  • &quot;uwe2034&quot; schrieb:

    Für mich ist das Thema Buhl Data abgeschlossen (schade die SW ist gut).


    &quot;harrygermany&quot; schrieb:


    Es ist traurig, ein an und fuer sich gutes Programm verlassen zu muessen.
    Und es ist erstaunlich ansehen zu muessen, wie Buhl Data an der meiner Meinung nach fehlgeschlagenen Verkaufstaktik (Lizenzvertrag) klebt.


    Sorry, aber für mich ist das kindisch und Sturheit. Was wollt Ihr - die Welt verändern? Im Grunde genommen schadet Ihr Euch damit nur selbst. Es kostet nun mal alles Geld. Was und wieviel Ihr bereit seid für ein bestimmtes Produkt zu zahlen, müsst Ihr selbst wissen. Vergesst aber nicht den Nutzen mit einzubeziehen. Ihr habt beide geschrieben, dass Ihr die Software gut findet.


    Dass es genügend User gibt, die Wert auf aktuelle Software legen hat sich gezeigt, da das Lizenzmodell nun bereits seit längerer Zeit existiert und nicht zurückgenommen wurde. Daher können nicht so viele User abgesprungen sein, dass es sich nicht mehr rechnet.


    Ich möchte noch einmal erwähnen, dass es sich um weniger als 3 Euro im Monat handelt. Allein die Ressourcen, die Ihr aufwendet, um diese "Beschwerde-Beträge" zu schreiben, kommen schon an diesen Betrag ran. Denkt nur an die Erhöhung der Strompreise.


    Außerdem möchte ich nicht wissen wie viele User die sich hier über das Lizenzmodell von Wiso MG aufgeregt haben und nie mehr etwas damit zu tun haben wollten im Stillen und nachhinein sich dann doch für Wiso MG entschieden haben, da sie bei anderen Anbietern nicht die gewünschte Funktionalität vorgefunden haben. Diese werden sich garantiert nicht mehr hier melden und dies zugeben.

  • Hallo,


    ich kann es leider nicht lassen und muss zum Beitrag von Sven antworten.


    Frage an Sven: bekommst du von Buhl Data für solche Beiträge zu den sonstigen Zahlungen eigentlich Sonderzuwendungen?


    Für Sven und alle die es immer noch nicht verstanden haben, es geht hier nicht ums Geld sondern um die Bevormundung und Entmündigung der User in den Lizenzverträge (s.andere Beiträge) und für meine "uneingeschränkte" Selbstbestimmung nehme ich gern einige Einschränkungen in Kauf und ich hoffe auch viele andere User.


    Ich warte auf den Tag an dem das Bundesverfassungsgericht solche Lizenzverträge verbietet, so wie der Datensammelwut von Fr. Zypries und anderen Sammelwütigen gerade Einhalt geboten wurde.


    MfG

  • &quot;uwe2034&quot; schrieb:

    Frage an Sven: bekommst du von Buhl Data für solche Beiträge zu den sonstigen Zahlungen eigentlich Sonderzuwendungen?


    ... jetzt gehen diese Diskussionen wieder los - "wenn du nicht meiner Meinung bist und mir die Argumente ausgehen, dann bist du von Buhl geschmiert"


    Zitat

    Ich warte auf den Tag an dem das Bundesverfassungsgericht solche Lizenzverträge verbietet


    Ich bezweifle, dass sich das Bundesverfassungsgericht damit beschäftigt ... und beim BGH gibt es dazu momentan (m.W.) keine Klage. Desweiteren würde ich das sehr bedauern. Das wäre wahrscheinlich das Ende der Virenscanner ...


    Zitat

    so wie der Datensammelwut von Fr. Zypries und anderen Sammelwütigen gerade Einhalt geboten wurde.


    Ahja, und was hat das mit MG zu tun?


    Wieder ein sehr gut recherchierter Beitrag *kopfschüttel*


    Grüße


    Sandro

  • &quot;uwe2034&quot; schrieb:

    Hallo,


    ich kann es leider nicht lassen und muss zum Beitrag von Sven antworten.


    Darfst Du. Hier wird Dich keiner bevormunden.


    &quot;uwe2034&quot; schrieb:

    Frage an Sven: bekommst du von Buhl Data für solche Beiträge zu den sonstigen Zahlungen eigentlich Sonderzuwendungen?


    Nein, bekomme ich nicht. Wenn Du Dir meine Beiträge durchliest, wirst Du feststellen, dass ich sogar sehr kritisch mit dem Produkt umgehe. Die perfekte Software gibt es nicht - zumindest nicht bei Standardsoftware. Wiso MG erfüllt aber den größten Teil meiner persönlichen Anforderungen, daher bin ich auch bereit dafür zu zahlen.


    &quot;uwe2034&quot; schrieb:

    Für Sven und alle die es immer noch nicht verstanden haben, es geht hier nicht ums Geld sondern um die Bevormundung und Entmündigung der User in den Lizenzverträge (s.andere Beiträge) und für meine "uneingeschränkte" Selbstbestimmung nehme ich gern einige Einschränkungen in Kauf und ich hoffe auch viele andere User.


    Ich glaube Du musst auswandern, am besten auf eine eigene Insel. Man wird jeden Tag bevormundet, schon allein durch alle Gesetze. Diese kannst Du Dir nicht aussuchen. Bei Kauf einer Software hingegen hast Du die Wahl, ob Du sie mit den angegebenen Bedingungen akzeptierst oder nicht. Du wirst zu nichts gezwungen und kannst frei entscheiden.


    &quot;uwe2034&quot; schrieb:

    Ich warte auf den Tag an dem das Bundesverfassungsgericht solche Lizenzverträge verbietet...


