Ein Lob an die Entwickler - ein gelungenes und sehr hervorragendes Oberflächendesign!!

  • Hallo,


    meistens meldet man sich hier jawohl nur, wenn man etwas zu beanstanden hat, sich eine Verbesserung wünscht oder halt ne Frage hat...


    Jetzt möchte ich aber auch mal ein längst überfälliges Lob loswerden, nämlich warum ich mich für die WISO-Produkte entschieden habe: Mir ist z.B. bei MeinGeld sofort die sehr ansprechende, fortschrittliche und doch sehr aufgeräumte Oberfläche ins Auge gestochen: Klar strukturiertes Erscheinungsbild gepaart mit modernster Microsoft-Technologie, also ein wirklich optisch sehr ansprechend gelungenen Oberflächendesign!!!! - Applaus hierfür an die Entwickler!!!!!! Da hebt sich MeinGeld und WISO Börse sehr wohltuend ab von der zuweilen auf Website-Niveau daherkommenden Konkurrenz .... Ganz zu schweigen von dem manigfaltigen Funktionsumfang von MeinGeld und Börse!!!!!


    Ich freue mich sehr, die für mich richtigen Produkte nun gefunden zu haben!!!


    An das Entwicklerteam: Bitte macht weiter so!!!!


    Euer
    Michael Kurz

  • An das Entwicklerteam: Bitte macht weiter so!!!!


    ...oder vielleicht gehts noch ein wenig besser. Aber von der Oberfläche mal ins Innere, es gibt kein besseres Programm zur Vermögensverwaltung mit Online-Banking. Die Auswertungsmöglichkeiten sind unbeschränkt und nach 5 Jahren Programmkenntnis sage ich heute, dass es nichts gibt, was man nicht irgendwie hinbiegen kann. Okay, man muss manchmal mitdenken, aber das ist vielleicht auch gut so.


    So, jetzt ists aber gut, ab morgen wird wieder gemeckert. :)


    MfG Günter

  • Auch wenn ich an andere Stell schon wieder "meckere" über Platzverschwendung in 2010 möchte ich hier die Gelegenheit nutzen mich dem Lob über das aufgeräumte Design und die vielfältigen Funktionen anzuschließen.


    Weiter so....


    ...oder eben noch besser. ;)


    :thumbsup:

  • Hallo,


    dem kann ich sehr gut zustimmen, es gibt kein besseres und übersichtlicheres Programm auf dem Markt. Habe mir die Konkurrenzprodukte seinerzeit auch alle angeschaut. Aber der Fairness halber sollte man wissen, das der Ursprung kein Buhl-Produkt, sondern Microsoft Money bzw. Microsoft Money 95 (Ja, das gab es bereits 1995!) war. Als MS das Produkt eingestellt hat, hat Buhl die Wartung übernommen - und das kann ich aus eigener Erfahrung nicht deutlich genug sagen: Aus einem schwer zu verstehenden, komplizierten und deshalb auch erfolglosen Money das beste Finanzprogramm auf dem Markt gemacht.


    Buhl hat dafür gesorgt, dass man das Programm jetzt endlich versteht und im Prinzip auch intuitiv bedienen kann. Leider entsprechen die die mir bekannten übrigen Wiso-Programme nicht den gleichen Regeln und Bedingungen, was wohl dem unterschiedlichen Ursprung geschuldet ist.


    Gruss Allzeit

  • Hallo,


    dem kann ich sehr gut zustimmen, es gibt kein besseres und übersichtlicheres Programm auf dem Markt. Habe mir die Konkurrenzprodukte seinerzeit auch alle angeschaut. Aber der Fairness halber sollte man wissen, das der Ursprung kein Buhl-Produkt, sondern Microsoft Money bzw. Microsoft Money 95 (Ja, das gab es bereits 1995!) war. Die Startseite und viele andere Seiten sind im Prinzip noch immer so, wie sie schon bei MS Money waren.


    Aber: Als MS das Produkt eingestellt hat, hat Buhl die Wartung übernommen - und das kann ich aus eigener Erfahrung nicht deutlich genug sagen: Aus einem schwer zu verstehenden, komplizierten und deshalb auch erfolglosen Money das beste Finanzprogramm auf dem Markt gemacht. Buhl hat dafür gesorgt, dass man das Programm jetzt endlich versteht und im Prinzip auch intuitiv bedienen kann. Leider entsprechen die die mir bekannten übrigen Wiso-Programme nicht den gleichen Regeln und Bedingungen, was wohl dem unterschiedlichen Ursprung geschuldet ist.


    Gruss Allzeit

  • Hallo zusammen,



    mittlerweile nutze ich MG seit mehr als 10 Jahren. Vieles habe ich geduldet, oftmals habe ich improvisiert, manchmal amüsiert im Forum über Nutzer-Anfragen gelächelt, aber immer gerne mit MG meine private Buchführung erledigt. Auch durfte ich als Tester bei der Version 2009 mitwirken. Ich bin also schon ein Voll-User der ersten Stunde. Über die Aktualitätsgarantie habe und werde ich mich nicht beschweren, denn ein Software-Produkt kostet nun einmal Geld.



    Im übrigen finde auch ich das neue Design gelungen, einiges ist zwar noch gewöhnungsbedürftig, aber es passt schon.


    Leider beschränken sich in MG2010 die Neuerungen ausschließlich auf das Design und weniger auf die Programmfunktionen. Nachdem in den vergangenen Jahren einige grundlegende Programmfunktionen überarbeitet und optimiert wurden, hatte ich mir von dieser Version versprochen, dass die Funktionen der Budgetierung und des Haushaltsplanes endlich überarbeitet worden wären. Das ist leider nicht der Fall.



