Zulässige Länge des Dokumentennamens erhöhen

  • "arges" schrieb:

    Da die Namen aller :!: meiner Dokumente von der comdirect-Bank gekürzt werden schlage ich vor die zulässige Länge des Dokumentennamens zu erhöhen.


    Wenn ich mich nicht verzählt habe, kann man zur Zeit 50 Zeichen eintragen. Welche Länge schlägst Du vor?
    Sind solche langen Dokumentennamen wirklich sinnvoll (übersichtlich)? D.h. sollte man bestimmte Infos des ursprünglichen Dateinamens der Bank nicht lieber in den anderen Feldern (Eigenschaftsfelder, Ordnerstruktur etc.) unterbringen?


    Gruß
    Dirk

  • Hallo Dirk,


    da ich das Dokument nicht selbst erstelle, sondern von der Bank bekomme, möchte ich persönlich, dass der Dokumentenname unter gar keinen Umständen verkürzt wird. Allerdings sollten 255 Zeichen (hoffentlich) reichen.
    Dafür habe ich auch bereits eine neue Dokumentenart 'Wertpapierabrechnung' erstellt. Dieser Dokumentenart habe ich dann das Suchwort 'Original Dateiname' hinzugefügt. Damit kann ich den Original Dateinamen tatsächlich speichern. Ich denke mir, dass das Textfeld, wie bei MG üblich, 255 Zeichen speichern kann.
    Damit könnte man diese Einschränkung von 50 Zeichen zumindest für eine Dokumentart umständlich umgehen.
    Leider kann ich dieses Suchwort scheinbar nicht mehr in anderen Dokumentarten verwenden.
    Somit wäre eine Verlängerung des Namens selber die sauberste Lösung. Was denn auch dem Export wieder zugute kommen würde.

  • "arges" schrieb:

    da ich das Dokument nicht selbst erstelle, sondern von der Bank bekomme, möchte ich persönlich, dass der Dokumentenname unter gar keinen Umständen verkürzt wird.


    Warum??? Welchen Nutzen versprichst Du Dir davon? Wenn Du nur eine Verknüpfung zum Original erstellst, so wird der Dateinmame nicht geändert. Wenn Du das Dok in MG importierst, so wird der Dateiname des Originals auch nicht geändert, aber eine Kopie der Datei durchnummeriert in einen neuen Ordner abgelegt.

    Zitat

    Dafür habe ich auch bereits eine neue Dokumentenart 'Wertpapierabrechnung' erstellt. Dieser Dokumentenart habe ich dann das Suchwort 'Original Dateiname' hinzugefügt. Damit kann ich den Original Dateinamen tatsächlich speichern. Ich denke mir, dass das Textfeld, wie bei MG üblich, 255 Zeichen speichern kann.
    Damit könnte man diese Einschränkung von 50 Zeichen zumindest für eine Dokumentart umständlich umgehen.
    Leider kann ich dieses Suchwort scheinbar nicht mehr in anderen Dokumentarten verwenden. Somit wäre eine Verlängerung des Namens selber die sauberste Lösung. Was denn auch dem Export wieder zugute kommen würde.


    Du könntest den Namen auch ins Notizenfeld setzen (ware in derselben Maske). In dem Feld wird auch gesucht.


    Gruß
    Dirk

  • Hallo Dirk,


    "Billy1963" schrieb:

    Warum??? Welchen Nutzen versprichst Du Dir davon? Wenn Du nur eine Verknüpfung zum Original erstellst, so wird der Dateinmame nicht geändert. Wenn Du das Dok in MG importierst, so wird der Dateiname des Originals auch nicht geändert, aber eine Kopie der Datei durchnummeriert in einen neuen Ordner abgelegt.


    Ich arbeite mit einer Kopie des Dokumentes, also keine Verknüpfung. Und es ist im Nachhinein leichter eine Zuordnung zwischen Kopie und Original herzustellen, wenn die Kopie den gleichen Namen trägt wie das Original.



    "Billy1963" schrieb:

    Du könntest den Namen auch ins Notizenfeld setzen (ware in derselben Maske). In dem Feld wird auch gesucht.


    Ja, ein sehr guter Tipp. Zumindest ist er einfacher umzusetzen als meine bisherige Vorgehensweise. Danke!

  • "arges" schrieb:

    Ich arbeite mit einer Kopie des Dokumentes, also keine Verknüpfung. Und es ist im Nachhinein leichter eine Zuordnung zwischen Kopie und Original herzustellen, wenn die Kopie den gleichen Namen trägt wie das Original.


    Verstehe. Dann würde ich aber an Deiner Stelle mit der Verknüpfung arbeiten, wenn Du diese Zuordnung benötigst (weiß allerdings nicht so richtig, wozu das gebraucht wird - aber das will nichts heißen).

    Zitat

    Ja, ein sehr guter Tipp. Zumindest ist er einfacher umzusetzen als meine bisherige Vorgehensweise.


    Danke für die Rückmeldung. Ist gut zu wissen, welche Tips nützlich sind.


    Gruß
    Dirk