Empfänger bei Buchung

  • Hallo Sascha,


    soweit ich weiß liefert die DB keine Empfänger.


    Du kannst hier aber eine Regel erstellen, wenn der Empfänger z.B. in der ersten Zeile des Verwendungszweckes steht:
    - Wechsel zu -> Regelverwaltung -> Neue Regel erstellen
    - Den obersten Punkt (einen bestimmten Text...) anklicken -> Dann auf OK.
    - Klick auf weiter
    - Klick auf "Den Empfänger/Auftraggeber aus dem Verwendungszweck holen"
    - Zeile auswählen in der die Bank den Empf/Auftragg. liefert. -> Dann auf OK.
    - Klick auf Weiter
    - Namen vergeben
    - Weiter
    - Fertigstellen
    Die Beschreibung sollte dann in etwa so lauten:
    Wenn bei einer Buchung der Empfänger/Auftraggeber leer ist, dann den Empfänger/Auftraggeber aus Verwendungszweckzeile1 übernehmen.


    Gruß
    jping

  • Hallo,


    kleine Ergänzung:


    Die DB liefert den Empfänger in variablen VWZ-Zeilen. Daher könntest du auch folgende Regel *vor* von jping erwähnten Regel setzen:


    Einfach auf der ersten Seite "in einer Verwendungszweckzeile einen bekannten Empfänger enthält ..." auswählen und durch klicken (den Rest setzt MG automatisch).


    Dadurch liest MG immer den korrekten Empfänger aus dem VWZ, auch wenn er mal in einer anderen Zeile steht. Nur wenn der Empfänger noch nicht bekannt ist, dann würde die Regel von jping greifen und den Empfänger aus der zeile holen, in der er normalerweise steht.


    Wichtig ist halt nur, dass die von mir Regel in der Regelübersicht vor der von jping steht.


    Viele Grüße


    Sandro

  • Das scheint mir ein genialer Tipp zu sein Sandro. Das Dilemma ist nämlich in der Tat, dass die Deutsche Bank ihre Empfänger bei jeder Buchung in einer anderen Zeile versteckt. Daher ist Dein Vorschlag wirklich erste Sahne und für die Mehrzahl aller (regelmäßigen) Kontobewegungen sehr empfehlenswert.


    Vorschlag: mach' doch daraus eine Kurzanleitung für die Tipps & Tricks-Abteilung dieses Forums.


    Vielen Dank
    Christian

  • Zitat von "Chevy"

    Das Dilemma ist nämlich in der Tat, dass die Deutsche Bank ihre Empfänger bei jeder Buchung in einer anderen Zeile versteckt.


    Anfang des Jahres schrieb jemand im Forum, dass sich dahinter sogar ein bestimmtes System versteckt.


    Zitat von "Pulsi"

    Bei Gutschriften, Daueraufträgen und Überweisungen steht der Empfänger bzw. Auftraggeber in der ersten Zeile gefolgt vom Verwendungszweck und der BLZ/Kto.Nr (bei Überweisungen).
    Bei Lastschriften kommt erst der Verwendungszweck und dann der Empfänger/Auftraggeber. (so ähnlich ist es auch bei der Bezahlung mit EC-Karte oder Auszahlung über einen GA)


    Den kompletten Beitrag von Pulsi gibt es hier.


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Zitat von "Chevy"

    Das scheint mir ein genialer Tipp zu sein Sandro.


    Bedanke dich nicht bei mir. Die Idee und Umsetzung für den Filter hatten die Entwickler ;-)


    Zitat

    Vorschlag: mach' doch daraus eine Kurzanleitung für die Tipps & Tricks-Abteilung dieses Forums.


    Ist vorgemerkt. Werde ich bei Gelegenheit machen.


    Zitat von "Jürgen"

    Anfang des Jahres schrieb jemand im Forum, dass sich dahinter sogar ein bestimmtes System versteckt.


