Homebanking Kontakt mit Diskette synchronisieren geht nicht

  • Habe schon vergeblich Internet und Forum durchforstet.


    Ich habe MG 2008 neu installiert, aber die Einrichtung/ Synchronisation des (neuen) Homebanking Kontaktes in der Systemsteuerung (Vista) klappt nicht:


    Habe den Kontakt mit allen Angaben eingerichtet. Wenn ich dann auf Synchronisieren klicke erscheint lange "Die Verbindung zum Homebankingsystem des Kreditinstituts wird aufgebaut". Nach ca 2 Min. gibts die Fehlermeldung: "Das HBCI Banksystem reagiert nicht(Zeitüberschreitung)."


    - Ich benutze Diskette mit *.fst Sicherheitsdatei
    - Bank = Hypovereinsbank
    - Adresse = hbci.hypovereinsbank.de
    (muss richtig sein, denn wenn ich was anderes eingebe, gibts ganz schnell ne passende Fehlermeldung)
    - BLZ = 20030000
    - Pin 5stellig

    Ich meine, ich hatte das Problem schon mal, nachdem ich Vista neu hatte und MG 2007 neu aufspielte. Aber wie habe ich mir bloß geholfen?


    Viele Grüße und vielen Dank vorab!

  • Hallo,


    "CB19" schrieb:

    Ich benutze Diskette mit *.fst Sicherheitsdatei


    Funktionieren die FST mittlerweile auch mit DDBAC? Hab grad erst gesehen, dass man die ja auch mittlerweile auswählen kann 8)


    Ansonsten: Mit welcher Software hast du die Schlüsseldatei generiert? Und welche HBCI-Version hast du dort angegeben?


    Viele Grüße


    Sandro

  • Ja, *.fst geht. Benutze ich bestimmt schon 2 Jahre die Diskette mit der Schlüsseldatei (und mit MG). Deshalb weiss ich auch nicht mehr, wie ich die Datei generiert habe.


    DDBAC liest im Einrichtungsdialog HBCI Version 2.2 aus der Schlüsseldatei heraus. Hab es aber auch mit anderen Versionen von HBCI erfolglos probiert.

  • Firewall ist aus. Im Onlineprotokoll kann doch eigentlich noch kein Eintrag sein, weil Homebanking-Kontakt synchronisieren ja völlig ohne MG abläuft und MG sogar ausgeschaltet ist (Aufruf über Systemsteuerung).


    Es ist zum verzweifeln....

  • "CB19" schrieb:

    Firewall ist aus. Im Onlineprotokoll kann doch eigentlich noch kein Eintrag sein, weil Homebanking-Kontakt synchronisieren ja völlig ohne MG abläuft und MG sogar ausgeschaltet ist (Aufruf über Systemsteuerung).


    Es ist zum verzweifeln....


    Sandro wollte damit festellen, ob alle Ports wirklich freigegeben sind.

  • Sorry! Ja, Port 3000 war in der Tat noch nicht freigegeben. Anfängerfehler ;-) Vielen Dank Euch für die Hilfe! Nun hab ich es immerhin bis zum nächsten Problem geschafft ;-)


    "Kontakt zum Homebanking System des Kreditinstituts wird aufgebaut" und ganz schnell wieder
    "Kontakt zum Homebanking System des Kreditinstituts wird abgebaut"
    und dann:
    "Kreditinstitut hat keine Kontodaten übermittelt. Wollen Sie Kontodaten manuell eingeben?" Aber wenn ich Kontodaten manuell eingebe findet dann auch keine Synchronisation statt; wenn ich dann auf Synchronisieren klicke, löscht er alle manuell eingegebenen Kontodaten und ich befinde mich in dieser Schleife.
    Und wenn ich in MG Umsatzabfrage mache, sagt es im Fehlerprotokoll folgerichtig, dass ein synchronisierter Homebanking Kontakt fehlt.


    Irgendwie kriegt Datadesign noch keinen richtigen Kontakt mit dem HVB-Server. Aber Port- und Verbindungstest in MG ist erfolgreich. Tja... weiss vielleicht noch jemand was?

  • "CB19" schrieb:

    Irgendwie kriegt Datadesign noch keinen richtigen Kontakt mit dem HVB-Server. Aber Port- und Verbindungstest in MG ist erfolgreich. Tja... weiss vielleicht noch jemand was?


    So wie ich das sehe musst du zum Synchronisieren die BLZ der HVB-Zentrale benutzen und das ist die 70020270.
    Hast du die mal probiert?

