Wohnnebenkosten: Verrechnung von Gutschriften

  • Hallo,


    ich hab ein Problem mit meiner Gasabrechnung in MG:


    Mir wird jährlich als "Treuebonus" eine gewisse Menge an Gas nicht in Rechnung gestellt, bzw. gutgeschrieben. MG geht davon aus, dass ich die Differenz zwischen den einzelnen Zählerständen auch bezahlen muss. Wie kann ich den Bonus in MG verwalten, ohne den Zählerstand zu verfälschen?


    anderl

  • "anderl1969" schrieb:

    Mir wird jährlich als "Treuebonus" eine gewisse Menge an Gas nicht in Rechnung gestellt, bzw. gutgeschrieben. MG geht davon aus, dass ich die Differenz zwischen den einzelnen Zählerständen auch bezahlen muss. Wie kann ich den Bonus in MG verwalten, ohne den Zählerstand zu verfälschen?


    Ich habe es jetzt nicht ausprobiert, aber theoretisch müßtest Du ab diesem Zeitpunkt (Zählerstand) einen neuen Datensatz für die Grundkosten anlegen und dort in die Preisfelder 0 eintragen.
    Wenn das Gas wieder etwas kostet, dann wieder die Ursprungswerte eintragen.


    Gruß
    Dirk

  • Diese Antwort hatte ich befürchtet :wink:


    Das geht, ist aber unschön. Als Workaround aber durchaus akzeptabel.


    Jetzt habe ich aber das nächste Problem: Kann es sein, dass bei der Berechnung der "anteiligen Grundkosten" MG ein Problem mit dem Schaltjahr 2008 hat?


    Mein Abrechnungszeitraum geht vom 1.7.2007 bis 30.6.2008. Über diesen gesamten Zeitraum steht in den Grundkosten der gleiche jährliche Grundpreis. Offensichtlich rechnet MG aber für den Abrechnungszeitraum, der ja wegen des Schaltjahrs 366 Tage hat, folgendes: Jahreskosten / 365 * 366 - das ist falsch.


    anderl

  • Nachtrag: Ich hab das Schaltjahr-Problem jetzt auch damit gelöst, dass ich in den Grundkosten für den letzten Tag des Abrechnungszeitraums (30.6.2008) jetzt neben den 0 Cent/kWh für den Bonus auch noch 0,- Euro jährliche Grundkosten eingetragen habe.


    Schön wär zumindest, wenn man die Grunkosten kommentieren könnte. Ich bezweifle, dass ich in einem Jahr noch weiss, warum ich diesen Korrektur-Eintrag in den Grundkosten gemacht hatte (Bonus und Schaltjahr).


    anderl

  • "anderl1969" schrieb:

    Das geht, ist aber unschön. Als Workaround aber durchaus akzeptabel.


    Nun ja, egal ob die Gasmenge in Rechnung gestellt wird oder nicht, der Verbrauch ist trotzdem da. Erfährst Du diese Menge eigentlich im Vorfeld oder erst in der Abrechnung im Folgejahr?


    Gruß
    Dirk

  • "anderl1969" schrieb:

    Schön wär zumindest, wenn man die Grunkosten kommentieren könnte. Ich bezweifle, dass ich in einem Jahr noch weiss, warum ich diesen Korrektur-Eintrag in den Grundkosten gemacht hatte (Bonus und Schaltjahr).


    Deshalb das Ganze mal in die Rubrik Verbesserungsvorschläge.


    BTW: In MG 2009 wird man Zählerstände mit Kennzeichen belegen und dafür einmalige Erinnerungen definieren können. Sollte man vielleicht auch für die Verbrauchsdaten machen können.


    Gruß
    Dirk

  • "Billy1963" schrieb:

    Erfährst Du diese Menge eigentlich im Vorfeld oder erst in der Abrechnung im Folgejahr?


    Die jährliche Gratis-Menge ist fix und bekannt. Man bekommst sie als Gegenleistung für eine mehrjährige Vertragsbindung. Diese Bindung ist im übrigen ein Witz, da es keine Preisbindung gibt, dafür aber im Gegenzug bei Preiserhöhungen ein Sonderkündigungsrecht eingeräumt wird. Bei mehrmaligen Preiserhöhungen pro Jahr kann man somit kaum von Vertragsbindung sprechen. Letztendlich ist es nur Augenwischerei - der gesparte Betrag bewegt sich im unteren zweistelligen Euro-Bereich!


    anderl