    Du meinst anhand der Stelle des Empfängers im Verwendungszweck kann man herausfinden um welche Buchungsart es sich handelt ;-)
    Da fehlt noch der passende Regeltyp für :lol:


    Viele Grüße


    Sandro

  • Zitat von "SaSue"

    Du meinst anhand der Stelle des Empfängers im Verwendungszweck kann man herausfinden um welche Buchungsart es sich handelt ;-)
    Da fehlt noch der passende Regeltyp für :lol:


    Wenn es mal einen Wettbewerb für die lustigste Bank Deutschlands geben würde, wäre die DB bestimmt auf einen der vorderen Ränge zu finden.


    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • hi


    hatte mir dies, eurer empfehlung folgend, halbwegs so eingerichtet wie beschrieben und konnte damit leben - seit einem jahr MG.


    das aktuelle update wurde heute nur aufgespielt ,da es in den berichten hieß empfänger-problematik sei beseitigt.


    galt wohl nicht für kunden der DB. grrrrrr


    das gegenteil ist der fall - nach F5 - alles zerschossen !!! sowohl bei empfänger als auch bei kategorie !!! ....und die krönung - testweise neue regeln erstellt (nach löschen aller alten - die ohnehin vom neuen system nicht akzeptiert wurden )


    ....und siehe da - keine regel wurde befolgt.
    ( gut, die erste testregel doch -tausche zeile 1 gegen 2 , in der der empfänger steht- das erfolgte noch für den ersten eintrag. doch der empfänger gelangte auch nach entsprechender regelerweiterung nicht dahin, wohin er sollte.die empfängerzeile blieb unbeirrbar, so wie von MG belegt.)


    im empfänger steht unverändert die erste nr. aus dem VWZ ....bzw: überweisung an... - je wie das da in der ersten zeile steht -


    das update ist wieder ne große hilfe !!!! -


    der alte spruch behält seine berechtigung ... never change a running horse - not even a bad one.


    jetzt bin ich mal gespannt -was die zuweisungsautomatik mit den händisch neu konfigurierten empfängern und kategorien macht (testweise für die letzten 3 monate ) - bei der nächsten kontoabfrage. hände weg von F5.


    ...und ich bin nur privatier, mit vergleichsweise wenig buchungen ....und zeit, mit viel lust und liebe zum compi ( bei mäßigen kenntnissen davon ).


    ein frustrierter
    mike



    der der tochter gerade von der anschaffung von mein geld- als DB-nutzerin - abraten musste.

  • hatte mir dies, eurer empfehlung folgend, halbwegs so eingerichtet wie beschrieben und konnte damit leben - seit einem jahr MG.


    Halbwegs? Wo hing es dann um es komplett so zu machen ;)


    Zitat

    das aktuelle update wurde heute nur aufgespielt ,da es in den berichten hieß empfänger-problematik sei beseitigt.


    Wo hast du das denn gelesen ?(


    Zitat

    galt wohl nicht für kunden der DB. grrrrrr


    Nein - da es ja ein Problem der Deutschen Bank ist - wie wir in anderen Threads bereits ausführlich diskutiert haben.


    Zitat

    das gegenteil ist der fall - nach F5 - alles zerschossen !!!


    Wo hast du denn F5 gedrückt? Wenn du in der Buchungsliste F5 drückst wird lediglich die Ansicht aktualisiert.


    Zitat

    ( gut, die erste testregel doch -tausche zeile 1 gegen 2 , in der der empfänger steht- das erfolgte noch für den ersten eintrag. doch der empfänger gelangte auch nach entsprechender regelerweiterung nicht dahin, wohin er sollte.die empfängerzeile blieb unbeirrbar, so wie von MG belegt.)


    Die beiden Regeln die du dazu brauchst enthält keine Regel "Tausche Verwendungszweckzeile 1 gegen 2" ;)


    Zitat

    hände weg von F5.