    Das wäre dann aber wieder eine tatsächliche Bevormundung... :wink:

  • Hallo Jürgen,


    Leider hats du nur teilweise recht.


    &quot;Jürgen&quot; schrieb:


    Du hast dieses Recht auch weiterhin. Und zwar genau mit den Zugangsarten die dir beim Kauf der Software zur Verfügung standen. Was ist daran so schwer zu verstehen?


    Der HBCI Zugang wurde ja mit der 2006 unterstützt (nur die DiBa hat ihn damals noch nicht unterstützt, zumindest nicht für neukunden, altkunden hatten sehr wohl HBCI Zugang), nur der Benutzer kann diesen Zugang für die DiBa bei MG 2006 nicht einstellen, obwohl er mittlerweile funktionieren würde!


    Leider hat die Fa. Buhl mit dem letzten Banking update die DiBa herausgenommen. Fehlermeldung: "Datenbankfehler, BLZ 50010517 wird nicht unterstützt."


    Nun hat die Fa. Buhl den Zugang zur DiBa in der Version 2006 entgültig entfernt und alle Nutzer müssen nun auf Webcopy oder manuelle Buchung umstellen!


    Zum Thema Buhl beschränkt nicht den Zugang von MG 2006: Ich habe auf 2 PC's MG 2006 bzw. 2007 ininstalliert und einen Abruf des Onlinebanking Zugangs gemacht. beides habe ich mit einem Traceprogramm mitgeschnitten. Beide Programme haben den gleichen Server bei Buhl (letstrade.buhl.de) abgefragt. Aber in MG2006 konnte ich danach nur OFFLINE und PIN/TAN WEB in MG 2007 aber OFFLINE, PIN/TAN WEB und HBCI PIN/TAN auswählen, womit eindeutig nachgewiesen ist, je nachdem welche Version von MG anfragt können Zugangsmöglichkeiten zur gewählten Bank vom Buhl server zurückgemeldet werden (dies wurde mir am telefon auch bestätigt) der Grund wäre, dass damit Buhl nicht funktionierende Zugänge für ältere Versionen "ausblenden" könne, damit es keine unnötigen Supportfälle gibt.


    Du hast recht im bezug auf SEPA und neuere HBCI Möglichkeiten. Aber das erwartet ja auch keiner.
    Nur die Bevormundung "wir gestatten DiBa und HBCI nicht in Version 2006, der Kunde soll auf das ABO Modell umsteigen" halte ich für verwerflich!


    Ich stelle jetzt auf BanCo um. (Vieles was MG 2007/2008 mehr können benötigen die meisten Benutzer garnicht!)


    Gruß
    A. Jacubowsky

  • &quot;AlexJ&quot; schrieb:

    Der HBCI Zugang wurde ja mit der 2006 unterstützt (nur die DiBa hat ihn damals noch nicht unterstützt, zumindest nicht für neukunden, altkunden hatten sehr wohl HBCI Zugang) ...


    Dieser Zugang wurde für Altkunden beibehalten, die HBCI mit Schlüsseldatei betrieben. FinTS (HBCI) PIN/TAN stand in MG2006 nie zur Verfügung.


    &quot;AlexJ&quot; schrieb:

    ... nur der Benutzer kann diesen Zugang für die DiBa bei MG 2006 nicht einstellen, obwohl er mittlerweile funktionieren würde!


    Na ja, der Zugang über HBCI mit Diskette (FinTS (HBCI) Chip/Disk) wurde seitens der DiBa im Oktober 2004 eingestellt.


    &quot;AlexJ&quot; schrieb:

    Leider hat die Fa. Buhl mit dem letzten Banking update die DiBa herausgenommen. Fehlermeldung: "Datenbankfehler, BLZ 50010517 wird nicht unterstützt."


    Die DiBa bietet den Zugang über HBCI/FinTS an. Es gibt daher keinen vernünftigen Grund an einer kostenintensive Pflege des Screenparsers festzuhalten. Verständlicherweise fühle ich mich als ehemaliger Kunde der Adisoft AG natürlich wohler, wenn Buhl das Geld in die Weiterentwicklung von MG investiert, sonst passiert mir wieder das hier. :evil:


    &quot;AlexJ&quot; schrieb:

    Beide Programme haben den gleichen Server bei Buhl (letstrade.buhl.de) abgefragt. Aber in MG2006 konnte ich danach nur OFFLINE und PIN/TAN WEB in MG 2007 aber OFFLINE, PIN/TAN WEB und HBCI PIN/TAN auswählen, womit eindeutig nachgewiesen ist, je nachdem welche Version von MG anfragt können Zugangsmöglichkeiten zur gewählten Bank vom Buhl server zurückgemeldet werden


    Vom gleichen Server kam übrigens diese Nachricht über das Informationscenter herein ...


      "Da die ING-DiBa die Möglichkeit zur FinTS-Nutzung erst nach dem letzten Service Pack von WISO Mein Geld 2006 eingeführt hat, steht diese Zugangsart erst ab später erschienenen Versionen zur Verfügung."


    &quot;AlexJ&quot; schrieb:

    [...] (dies wurde mir am telefon auch bestätigt) der Grund wäre, dass damit Buhl nicht funktionierende Zugänge für ältere Versionen "ausblenden" könne, damit es keine unnötigen Supportfälle gibt.


    Das ist richtig. Probiere mal die früher in MG2006 verfügbare Zugangsart "PIN/TAN T-Online" für die Degussa-Bank abzurufen. :wink:


    &quot;AlexJ&quot; schrieb:

    Ich stelle jetzt auf BanCo um


    Hatte ich mir auch schon einmal überlegt. Allerdings nur als Zweitprogramm. :wink:


    Viele Grüße
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •