EU-Überweisung geht nicht

  • Nach Einspielen von Wiso 2009 erhalte ich beim Anlegen einer EU-Überweisung (gleiches Konto, gleiche BIC wie unter Wiso 2008) die Meldung "Die Kontonummer und Bankleitzahl des Empfängers passen nicht zueinander". Beim Versuch, die Überweisung trotzdem abzusenden kommt der Fehler "Bitte geben Sie eine BIC ein". Was hat sich geändert?

  • Zitat von "opitzhess"

    Nach Einspielen von Wiso 2009 erhalte ich beim Anlegen einer EU-Überweisung (gleiches Konto, gleiche BIC wie unter Wiso 2008) die Meldung "Die Kontonummer und Bankleitzahl des Empfängers passen nicht zueinander". Beim Versuch, die Überweisung trotzdem abzusenden kommt der Fehler "Bitte geben Sie eine BIC ein". Was hat sich geändert?


    Die erste Fehlermeldung ist falsch.
    In der nächsten Version wird bei der IBAN die Prüfsumme geprüft und dann passt das wieder.


    Bezgl. der 2. Fehlermeldung: Welchen BIC verwendest du? Diese Fehlermeldung sollte eigentlich nicht kommen.


    Viele Grüße


    Sandro

  • Nach dem hotfix von gestern ist die erste Fehlermeldung verschwundenden.
    Jedoch ist im online protokoll immer noch folgende Meldung:
    Der Auftrag wurde nicht ausgeführt(9010)Bitte geben Sie eine BIC ein. (MDC12490100026)(9010)


    Meine Bank in Deutschland ist 63050000
    Empfängerbank CMCIFR2A in Frankreich

  • Zitat von "waterless"

    Jedoch ist im online protokoll immer noch folgende Meldung:
    Der Auftrag wurde nicht ausgeführt(9010)Bitte geben Sie eine BIC ein. (MDC12490100026)(9010)


    Meine Bank in Deutschland ist 63050000
    Empfängerbank CMCIFR2A in Frankreich


    Das der Fehler im Online-Protokoll kommt hattest du nicht erwähnt ;-)


    Das ist eine Rückmeldung deiner Bank und hat nix mit MG2009 an sich zu tun.


    Probiere es mal mit der 11stelligen Variante deines BIC (CMCIFR2AXXX)


    Viele Grüße


    Sandro

  • Hallo Zusammen,


    ich erhalte die gleiche Fehlermeldung (9010 mit MDC12490100026) bei dem Versuch, eine Überweisung nach Österreich zu tätigen. BIC ist definitiv korrekt eingetragen. Meine Heimatbank BLZ 33050000.


    Gruß HUK

  • Zitat von "SaSue"

    Probiere es mal mit der 11stelligen Variante deines BIC (CMCIFR2AXXX)


    Also ich habe es gerade nochmal getestet: Ich kann mit diesem BIC problemlos Zahlungen senden.
    (keine Angst, bei der HVB kann man die Zahlungen bis 16 Uhr wieder löschen ;-) )


    Es ist allerdings so, dass meine Bank zum Senden von EU-Standardzahlungen den HBCI-GV "HKSTP" verwendet und eure Banken "HKAOM".


    Da sich die beiden Geschäftsvorfälle nicht direkt vergleichen lassen, kann ich daher leider nicht sagen, was bei euch das Problem ist. Mit dem passenden Logfile könnte man rausfinden, was nicht passt.


    Es wäre daher gut, wenn Ihr euch mit dem Problem an die Support wendet ...


    Viele Grüße


    Sandro


    PS:
    Noch ein Info aus der HBCI-Spezifikation, warum es 2 unterschiedlich Geschäftsvorfälle gibt ;-)


    Zitat

    Der während einer Übergangsphase noch gültige Geschäftsvorfall „HKAOM“ wird –
    abgesehen von gesetzlichen Anpassungen – nicht mehr im FinTS-Standard weiter
    gepflegt werden.