    Wie schon geschrieben: F5 aktualisiert lediglich die Ansicht - dies ist definitiv nicht die Ursache.


    Zitat

    der der tochter gerade von der anschaffung von mein geld- als DB-nutzerin - abraten musste.


    Es wäre mal interessant zu wissen, welche Software die Empfänger der Deutschen Bank automatisch richtig ausliest ...


    Viele Grüße


    Sandro


    PS: Dein Schreibstil ist immer noch sehr schwer zu verstehen. Wenn du dich telefonisch an die Hotline wenden würdest - würdest du es dann genau so formulieren?

  • hi sasue


    dir erstmal aufrichtig dank für dein wirken hier :thumbsup: , aber..


    wenn ich tippen könnte, wie reden, brauchte ich nicht im einfingeradlersuchsystem und deshalb: telegrammstil zu schreiben.


    wo ich das mit dem "abgestellten" empfänger-problem gelesen hätte ?: auf der startseite vor installation, da gab es einen button: details über das update -sinngemäß; im text waren dann die veränderungen des neuen und die der vorangegangenen updates nachzulesen ....


    das letzte update ist ne wucht , im sinne von z.. K.....


    eine umbuchung fehlt auf 'nem sparkonto (ist aber bei der DB eingebucht ), auf allen sparbüchern: werden die jahreszinsen von 2008 div. male eingetragen und aufaddiert , eine einmalige spareinzahlung wird an dem einzahltag zuletzt 4x in- worten :viermal - notiert und aufaddiert, sodass ein erkläckliches sparsümmchen bei rauskommt - entspricht leider nicht der online-gegenprüfung bei der bank- ist nur ein reiner buchungs/lesefehler von MG....und so weiter .
    die automatik -die sich an vorbuchungen orientieren würde -versagt kläglich -obwohl man sich bemühte und für 3monate zurück alles händig umänderte - auf realbedingungen - also zB. "tanke" auf benzin als kategorie usw


    da kam die heutige mitteilung über die bald erfolgende kostenträchtige " aktualitäts- garantie" gerade richtig. auf diese oa art der aktualisierung kann ich gut verzichten . aber der service konnte nur ausrichten, dass mit auslaufen der aktuellen "aktualitäts- garantie" das derzeitige programm für die tonne ist , da sozusagen nur noch als haushaltsbuch, weil ohne online-bankzugang nutzbar wäre - nun, darauf kann ich dann auch verzichten.


    kurzversion: für DB-kunden ist das MG-programm absolut nicht geeignet-


    und anpassung eurerseits ist ja auch nicht zu erwarten. der kunde ist wieder mal idA gekniffen und unsereiner ist auch kunde- bei euch ....gewesen.


    und tschüss


    mal sehen wie es einem unter starmoney geht- hatte mit db.dialog über etliche jahre kein prob- war aber auch kein überfrachtetes prog., dessen funktionalität bestimmt nicht von allen kunden gebraucht wird, die aber auf kapriolen in einem bankprogramm gut verzichten können. X(


    mike

  • Hallo,


    wenn ich tippen könnte, wie reden, brauchte ich nicht im einfingeradlersuchsystem und deshalb: telegrammstil zu schreiben.


    das geht auch nicht persönlich gegen dich, aber bei der Menge Beiträge hier im Forum fehlt es mir und den anderen hier einfach an Zeit alle Beiträge 3-4x zu lesen, um sie zu verstehen.


    Zitat

    wo ich das mit dem "abgestellten" empfänger-problem gelesen hätte ?: auf der startseite vor installation, da gab es einen button: details über das update -sinngemäß; im text waren dann die veränderungen des neuen und die der vorangegangenen updates nachzulesen ....


    Das was da eingeblendet wird, entspricht in etwa dem hier.


    Evtl. gab es noch ein Update für die OnlineBanking-Schnittstelle, in der irgendein bankspezifisches Problem gelöst wurde, aber definitiv nichts für die Deutsche Bank.