  • Danke für die weitere Hilfe.
    Das hatte ich wegen anderer Forenhinweise schon probiert. Aber in der Sicherheitsdatei auf Diskette (dem *.fst Schlüssel) scheint die (richtige?) BLZ 20030000 gespeichert zu sein, denn er sagt mit der anderen BLZ immer, dass die Angaben nicht zum Sicherheitsschlüssel passen. Und mit der Diskette und BLZ 20030000 gings ja mit MG 2007 auch.


    Oh mann, HVB Hotline sagt, von deren Seite alles o.k., er könne sehen, ob ich Verbindung mit Kto aufnehme, aber ich komm einfach nicht rein. Und durch die Buhl Hotline komme ich nicht durch...

  • Ja, auch mit der 20030000. Mit meinem alten HBCI Programm (eFIX, V. 1.5) geht alles problemlos. Mit MG07 (habe ich auch mal getestet vor einem Jahr) ging ebenfalls alles sofort.


    Ich habe da gerade wirklich keinen Ansatzpunkt zur Problemlösung, den laut dem HBCI - Log klappt die Dialogintialisierung - nur gehts danach nicht weiter.

  • so ... ich nochmal.


    Bei mir geht es fehlerfrei durch.


    Allerdings mit der Bankleitzahl 70020270 (da meine Konten da geführt werden).
    Anbei mal eine "Checkliste" mit ein paar Tipps:

    • Welche Version der DDBAC hast du installiert? (Systemsteuerung > Homebankingkontakte > Herstellerhinweise). Die aktuelle findest du hier.
    • Was hast du bei Bankschlüssel ausgewählt? Online anfordern oder aus Schlüsseldatei übernehmen?
    • Nutzt du bei den Homebanking-Kontakten den klassischen oder den neuen Assistent (Herstellerhinweis > zum Neuen Administrator wechseln (beim Neuen kommt bei mir auch ein Fehler)?
    • Hast du bei Benutzername den Loginname aus deiner alten Banksoftware angegeben (siehe Screenshot)?
    • Synchronisiere den Kontakt in deiner alten Software mal bevor du den Key versuchst zu übernehmen


    So ... mehr fällt mir da jetzt momentan nicht ein. Vielleicht bekomme ich ja noch nen Geistesblitz ;-)


    Viele Grüße


    Sandro

  • Hallo Sandro,


    was mich bei der HVB, BLZ:20030000 ein wenig stutzig macht ist die Meldung bei einer anonymen Abfrage der Zugangsdaten.
    Die öffentlichen Schlüssel werden dann auch nicht angezeigt.
    Nur bei einer Afrage der 70020270 werden die öffentlichen Bankschlüssel übermittelt.

  • Hi Stephan,


    hmmm, komisch - stimmt.
    Aber wenn du ein Konto bei der ehemaligen Vereins- und Westbank hattest, ist der Schlüssel damals mit der 20030000 erstellt wurden - ich weiß nicht ob man das bei der Übernahme auf 70020270 ändern kann.


    Das der Abruf der öffentlichen Bankschlüssel nicht klappt mit der 20030000 könnte durchaus das Problem sein. Wobei aber auch bei der 70020270 bei der Schlüsselübernahme der in der FST gespeicherte Bankschlüssel verwendet wird - willst du ihn abfragen bekommt man den Fehler, dass die FST nicht geändert werden kann.


    Ich denke der einfachste Weg wäre, denn Schlüssel in eFin zu sperren, neu mit der 70020270 zu erstellen, über Internet freigeben und dann nochmal importieren. Das dauert max. 15 Minuten.


    Viele Grüße


    Sandro


  • Ich habe langsam den starken Verdacht, dass MG08 einfach nicht mehr mit den *.fst Schlüsseln von eFIX 1.5.xx zurechtkommt - ich werde wohl einfach mal einen neuen Schlüssel generieren müssen.

  • Stehe (auch) immernoch am gleichen Problem. Alle Varianten mit ID Benutzername, etc. probiert.


    Wenn ich beim (54.) neu einrichten des HBCI Kontaktes "Öffentliche Bankschlüssel online anfordern" wird die Verbindung aufgebaut und dann heisst es "Die gewählte Sicherheitsdatei ist keine DataDesign RDH Datei und kann deshalb nicht verändert werden."


    HVB und Buhl-Hotline wissen auch nicht wirklich weiter und verweisen auf den anderen...

  • Ich denke das liegt an Schlüsseln mit der BLZ 20030000. Mit Schlüsseln der BLZ 70020270 funktioniert es reibungslos bei mir. Wie geschrieben: Zurücksetzen und neu erstellen mit der 70020270 sollte ich wenigen Minuten gemacht sein ... evtl. probiert es mal jemand un meldet sich hier ;-)


    Viele Grüße


    Sandro