    Es ist schon enttäuschend, dass von den jährlichen Lizenzkosten für die diesjährige Version nicht einmal eine einzige Funktionsneuerung entwickelt wurde.



    Also, in der Hoffnung, dass wir alle mit diesem Design (nach Vorgaben von Microsoft) leben können, wünsche ich mir für die nächste Version einige grundlegende Änderungen im Budgetbuch und im Haushaltsplan. Gerne werde ich Vorschläge unterbreiten (hatte ich auch schon in der Testphase zu 2009), um diesbezüglich ein runderes Produkt zu erhalten.



    Beste Grüße, F. Thölen

  • Leider beschränken sich in MG2010 die Neuerungen ausschließlich auf das Design und weniger auf die Programmfunktionen. Nachdem in den vergangenen Jahren einige grundlegende Programmfunktionen überarbeitet und optimiert wurden, hatte ich mir von dieser Version versprochen, dass die Funktionen der Budgetierung und des Haushaltsplanes endlich überarbeitet worden wären. Das ist leider nicht der Fall.


    Es ist schon enttäuschend, dass von den jährlichen Lizenzkosten für die diesjährige Version nicht einmal eine einzige Funktionsneuerung entwickelt wurde.


    ...dem muss ich leider zustimmen. Neue Kleider machen noch kein neues Programm.
    Von den vielfältigen Versprechungen ist leider nur ein neues Design übriggeblieben, und das noch nicht einmal selbst programmiert.
    Ok, ich kenne das Programm und seine Macken, und arbeite damit zur vollsten Zufriedenheit.
    Aber bei Sparanlagen und Hypothekendarlehn besteht weiterhin keine Übereinstimmung, mit den am Markt befindlichen Anlagemöglichkeiten.
    Auch Versicherungsdepots in der jetzigen Form, habe ich selbstgebastelt schon seit Jahren.
    Einige Auswertungen scheinen weiterhin völlig undurchdacht und sind schwer zu begreifen.


    Andererseits ist gerade dieses Programm in seiner heutigen Form durch die integrierte EÜR mit Umsatzsteuer-Voranmeldung für den kleinen Selbständigen ideal, was will man mehr.


    MfG Günter

  • Einige Auswertungen scheinen weiterhin völlig undurchdacht und sind schwer zu begreifen.

    Nun ja, wenn Du eine Auswertung nicht begreifst, spricht das nicht gegen die Auswertung. Pivot-Tabellen kapieren auch nur wenige, sind aber trotzdem in vielen Fällen das Mittel der Wahl.
    Und dann stelle ich mal eine provokante These auf: wer in MG 2010 nur Änderungen am Design der Öberfläche erkennt, arbeitet nicht wirklich mit dem Programm. Mehr sag ich dazu nicht.



    Gruß
    Dirk

  • Und dann stelle ich mal eine provokante These auf:


    ...und dann stell ich mal die provokante Frage: Wo sind die versprochenen Neuerungen, bitte mal definieren.
    Gruß Günter

  • Hallo,


    die größte Neuerung nehmen viele als gegeben hin und merken sie in der täglichen Nutzung gar nicht:


    Ich kann eine Buchung öffnen, in die Kategorieverwaltung wechseln, dort eine Kategorie bearbeiten und zurück zur Buchung direkt die Kategorie verwenden. Soweit ich mich erinnere haben das hier einige gefordert.


    Diese "Kleinigkeit" ist mal nicht ebenso zu realisieren. Und wenn ich an die erste Beta denke, so hat das wohl doch einiges Arbeit gekostet damit MG trotzdem performant bleibt und keine Datenbankprobleme auftreten.


    Außerdem: Wer schreibt das Buhl das nicht selbst programmiert hat?


    Viele Grüße


    Sandro


  • Außerdem: Wer schreibt das Buhl das nicht selbst programmiert hat?


    Buhl selbst...


    Alles wunderbar, alles prima, ich mecker auch nicht, im Gegenteil :)


    ...nur die Zinsberechnungen in der Finanzprognose stimmen immer nocht nicht
    ...die unterschiedlichen Anlagemöglichkeiten der Banken können nicht abgebildet werden
    ...Hypothekendarlehn, Versichersicherungsdepots, ziemlich laienhaft


    aber ich kenn die Macken und kann damit leben und arbeiten.


    MfG Günter

  • Buhl selbst...

    Das Konzept für ein Design erstellen und es umsetzen/programmieren sind völlig verschiedene Dinge.

    ...nur die Zinsberechnungen in der Finanzprognose stimmen immer nocht nicht
    ...die unterschiedlichen Anlagemöglichkeiten der Banken können nicht abgebildet werden
    ...Hypothekendarlehn, Versichersicherungsdepots, ziemlich laienhaft

    Immer wieder dieselbe oberflächliche Betrachtensweise: nur nach dem schauen, was man selber haben möchte und alles andere ignorieren. Würde erwarten, daß Du nach dem "Übersehen" der wichtigen Hinweise zum neuen Design mal genauer hinschauen würdest.


    Gruß
    Dirk

  • Buhl selbst...


    Wie Dirk schon schrieb: Design und Umsetzung sind 2 verschiedene Dinge.


    Zitat

    ...nur die Zinsberechnungen in der Finanzprognose stimmen immer nocht nicht


    Soviel ich weiß ist da aber einiges am Unterbau getan wurden, damit man die Zinsberechnung richtig umsetzen kann.


    Auch hier gehört mehr dazu als schnell mal ne Formel einzuklopfen. Schließlich müssen auch betragsabhängige Zinssätze etc. pp. berücksichtigt werden.


    Viele Grüße


    Sandro