Abschreibung

  • Hallo,


    vorgesehen ist es eigentlich nicht, aber es wäre prinzipiell über Umwege möglich:


    Du legst ein Bargeldkonto mit dem Namen Restwert Auto an.


    Auf dieses Konto buchst du den Kaufpreis des Autos um oder erstellst einen Startsaldo in Höhe des momentanen Restwertes des Autos.


    Desweiteren legst du eine Kategorie Abschreibungen auf PKW an und ordnest dieser Kategorie unter Verbraucher den entsprechenden PKW zu.


    Jetzt erstellst du auf dem Konto "Restwert Auto" Buchungen in Höhe der Abschreibungen. Sollte es sich um eine lineare Abschreibung handeln, kannst du sogar einen "programminternen Dauerauftrag" (regelm. Buchung) anlegen. Diese Buchungen ordnest du der Kategorie "Abschreibungen auf PKW" zu.


    In der Auswertung Fahrzeuge > Verbrauchsübersicht sollten die Abschreibungen jetzt berücksichtigt werden.


    Falls es dich stört, kannst du in allen anderen Auswertungen das Konto und die Kategorie rausnehmen. Wobei es - je nach Wert des Autos ;-) - evtl. gar nicht schlecht ist, dass es in der Vermögensaufstellung berücksichtigt wird.


    WICHTIG! Dieser Weg ist nicht von mir getestet, sondern ein reines Gedankenspiel. Ich kann dir daher nicht genau sagen, auf welche Auswertungen und Grafiken das Ganze Auswirkungen hat. Probiere daher das Ganze daher erstmal in einer Kopie deiner Datenbank aus.


    Viele Grüße


    Sandro