Chipkarten PIN dauerthaft im Programm hinterlegen

  • Ich finde, dass dieser Zwang jedes Jahr neu eine Benutzungsgebühr bezahlen zu müssen eine Unverschämtheit.


    Darüber hinaus ist die Begründung, warum das notwendig sein soll, m. E. nicht gerechtfertigt.


    Denn:


    ich benütze seit dem Erscheinungsdatum (!) MG 5.


    Es funktioniert ohne irgendwelche laufenden Updates klaglos.


    Ich benutze HBCI mit Chipkartenleser bisher - ohne Probleme.


    Ich wäre gern bereit, bei einer gravierenden (!!!) Veränderung einmalig (!!!) die aktualisierte Software neu zu bezahlen.


    Ich gehe dann davon aus, dass ich sie so lange weiter benützen kann, wie ICH (nicht Firma Buhl) es für richtig halte.


    Allerdings habe ich seit meiner Umstellung von Win 2000 auf XP ein kleines Problem mit der Chipkarten PIN


    Unter Win 2000 war die PIN derChipkarte im Datentresor zu hinterlegen.


    Bei Umsatzabfragen wurde diese Pin vom Programm automatisch ausgelesen.


    Bei der Umstellung auf XP musste ich WISO MG5 neu installieren.


    Seit dieser Zeit muss ich die Pinkartennummer immer manuell eingeben, und laufe Gefahr, (wenn ich mich 3 x vertippe) dass


    meine Chipkarte sich selbst sperrt.


    Ich kapiere ehrlich gesagt nicht, wieso eine komplett neu installierte Software plötzlich nicht mehr vollständig funktioniert.


    Auf Anfragen bei Buhl hilft mir der Service hier nicht weiter, und verw eist stur auf die neue Version mit "Aktualitätsgarantie".


    Weiss mir jemand einen Rat, wie ich diese Funktion wieder aktivieren kann ? ?(

    Freundliche Grüsse


    Wiso MG 365 NET Version

    25.1.1.197

    Intel (Core) i5 4670 3,4 Ghz 8 GB RAM



    ulib

  • Ich kapiere ehrlich gesagt nicht, wieso eine komplett neu installierte Software plötzlich nicht mehr vollständig funktioniert.


    Der Wechsel des Betriebssystems ist schon eine gravierende Änderung, da sollte Dir klar sein. Deshalb wundere ich mich nicht, wenn es Probleme gibt mit so einer alten Software-Version (von 2003?). Hast Du mal in den FAQbeim Buhl-Support nachgeschaut? Oder in der Newsgroup?
    Und eine blöde Frage nach: das Konto ist im Datentresor hinterlegt? Ggf. diesen mal öffnen und dort die Chiphkarten-PIN manuell eintragen. Stimmen Schreibweise von BLZ und Kontonummer in Kontoeingenschaften und Tresoreintrag überein (ist auch in der aktuellen MG-Version oft ein Ursache für solche Probleme)?


    Gruß
    Dirk

  • Weiss mir jemand einen Rat, wie ich diese Funktion wieder aktivieren kann ?


    Gehe mal in die Systemsteuerung --> Chipkartenleser. Da gibt es irgendwo eine Option "Sichere PIN Eingabe" oder so ähnlich. Deaktiviere die mal.


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •