Umsatzabfrage nicht korrekt

  • Moin zusammen!
    Ich habe vor zwei Tagen WISO MG 2009 installiert und dann gleich eine Umsatzabfrage bei der Post und auch bei der Sparkasse gemacht. Komischerweise waren sämtliche Kontosalden falsch!! Es gab bei jedem Konto Differenzen in dreistelliger Höhe. Offenbar wurden einige Umsätze schlichtweg übersehen. Wie konnte so etwas passieren??
    Ich habe längere Zeit mit dem Programm nicht gearbeitet und hatte eine Datenbank vom November letzten Jahres eingespielt. Die Konten habe ich alle synchronisiert gehabt. Die Updates für Version 2009 habe ich vorher auch drauf gehabt.
    Ich habe das Programm dann schliesslich vom PC geschmissen, weil ich die Salden auch nicht korrigieren konnte. Danach ist mir gestern die Festplatte abgeraucht. Die system32.config.-Datei war mal wieder beschädigt. Reparieren liess sich das nicht mehr. Ich bekam immer wieder einen blauen Schirm mit ganz viel Text, der aber zu schnell verschwand, um ihn lesen zu können. Soll heißen, der PC hat versucht, sich hochzufahren, wurde aber immer wieder an derselben Stelle unterbrochen. Deswegen habe ich dann C: formatiert.
    Ich habe jetzt noch nicht alle Programme wieder auf meinem Rechner. MG 2009 gehört dazu, weil ich jetzt etwas unsicher geworden bin.
    Kann mir bitte jemand bei der Fehlersuche behilflich sein?? Mir ist das noch nie passiert, dass Umsätze nicht richtig abgerufen worden sind. Kann es eventuell sein, dass die von mir verwendete Datenbank defekt ist? Oder gibt es noch eine andere Möglichkeit?


    LG Sabine

  • ch habe vor zwei Tagen WISO MG 2009 installiert und dann gleich eine Umsatzabfrage bei der Post und auch bei der Sparkasse gemacht. Komischerweise waren sämtliche Kontosalden falsch!! Es gab bei jedem Konto Differenzen in dreistelliger Höhe. Offenbar wurden einige Umsätze schlichtweg übersehen. Wie konnte so etwas passieren??
    Ich habe längere Zeit mit dem Programm nicht gearbeitet und hatte eine Datenbank vom November letzten Jahres eingespielt.

    D.h., es gibt eine Umsatzlücke von ca. 4 Monaten. Die Banken stellen aber alte Umsätze nicht ewig zu Verfügung. Schau mal auf den Reiter "Umsatzparameter" des betreffenden Kontos in der Kontoverwaltung, was da als max. Umsatzzeitraum drinsteht. D.h, im Normalfall wirst Du durch die Umsatzabfrage diese Lücke nicht schließen können. Vielmehr mußt Du dann ggf. eine Ausgleichsbuchung anlegen oder die fehlenen Buchungen manuell nachbuchen.


    Gruß
    Dirk

  • Moin Dirk!
    Danke für Deine Antwort. Aber gerade das manuelle Nachbuchen hat ja eben auch nicht funktioniert. Ich konnte weder Einnahmen noch Ausgaben buchen. Ich weiß nicht, was mit meinem PC zur Zeit los ist. Mir ist die Festplatte dieses Jahr schon einmal abgeraucht. Nachdem ich Windows mit der Reparatur CD wieder einigermaßen hinbekommen hatte, ist bei verschiedenen Anwendungen immer wieder MG 2008 angesprungen, ohne dass es sollte. Ich habe damals daraufhin auch Laufwerk C formatiert und alle Programme bis auf MG wieder aufgespielt. Letzteres habe ich dann erst vor zwei Tagen installieren wollen. Das Ergebnis siehe erster Post zu diesem Thema.


    LG Sabine

  • Danke für Deine Antwort. Aber gerade das manuelle Nachbuchen hat ja eben auch nicht funktioniert. Ich konnte weder Einnahmen noch Ausgaben buchen. Ich weiß nicht, was mit meinem PC zur Zeit los ist.

    Ich bin etwas verwirrt! ?(
    In Deinem ersten Beitrag schreibst Du, daß Du eine alte Datenbank vom November zurückgeholt hast und in dieser die Umsatzabfrage vor zwei Tagen die Umsätze nur unvollständig abgeholt hat. Und Du schreibst weiterhin: "Ich habe jetzt noch nicht alle Programme wieder auf meinem Rechner. MG 2009 gehört dazu, weil ich jetzt etwas unsicher geworden bin.". Da frage ich mich schon, hast Du nun installiert oder nicht.


    Jetzt erzählst Du, daß das manuelle Buchen nicht funktioniert. Ist das nur eine Beobachtung, die Du gemachst, als Du meinen Rat befolgt hast oder soll das "Aber gerade das ..." noch auf einen anderen Widerspruch hindeuten?


    Wie genau sieht die Datenlücke aus? Führe mal ein Kontoprüfung für das betreffende Konto in der Buchungsliste aus. Da kannst Du prüfen, ob innerhalb des maximalen Umsatzzeitraumes Buchungen fehlen. Sonst könnte es die von mir vermutete Datenlücke zwischen November und max. Umsatzzeitraum sein.