    Zitat

    das letzte update ist ne wucht , im sinne von z.. K.....


    Was mich wundert: Es gab hier noch keine Wortmeldung mit ähnlichen Problem wie du sie hast.


    Zitat

    eine umbuchung fehlt auf 'nem sparkonto (ist aber bei der DB eingebucht ), auf allen sparbüchern: werden die jahreszinsen von 2008 div. male eingetragen und aufaddiert , eine einmalige spareinzahlung wird an dem einzahltag zuletzt 4x in- worten :viermal - notiert und aufaddiert, sodass ein erkläckliches sparsümmchen bei rauskommt - entspricht leider nicht der online-gegenprüfung bei der bank- ist nur ein reiner buchungs/lesefehler von MG....und so weiter .


    Das klingt eher nach einem Fehler mit dem "Grenztag".


    Kontoverwaltung > das Konto markieren > unten in den Details den Reiter "Umsatzparameter" öffnen.


    Der Grenztag sollte auf den letzten Buchungstag mit einer Buchung eingestellt sein.


    Zitat

    die automatik -die sich an vorbuchungen orientieren würde -versagt kläglich -obwohl man sich bemühte und für 3monate zurück alles händig umänderte - auf realbedingungen - also zB. "tanke" auf benzin als kategorie usw


    ?(


    Zitat

    kurzversion: für DB-kunden ist das MG-programm absolut nicht geeignet-


    Wie schon geschrieben: Es gibt hier faktisch keine Wortmeldungen zu Deutsche Bank Problemen.


    Zitat

    mal sehen wie es einem unter starmoney geht- hatte mit db.dialog über etliche jahre kein prob- war aber auch kein überfrachtetes prog., dessen funktionalität bestimmt nicht von allen kunden gebraucht wird, die aber auf kapriolen in einem bankprogramm gut verzichten können. X(


    Da bin ich ja mal gespannt, wie Starmoney das Problem mit den Empfängern löst ...


    Viele Grüße


    Sandro

  • Als DB-Kunde vertraut man seiner Bank und dessem Kapriolen-schlagendem "Onlinebanking", welches sich fern aller Standards bewegt, offensichtlich blind. Du irrst aber gewaltig. :whistling: Mehr sage ich dazu lieber nicht...


    Gruß
    Dirk

    dirk


    das mit den vertrauen in eine bank - musst du ein bischen differenzierter sehen. :)


    wer vertraut heute schon noch einer bank ? die nicht mal untereinander - das muss man sich schon mal auf der zunge regehen lassen.


    aber wenn schon nur bedingt - dann einer die es "besser" kann und das über ne gewisse zeit bewiesen hat.


    wenn die dann "standards" entwickelt hat - könnte man die als softwareschmiede ja vlt mal wohlwollend prüfen ? und nicht über jahre auf "diese böse bank" zeigen .


    du weisst doch - wenn du mit einem finger auf etwas zeigst- zeigen 3 finger auf dich zurück.


    wäre es wirklich so schwer für entwickler ein service-pack für DB -kunden zu entwickeln - notfalls mit aufschlag - damit nicht jeder -oft edv-ferne - kunde sich das programm


    mühsam selbst anpassen muss - die regeln, die es dazu braucht, sollten doch für entwickler ein klacks sein.


    dann würden diese regel beim update vlt auch respektiert und die selbsterstellten


    nicht jedesmal bei einem neuen update zerschossen werden.


    dass du das aber nicht verstehen kannst, weiß ich mittlerweile - würde ja bedeuten, über den aktuellen MG-horizont hinausschauen zu können /zu wollen.


    mit edv-fernem gruß
    mike



    geht nicht - gibt es nicht ; nur wollen muss man- können.

  • wäre es wirklich so schwer für entwickler ein service-pack für DB -kunden zu entwickeln


    Erkläre mir doch bitte eines: Warum tritt das Empfängerproblem ausschließlich bei der DB auf?