  • Warum soll der Fehler bei den Banken liegen? Unter Wiso 2008 ging alles problemlos, unter Wiso 2009 geht es nicht mehr.
    Übrigens "Support": dauerbesetzte Telefonleitung, keine Antwort auf Anfragen per Fax, keine Anwort auf Fragen per Mail, das ist alles andere als Support!

  • Zitat von "opitzhess"

    Warum soll der Fehler bei den Banken liegen? Unter Wiso 2008 ging alles problemlos, unter Wiso 2009 geht es nicht mehr.


    Ich kann mich nicht erinnern, dass ich schrieb, dass der Fehler bei der Bank liegt?!


    Ich habe nur geschrieben, dass eure Bank einen älteren Geschäftsvorfall für EU-Standardüberweisungen anbietet, meine Bank einen neueren GV.
    Dort funktioniert es. Daher kann ich es nicht reproduzieren.


    Um den Fehler zu finden müssten wir wissen, was MG2009 an die Bank übermittelt. Diese Informationen sind im Log enthalten.


    Wenn du es dir zutraust, kann ich dir gern posten, welchen Ausschnitt aus der Logdatei zur Fehleranalyse notwendig ist und wir können schauen wo der Fehler liegt. Ansonsten solltest du dich an den Support wenden, der findet den betreffenden Ausschnitt auf Anhieb ;-)


    Viele Grüße


    Sandro

  • EU überweisungen bei der Sparkasse funktionieren nicht.
    es kommt die Mitteilung:
    Der Auftrag wurde nicht ausgeführt(9010)Bitte geben Sie eine BIC ein. (MDC12490100026)(9010)


    Eine TAN wurde verbraucht
    Meine Bank in Deutschland ist 63050000
    Empfängerbank CMCIFR2A in Frankreich


    Brauche dringend eine Lösung. In MG2008 funktionierte es einwandfrei.
    mfg waterless

  • Hallo,


    ich kann mich da nur anschließen. Die Mittteilung lautet:
    Der Auftrag wurde nicht ausgeführt(9010)Bitte geben Sie eine BIC ein. (MDC12490100026)(9010)


    Meine Bank ist die Sparkasse Aachen 39050000
    Empfanger ist auch in Frankreich BIC CCBPFRPPGRE


    Ich habe schon mehrfach versucht den Support zu erreichen. Hat aber ausser 30 min Warten und dann aus der Leitung fliegen
    für 4.20€ und drei unbeantworteten E-Mails nichts gebracht (Support???? :( ).


    mfg ingo

  • Hallo,


    waterless: Ich verstehe dich ja, nur ein neuer Thread bringt auch keine schnellere Lösung.


    Alles andere habe ich hier schon geschrieben:
    <!-- l --><a class="postlink-local" href="http://forum.buhl-data.com/mgforum/posting.php?mode=reply&f=16&t=4939#pr27055">posting.php?mode=reply&f=16&t=4939#pr27055</a><!-- l -->


    Viele Grüße


    Sandro

  • Hallo allerseits,


    ich hab mir die EU-Standardüberweisungen per HKAOM bei der Sparkasse nochmal genau angeschaut.


    Ich versuchs mal zu erklären:
    Lt. HBCI-Spezifikation ist in dem GV, den die Sparkassen für die EU-Standardüberweisung erwarten, gar kein BIC vorgesehen. :shock:


    Daher macht MG an sich gar nichts falsch, wenn es keinen BIC senden. Der HBCI-Auftrag den MG bei HKAOM generiert ist syntaktisch gesehen 100% korrekt. Leider missbrauchen die SPK den HKAOM für EU-Standardüberweisungen - im HBCI-Standard ist das so eigentlich nicht vorgesehen ...


    Das Problem wird u.a. auch hier erläutert:
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.onlinebanking-forum.de/phpBB2/viewtopic.php?t=3508">http://www.onlinebanking-forum.de/phpBB ... php?t=3508</a><!-- m -->


    Bringt euch natürlich nix, zumal es in MG2008 ging. Daher:
    Ich habe das nochmal so an Buhl gegeben, mal schauen was die dazu sagen.


    Viele Grüße


    Sandro