    Was genau funktioniert am manuellen Buchen nicht? Wie gehst Du dabei vor und welche Fehlermeldung erhälst Du?


    Gruß
    Dirk

  • Moin Dirk!
    Also, ich versuche noch einmal, ein wenig Ordnung in das Chaos hier zu bringen.


    Fakt 1.) Mein PC ist in diesem Jahr innerhalb weniger Wochen bereits zweimal abgestürzt.
    Fakt 2.) Jedes Mal war eine Version von MG in irgendeiner Form daran beteiligt.


    Beim ersten Absturz war es die Version 2008, die urplötzlich nach der Reparatur von Windows XP per CD in Programmen auftauchte, wo sie nichts zu suchen hatte. Soll heißen, ich rief ein Programm auf und dann war da der Installer für die Version 2008, der da aber nichts zu suchen hatte, weil das Programm ja bereits installiert war. Also war da irgendwas nicht in Ordnung. Deshalb habe ich C formatiert, nachdem ich meine wichtigen Dateien auf einem anderen Laufwerk gesichert hatte.


    Beim zweiten gestrigen Absturz hatte ich kurz vorher versucht, die 2009er Version zu installieren und damit zu arbeiten. Die Installation hat geklappt. Das Programm war auf dem PC. Nur die Umsatzabfrage bei Post und Sparkasse hat nicht richtig funktioniert. Ich habe bei jedem Konto zwei Salden gehabt. Einmal den tatsächlichen Saldo und einmal, was mir das Programm ausgerechnet hat. Damit da wieder nur ein Saldo unten steht, habe ich versucht, einen Kontenabgleich durchzuführen. Das Ergebnis war, dass es immer noch zwei Salden gab. Danach wollte ich manuell nachbuchen, bekam aber keine vernünftige Buchungsmaske zu fassen. Es erschien nur das Überweisungsformular, was ich aber nicht brauchte. Daraufhin habe ich die 2009er Version wieder vom PC geschmissen. Als ich den Computer dann Stunden später wieder anschalten wollte, war die besagte system32.config Datei beschädigt. Der PC liess sich nicht mehr starten. Eine Reparatur via CD war erfolglos. Deshalb habe ich formatiert und anschliessend meine Installationsroutine gestartet.
    Ich habe jetzt schon einen Großteil der Programme, mit denen ich arbeite, wieder installiert. Dabei bekam ich z. B. beim Update von EÜR&Kasse 2009 die Meldung von Kaspersky Internet Security, dass das Update einem Emailwurm gliche und eine Quarantäne nicht möglich sei. Das Update ist aber anscheinend installiert worden ohne weitere Probleme. Das einzige, was ich vermisse, ist die Liste der geänderten Dateien, die während des Updates immer erscheint. Aber das wird sich auch noch klären.
    Weder MG 2008 noch MG 2009 sind bisher nicht wieder auf dem PC, weil ich erst abklären möchte, worauf die fehlerhafte Umsatzabfrage zurückzuführen ist und wie ich das korrigieren kann. Denn schliesslich möchte ich ja mit dem Programm auch arbeiten.


    LG Sabine

  • Ich habe jetzt schon einen Großteil der Programme, mit denen ich arbeite, wieder installiert. Dabei bekam ich z. B. beim Update von EÜR&Kasse 2009 die Meldung von Kaspersky Internet Security, dass das Update einem Emailwurm gliche und eine Quarantäne nicht möglich sei.


    .....na ja, Kaspersky und diverse Fehlermeldungen ?( ...da sind Schwierigkeiten vorprogrammiert. Manche Programme und Updates lassen sich nur installieren, wenn Kaspersky total entfernt wird. Ich würde dir raten, das System neu aufzusetzen und die Programme ohne Virenscanner zu installieren. Danach würde ich ich auf ein anderes Virenprogramm umsteigen, Avira ist nicht schlecht und kostet nichts. Aber wie gesagr, das ist nur meine bescheidene Meinung aus Erfahrung mit Kaspersky.


    MfG Günter

  • Hallo Sabine,


    ich kann mich nur den Ausführungen von Dirk anschließen.
    Wenn du deinen PC wieder zum laufen gebracht hast und mit den gestern von der Bank abgeholten Daten arbeiten willst/kannst, musst du mit deinen Papier-Kontoauszügen kontrollieren, ob alle Buchungen vor allem im November und Dezember in MG vorhanden sind. Denn wenn du über 4 Monate keine Umsätze mehr abgeholt hast können viele Banken dir die nicht mehr übermitteln, denn häufig werden die Umsätze nur 90 Tage (kann von Bank zu Bank variiren) zum Download angeboten. Deshalb ist es nicht nur normal, dass deine Salden differieren, sondern es muss so sein, sonst müsste schon was ganz komisch laufen, bzw. du hättest ca einen Monat keine Umsätze.


    Also kein Fehler, denn was nicht mehr da ist (bzw. von der Bank angeboten wird), kann auch nicht abgerufen werden!


    Und das mit dem Überweisungsformular ist auch völlig ok, du musst nur unten anstatt "online bei der Bank hinterlegen" auf "offline im Konto anlegen" auswählen. Dann wird da nicht mehr Geld rausgeschickt, sondern nur ein fehlender Umsatz nachgebucht.


    LG
    Thorben