    Zitat

    geht nicht - gibt es nicht ; nur wollen muss man- können.


    Da stimme ich dir 100%ig zu: Rufe also bitte bei der Deutschen Bank an und bitte darum die Daten nach dem allgemein gültigen Standard, an den sich alle Banken - außer die DB - halten bereitzustellen. Ggf. ja mit einen Aufschlag für alle Kunden die eine Banksoftware nutzen wollen.
    Falls die es nicht ändern kann, sagst du dem Supporter (der einem niederländischem CallCenter Unternehmen angehört und unter Tarif bezahlt wird):


    Geht nicht - gibts nicht - man muss nur wollen.


    Mike: Wir sind gern gewollt dir bei deinen Problemen, welche die Deutsche Bank verursacht, zu helfen. Aber die Tatsachen sollte man nicht verdrehen.


    Fakt ist: Mit wenigen Mausklicks kannst du MG so konfigurieren das es mit der Deutschen Bank funktioniert. Dies ist mehr als was jede mir bekannte BankingSoftware leistet. Die entsprechende Anleitung habe ich dir verlinkt.


    Viele Grüße


    Sandro

  • sorry sandro


    - wie du am layout siehst , unsereiner ist nicht mit der edv groß geworden -eher davon überrollt worden.


    du nimmst einen wenigstens wahr -und erklärst - vorgänge die in der edv ablaufen.


    nur, es gibt ein kernproblem - edv sollte nicht das problem für menschen werden - sondern sollte probleme die menschen haben (zB mit der Bankbuchung/verwaltung ) lösen :S


    -sonst greift man wieder zur kladde.


    das meinte ich mit dem eingangs ausgesprochenem: danke


    mike

  • Fakt ist: Mit wenigen Mausklicks kannst du MG so konfigurieren das es mit der Deutschen Bank funktioniert. Dies ist mehr als was jede mir bekannte BankingSoftware leistet. Die entsprechende Anleitung habe ich dir verlinkt.

    vielen dank , aber...


    siehst du -da haben wir schon das erste prob. - man muss mit der edv-materie innig vertraut sein. werd mal den sohn dransetzen- den link umzusetzen.


    wenn das klappt -


    hast du extra ne anleitung schreiben müssen -die unsereiner (mit fremdhilfe ) noch umsetzen musste- damit etwas klappt- was nicht gehen kann (weil die DB nicht so will -wie es der Standard wäre, das hab ich begriffen -oft genug gelesen.),


    sonst wäre es ja per se in MG eingebunden.


    so langsam kämen wir dann dahin - was ich immer meinte : es muss doch möglich sein, die rückmeldungen der DB im VWZ so zu interpretieren, dass was sinnvolleres als das -


    was das programm sonst damit machen kann- bei rauskommt.


    mike


    ...oder meintest du garnicht die empfängerzeile ? und kategorie ? , sondern weitere inkompatibilitäten ? , die mir bis zum letzten update garnicht bewusst geworden sind ?


    zB. der grenztag : war nie mein problem- der kontostand der sparbücher gab keinen anlass zu irritationen, die ursache der spärlichen aufwärtsbewegungen kannte man.

  • ...oder meintest du garnicht die empfängerzeile ? und kategorie ? , sondern weitere inkompatibilitäten ? , die mir bis zum letzten update garnicht bewusst geworden sind ?


    Wenn der Empfänger nicht passt, kann die Software auch keine automatische Kategorisierung vornehmen ...


    Zitat

    es gab aber auch keine begeisterungserklärungen über das neue update von DB-kunden hier - oder hab ich da was übersehen ?


    Vielleicht weil sich für sie nix geändert hat und sie damit arbeiten können wie bisher? Oder postest du nach jedem Update: Deutsche Bank - geht.
    ;)


    Viele Grüße


    Sandro